Neuer ET - Arbeitgeber sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hibbeling 20.01.11 - 18:21 Uhr

Hi ihr Lieben!

Ich nochmal... ich wurde heute beim FA 5 Tage zurückgestuft. Nun habe ich meinem AG meinen ursprünglichen ET schon mitgeteilt. Was meint ihr, sollte ich ihm den neuen Termin nennen oder es einfach dabei belassen?

Habe gehört, dass sich der ET nochmal verändern kann. Kann dem AG doch nicht 5x nen anderen ET nennen, der denkt dann doch auch ich bin bescheuert.

Habe in 3 Wochen meinen nächsten Termin beim FA. Meint ihr, ich solle so lange warten? Bin mir nicht sicher, ob das Probleme gibt wegen dem MuSchu oder sowas.

LG Hibbeling.

Beitrag von pueppi706 20.01.11 - 18:23 Uhr

Hallo,

du hast ja insgesamt 14 Wochen MuSchu und nicht jedes Kind kommt pünktlich :-p

Ich würde es ihm nicht sagen, weil sich das ja wieder ändern kann. Du musst ihm ja dann nur mitteilen, wenn dein Zwerg da ist.

Beitrag von runa1978 20.01.11 - 19:16 Uhr

Ich glaube, Du mußt dem AG Bescheid geben, bzw. kopiert er doch auch die Seite wo der ET notiert ist. So hat es meiner jedenfalls gemacht...

Ich würde aber die 3 Wochen noch warten, wenn der ET dann bleibt, sagst Du ihm halt kurz Bescheid...

LG, Runa

Beitrag von beat81 20.01.11 - 19:38 Uhr

Du hast deinem Arbeitgeber deinen Mutterpass gegeben und der hat sich da was draus kopiert??

Würde ich nicht zulassen. Wenn es soweit ist, bekommst du doch vom FA ne Bescheinigung und daraus errechnet sich dann der MuSchu.

Liebe Grüße an Frau Runa #winke

Beitrag von runa1978 20.01.11 - 21:23 Uhr

Nee, ich habe die Seite kopiert wo der ET eingetragen ist. Auf der Seite steht doch sonst nix anderes.

Ne extra Bescheinigung kostet nen 10er! Den spar ich mir doch :-)

Beitrag von schmusimaus81 20.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

du bekommst vom FA doch eigentlich eine Bescheinigung für den Arbeitgeber, in dem der Mutterschutzbeginn und der errechnete ET usw. drin steht. Da sollte sich dein FA dann festlegen, was er als ET nimmt. Ist schließlich wichtig für die Berechnung deines Lohnes / Mutterschutzgeldes.

Liebe Grüße
Antje (ET+1)