Ich muss auch mal Dampf ablassen! *silopo* Familie!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamamaus90 20.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich rege mich ja schon seit Jahren über meine Familie auf, weil ich dort anscheinend das schwarze Schaf bin. Bisher wurde das immer abgestritten und zeitweise dachte ich auch, dass ich mir das einbilde. Aber das ist definitiv nicht normal, wie ich behandelt werde!!! #aerger

Aktuelles Diskussionsthema ist "Führerschein"! Bisher hatten mein Mann und ich nicht die finanziellen Mittel einen zu machen und da wir in einer Großstadt gewohnt hatten, war das auch nicht nötig!
Jetzt sind wir im Dezember umgezogen und die nächste Einkaufsmöglichkeit liegt 40 Minuten Gehzeit entfernt oder eben 10 Minuten Buszeit. Bisher sind wir mit dem Bus auch ganz gut ausgekommen.

Da morgen jedoch die Geburt unseren Kindes ansteht und ich die nächsten Woche bestimmt nicht mit dem Kleinen Bus fahren werde, habe ich meine Schwester gefragt, ob sie einmal in der Woche mit uns einkaufen fahren kann! Wir würden ihr auch das Fahrtgeld bezahlen!!! #augen
Letzte Woche hat sie noch zugesagt und als ich sie fragte, ob denn 25€ im Monat okay sein, wurde sie plötzlich komisch und hat nichts mehr gesagt. Heute ruft ihr Mann an und sagt plötzlich, dass es denen zu stressig wäre und es hätte auf keinenfall etwas mit dem Geld zu tun! #bla

Ganz ehrlich, so gut kenne ich meine Schwester! Es hat definitiv etwas damit zu tun, dass sie finanziell nicht wirklich etwas davon hat. Ich hab mal ausgerechnet und die Fahrtkosten würden sich im Monat für sie auf 16€ belaufen (hochgerechnet) und ich denke in einer Familie sollte man nicht für die Zeit mitbezahlen müssen! Die verbringt man doch gerne miteinander! Außerdem würde sie in der Zeit auch ihren Einkauf erledigen können...

Aber naja, so ist meine Familie eben. Meine Mama hat mich auch vor einer Woche (als ich im Krankenhaus war) angerufen und mich angemeckert, dass sie uns nicht ständig hin- und herfahren können (haben sie nur wegen der Feiertage und dem Schneefall tun müssen) und mein Mann soll endlich seinen Führerschein machen!
Dabei haben wir denen schon seit Monaten erzählt, dass er im Februar damit anfangen wird! Und ich werde im März damit anfangen! Aber so gut hören sie einem zu, typisch! :-[ :-[ :-[

Mich ärgert das maßlos und nach der Geburt werde ich denen allen mal meine Meinung sagen! Die brauchen uns dann bloß nicht NUR wegen dem Kleinen besuchen kommen, darauf habe ich keine Lust!

Sorry für das Rumgejammere! Aber das musste unbedingt noch vor der Geburt morgen raus!

Lg, Meli

Beitrag von mausi111980 20.01.11 - 18:24 Uhr

Lass dich mal #liebdrueck

Das is ja echt schrecklich bei euch!
Oh man da fällt mir nur das Sprichwort ein "Freund kann man sich aussuchen, Familie hat man!"


Habt ihr keine Freunde die vielleicht mit euch einkaufen fahren könnten?
Oh man denen würde ich glaube ich die Tür vor der Nase zu knallen, wenn die auftauchen sollten.


Alles Gute für morgen.






LG Mandy mit #ei 11.SSW

Beitrag von mamamaus90 20.01.11 - 18:29 Uhr

Danke dir! #schmoll

Das mit meiner Familie geht leider schon seit Jahren so, weil die meine Lebenseinstellung nicht verstehen. Meine Eltern sind total religiös - haben sogar ihre eigene Gemeinde gegründet - und meine Schwester lebt auch total nach deren Richtlinien. Nur ich gehe absolut nicht zur Kirche oder dergleichen und das hat irgendwie schon immer zu Streit geführt.

Ich hoffe, dass ich es irgendwann wirklich schaffe, mich von denen ganz loszusagen. Denn ich habe auch keine Lust, immer wieder neu enttäuscht zu werden! :-(

Freunde sind bei mir leider auch Mangelware. Aber meinem Mann und mir ist gerade aufgefallen, dass ein sehr guter Kumpel von ihm (der uns auch im KH besuchen wird) eigentlich garnicht so weit von uns weg wohnt und der würde sich bestimmt bereiterklären, uns ein bisschen mit Autofahrten auszuhelfen! ;-)

Lg, Meli

Beitrag von pummelfee1980 20.01.11 - 18:41 Uhr

Jaja..die liebe Familie...das kann schon manchmal sehr aufregend sein.

Ich hab auch net so das goldene Los gezogen...aber mir ists zuviel hier zum schreiben..nur soviel:

Ich kann Dich gut verstehen...Lass Dich net ärgern!!!

Alles gute

Jenny

Beitrag von kathie78 20.01.11 - 19:51 Uhr

Ach menno, das würde mich ja auch sauwütend machen. Versucht doch jemand anders zu fragen. Also meine Schwester würde nicht mal auf die Idee kommen nach Geld zu fragen.

Ehrlich mit einem Neugeborenem, da wäre es doch wohl ein Leichtes bei solchen Dingen zu helfen...aber das kann man halt nicht erzwingen. Echt versucht euch eine Alternative zu schaffen. Oder dein Mann muss halt ran und sowas besorgen.

Sonst könntest du deine Hebi auch fragen, ob es bei euch so Familienhelferinnen gibt, die solche Besorgungen machen. Die nehmen nicht viel Geld und für den Einkauf wird dann gesorgt.

LG

Kathie