Keine Ware, freche Antwort. Was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von chili-pepper 20.01.11 - 18:11 Uhr

Hallo,

ich habe am 11.01.2011 Ware bestellt / Zahlung per Bankeinzug.
Die Abbuchung war am 13.01.2011 auf meinem Konto zu sehen.
Auf der HP von dem Shop steht, Lieferung binnen 2-5 Werktagen, bei Verzögerungen wird der Kunde informiert.
Bis heute habe ich keine Ware erhalten.
Gestern rief ich im Shop an, wo meine Ware bleibt.
Mir wurde gesagt, dass der PC gerade nicht geht und mit Hermes verschickt wird.
Als heute wieder keine Lieferung kam, schrieb ich den Shop an, dass ich bis Samstag warte und dann das Geld zurück buchen lasse.
Daraufhin kam eine (in meinen Augen) freche Mail, dass ich die AGB´s akzeptiert habe und in diesen steht, dass bei Rückbuchung sofort rechtliche Schritte eingeleitet werden und ohne weitere Hinweise ein Nachinkasso beauftragt wird.

Hä???

Ich habe nochmals geschrieben, dass mir der Service sowie der Ton in der Mail nicht gefällt und dies meine letzte Bestellung war.
Und das es dabei bleibt, keine Ware und der Vertrag ist damit hinfällig.

Daraufhin kam, dass der Shop leider Gottes nichts für die Zustellung kann und man mir auch die Ware nicht persönlich nach Hause bringen kann.
Hab dann noch geantwortet, dass das unternehmen vielleicht mal die Organisation der Logistik überdenken sollte.

So, jetzt warte ich mal ab.

Was meint denn Ihr dazu?


Grüssle

Sandra

Beitrag von mel130180 20.01.11 - 18:18 Uhr

"Auf der HP von dem Shop steht, Lieferung binnen 2-5 Werktagen"

Sowas sind in der Regel Richtwerte. Ich mach bei Amazon auch keine Welle, wenn meine Bücher nicht innerhalb von 1-2 Werktagen, sondern erst nach 3-4 geliefert werden.

Die sind doch gerade mal 2 Tage über ihre Vorgabe und du reißt gleich ne Welle? Die stecken ja auch nicht bei Hermes drin.

Solche Kunden wie dich braucht echt kein Mensch.

Beitrag von perserkater 20.01.11 - 18:31 Uhr

"Solche Kunden wie dich braucht echt kein Mensch."

Habe ich auch gedacht.

Beitrag von chili-pepper 20.01.11 - 18:32 Uhr

>> Solche Kunden wie dich braucht echt kein Mensch. <<

was soll denn dieser satz bitte?
kannst du nicht höflich deine meinung artikulieren?

im übrigen steht nirgends auf der HP, wer zustellt oder wo man die lieferung verfolgen kann. da steht nur seit tagen, bestellung versandt.
das ist z.b. bei amazon üblich.

aber danke für deine nette antwort. #drache

Beitrag von mel130180 20.01.11 - 18:33 Uhr

"kannst du nicht höflich deine meinung artikulieren? "

So freundlich, wie du dich bei dem Shopbetreiber artikuliert hast?

Danke, ich hab gut gelacht.

Beitrag von chili-pepper 20.01.11 - 18:39 Uhr

Nachdem ich selbst im Kundenservice arbeite, weiß ich sehr genau, wie man einen höflichen Text artikuliert bzw. mit Kunden spricht.
Hier ist nicht der Inhalt sondern der Ton der Anstoß der Diskussion.

Beitrag von nila76 20.01.11 - 18:35 Uhr

Hallo,

prinzipiell bin ich Deiner Meinung, grade bei Hermes dauert es im Moment manchmal echt ewig. Und eben..es sind Richtwerte.

ABER: Nachfragen, wo die Ware bleibt darf man, und auch wenn es für den Mitarbeiter "nervig" ist, hat man bei einem Diensleistungsunternehmen einfach höflich zu bleiben und darf nicht pampig werden.

Wenn man das nicht kann, sollte man nicht bei einer Hotline arbeiten.

"Solche Kunden wie dich braucht echt kein Mensch." genauso wenig sollte man persönlich beleidigend werden!

Die von dem Internetshop hätte auch einfach mal sagen können, wann es bearbeitet und verschickt wurde. Das können die nämlich in der Regel einsehen. Und das die ein Computerproblem haben, ist nicht das Problem der Kunden.

Außerdem stimmt es einfach nicht, dass sie gleich bei einer Rückbuchung mit Mahnverfahren anfangen, denn man ja so oder so ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Und das hätte sie damit wahrgenommen. Muss dann natürlich die Ware unverzüglich zurückschicken, wenn sie doch noch kommt.

Ich finde immer, der Ton macht die Musik.

LG Nicole

Beitrag von chili-pepper 20.01.11 - 18:41 Uhr

@ Nicole

Genau so. #blume

Hatten halt doch nicht alle nur singen und klatschen in der Schule.

Beitrag von arienne41 20.01.11 - 19:26 Uhr

Am 13 ging das Geld von deinem Konto runter und wenn es schnell ging war es Freitag den 14 da oder erst Montag den 16.1
Dann wird es am 16 oder 17 versendet.
Heute ist der 20.01
Im schlechtesten Fall sind das erst 3 Tage.
Nun erkläre mir warum du so ne Welle machst.

Beitrag von chili-pepper 20.01.11 - 21:57 Uhr

Weil bereits am 13.01. der Status auf "versendet" stand.
Daher meine "Welle".
Und jetzt nochmal für die, welche der deutschen Sprache nicht mächtig sind;
der Ton macht die Musik.
Hätte er angeboten, mir die Trackingnr. zu geben oder zu schauen, was Stand der Dinge ist, wäre alles ok.

Der Ton macht die Musik.
Aber das wissen die wenigsten hier im Forum, schon klar.

Klatschen und singen eben.......

Beitrag von blacknickinblue 21.01.11 - 07:05 Uhr

In dem Moment, wo ich die Etiketten für den Versand ausdrucke, springt der Status auf "Versendet", wenn man die Ebay-Abwicklung dafür verwendet. Da hat man als Verkäufer keinen Einfluss drauf. Ich warte trotzdem, bis das Geld vom Käufer da ist, bevor ich die Ware versende.

In meinen Augen schlägst Du bisher Riesenwellen um nichts. Woher nimmst Du die Arroganz zu erwarten, dass der VK versendet, obwohl Deine Bezahlung noch gar nicht eingangen sein kann?

Wäre ich der VK - ich würde Dich als Käufer sperren.

Beitrag von arielle11 21.01.11 - 11:47 Uhr

"Der Ton macht die Musik.
Aber das wissen die wenigsten hier im Forum, schon klar.

Klatschen und singen eben....... "

Ich habe selten so gelacht!

Du bist ja echt zum schießen!

Beitrag von cazie71 20.01.11 - 21:35 Uhr

Also, wenn die mit Hermes versenden, dann kannst du mit 7 - 10 Tagen rechnen. Die sind nicht so schnell, wie die Deutsche Post. #schwitz

Beitrag von mami020607 21.01.11 - 08:06 Uhr

Hallo Sandra

Jetzt mal ohne scheiss, aber das auf der HP steht, Lieferung binnen 2 - 5 Tage heisst nicht, das dass Palet in der Zeit bei dir ankommt, sondern das in dieser Zeit los geschickt wird.
Also ist doch alles im Rahmen, man weiss doch, das Hermes gerne mal etwas länger braucht.

Also, ruhig blut und alles wird gut

LG Sara

Beitrag von nadeschka 21.01.11 - 11:24 Uhr

"Daraufhin kam eine (in meinen Augen) freche Mail, dass ich die AGB´s akzeptiert habe und in diesen steht, dass bei Rückbuchung sofort rechtliche Schritte eingeleitet werden und ohne weitere Hinweise ein Nachinkasso beauftragt wird."

Soviel ich weiß gibt es doch bei Online-Geschäften ein 14-tägiges Rücktrittsgesetz - da können die dir doch jetzt nicht mit Inkasso drohen, oder? #kratz

Beitrag von chili-pepper 21.01.11 - 18:17 Uhr

Natürlich habe ich 1.) ein Widerrufsrecht und 2.) ein Rückgaberecht.
Das meine ich z.B. mit frecher Mail.
Statt mir ne Trackingnummer zu geben, damit ich die Liefeurng verfolgen kann oder sonstwas, ist er echt frech geworden von wegen, die Ware wurde dem Lieferanten übergeben und der Rest geht ihn nichts mehr an.
Pech für mich eben.
Geld zurück holen kann ich gerne machen, mit diesen und jenen Konsequenzen.

Heute hatten wir nochmal kurz Kontakt, da habe ich ihm klipp und klar mitgeteilt, was ich von seinem Unternehmen und seinem Service halte.
Seither ist Ruhe.
Jetzt warte ich eben...

Im übrigen war ich in jeder Mail sachlich sowie höflich.