Auwei Gbmh verkürzt :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pheobie.2 20.01.11 - 19:17 Uhr

Hey Mädels,

ich war heut mal wieder beim FA.
Ich hatte die letzten Tage ein Ziehen im Rücken und gestern auch ein starkes Ziehen in der Scheide.
Ich dachte bei Ersterem daran, dass es die Mutterbänder seien und bei Letzterem an Anstrengung vom Stehen (ich stand gerade an der Kasse an).

Um das abzusichern hat meine Ärztin einen US gemacht (vaginal) und einen verkürzten Gebärmutterhals (3,7 cm) mit Trichterbildung gesehen. Ich hatte da wohl vorzeitige Wehen.
Sie meinte ich solle mich unbedingt schonen, ab 3,2 cm weist sie mich ein.

Zudem habe ich eine Vorderwandplazenta, die jetzt sehr dicht an dem Trichter liegt und es somit zu Blutungen kommen kann.
Dann soll ich sofort mit dem Rettungswagen in die Klinik.

Nun ja, irgendwie kann ich das jetzt gar nicht richtig einschätzen. Wie groß ist denn der GBMH für gewöhnlich?
Ich bin erst in der 22. SSW demzufolge sind Wehen jetzt natürlich fatal und ich habe Angst.

Das Kind ist allerdings schon recht groß und schwer für sein Alter (31 cm, 550 g). Der US errechnete SSW 22 + 2.
Habt ihr Erfahrungen, könnt ihr mir Mut machen?

Auf jeden Fall sprechen wir zu dem Mäuschen, es soll noch schön drin bleiben, hier ist eh gerade Winter und kalt, es lohnt sich also nicht.

Uff, naja, irgendwie hatte ich mir den Arztbesuch etwas anders vorgestellt...

:-(

LG pheobie

Beitrag von linzerschnitte 20.01.11 - 19:21 Uhr

Ach, du Ärmste!

Was jetzt ganz wichtig ist: schonen, schonen, schonen, am Besten Bettruhe und auf der linken Seite liegen!!! Damit ist nicht zu Spaßen! 3,7 cm ist zwar noch ok, aber für deine SSW etwas bedenklich... Mein GMH ist trotz vorzeitiger Wehen etc. in der Frühschwangerschaft inzwischen wieder auf 5 cm, ich versuche aber, so viel wie möglich zu liegen, bin im vorzeitigen MuSchu. Wie schaut das bei dir aus? Arbeitest du noch?

Wegen der Plazenta: da gilt das selbe, schau dass du so viel wie möglich liegen kannst!

Ich wünsch dir alles Gute!

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von pheobie.2 20.01.11 - 19:29 Uhr

Ich habe jetzt erst einmal für eine Woche eine Krankschreibung. Dann will mich die Ärztin wieder sehen und entscheiden ob sie mich weiterhin krank schreibt oder ins KH schickt.
Ich arbeite eigentlich schon noch. Ich könnte aber wenn es darauf ankommt auch von zu Hause arbeiten, liegend am Laptop. (Zumindest könnte ich den Großteil meiner Arbeit dann noch erledigen. Für einige Sachen müstte ich schon auf Arbeit sein, aber das geht dann halt nicht)
Meine Hebamme meint ich sollte mich unbesingt bis zur 26. Woche schonen und dann den Befund abwarten.

Wie kurz war denn dein GMH? Und wie lange hat es gedauert, bis er wieder bei 5 cm war?
Sollst du dich auch von deiner Ärztin aus bis zum Ende schonen? Oder besteht Hoffnung, dass man noch einmal "normal" funktionieren kann?

Beitrag von linzerschnitte 20.01.11 - 19:34 Uhr

Ab der 26. SSW stehen die Chancen gut dass der Zwerg auch ausserhalb von deinem Bauch überlebt, also nimm die Tipps deiner Ärztin bitte ernst! ;-)

Ich hatte die Wehen um die 15. SSW, da hat sich auch alles verkürzt (ich glaub auf knappe 3 cm). Weiß nicht wie lange es gedauert hat bis alles wieder ok. war, aber gestern im KH haben sie wieder mal gemessen und ich war wieder bei 5 cm! *freu* Ich darf halt jetzt bis zum ET nicht mehr viel machen, muss viel liegen... Natürlich geh ich hin und wieder auch mal raus (Therme, Kino,...), aber halt nur Sachen bei denen ich mich nicht übernehmen kann!

Ich drück dir ganz fest die Daumen dass alles gut geht und dein Zwerg noch gaaaanz lang bei dir bleibt!

Beitrag von estherb 20.01.11 - 20:39 Uhr

Hey,

aber 5 cm ist lang. Die meisten Frauen haben 4 cm, meine Hebamme sagte, kleine Frauen oft auch weniger! 5 cm ist wirklich lang! Was nicht heißt, dass du dich nicht trotzdem schonen musst! Bei mir hat sich übrigens kaum etwas zurückentwickelt, höchstens auf 2,9 oder 3,0 - aber das können auch Messungenauigkeiten sein.

lg Esther

Beitrag von daby01 20.01.11 - 19:22 Uhr

Die Länge ist ok (meiner war nie länger), problematisch ist die Trichterbildung.Ausruhen und Liegen nach Möglichkeit.Die Größe des Kindes ist nicht soooooo wichtig, die Lungenentwicklung ist entscheident.........wobei es derzeit einfach noch viiiiiiiiiiiiiiel zu früh ist!Bist du krankgeschrieben?Nimmst du Magnesium?
lg

Beitrag von pheobie.2 20.01.11 - 19:32 Uhr

Ja ich nehme Magnsium, ab morgen auch Bryophylum. Im Moment bin ich krank geschrieben.

Na ich dachte, dass das Kind vllt doch älter ist als errechnet. Ich wäre so gerne wenigstens erst einmal über die magische 24. Woche hinweg, obwohl ich wahnsinnig hoffe, dass ich die 40 Wochen wenigstens annähernd hin bekomme.

Beitrag von estherb 20.01.11 - 20:40 Uhr

Das Bryophyllum kannst du bis zu 12 Mal täglich nehmen, hab ich anfangs auch gemacht

Beitrag von kerstini 20.01.11 - 19:25 Uhr

Also der Trichter würde mir jetzt auch ein wenig Sorgen bereiten, aber der GMH ist völlig in Ordnung!

Vor allem weil du bereits ein Kind geboren hast ist 3,7 ein völlig normaler Wert #kratz Normalerweise liegt ein GMH zwischen 3 und 5 cm.
http://www.praenatalediagnostik.info/ctopic63.html

Kenne es auch nur so das ab 2,5cm eingewiesen wird und nicht ab 3,2 aber vielleicht möchte sie das auch wegen deinem Trichter.

Ich würd mich jetzt erstmal etwas schonen und nicht zuviele Gedanken darüber machen!

Alles Gute! #herzlich


Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern 12.SSW + Ida morgen 41.SSW #verliebt

Beitrag von trixie04 20.01.11 - 19:25 Uhr

hi...

mein gbmh ist auch schon verkürzt und wehen hab ich auch schon paar mal gehabt.
mein fa hat mir magnesium gegeben und mehr nicht.
sollst du magnesium nehmen?

ich drück dir die daumen, dass die kleine nicht früher kommt und du noch eine schöne schwangerschaft hast!

LG

Beitrag von pheobie.2 20.01.11 - 19:33 Uhr

Ja ich nehme auch Magnesium, zusätzlich hat mir meine Hebamme noch Bryophylum empfohlen.

Beitrag von manolija 20.01.11 - 19:47 Uhr

Hallo

Also sooo dramatisch ist das jetzt nicht. Ich hab seit der 23.ssw eine GBMH verkürzung von 2,0 mit Trichterbildung.
Das einzige was du beachten muss ist, dass du viel liegst und fleißig dein Magnesium schluckst und bloß kein STRESS!!!!
Mach dir keine sorgen...bin mittlerweile in der 33.ssw und Krümelchen ist immer noch im Bauch und macht auch keine Beanstandungen zu kommen.
Gedanken muss du dir machen wenn dein GBMH bei 1,5cm ist...dann kann es in Kombination mit Wehen gefährlich werden.
Falls du jemanden zum reden brauchst, dannn schreib mich an...

Kopf hoch...das wird schon

Beitrag von pheobie.2 20.01.11 - 19:56 Uhr

Dankeschön! Das macht mir Mut!

Ich wünsche dir auch alles Gute, es sieht ja dann schon ganz toll für dich aus.

#herzlich

Beitrag von manolija 20.01.11 - 19:59 Uhr



Ja, und für dich sieht es auch gut aus;-)

Beitrag von tschenni 20.01.11 - 20:05 Uhr

Hatte einen ähnlichen Befund. Bereits seit der 15ssw war der gbh auf 3,5, dann auf 3,3 verkürzt. Einen Trichter habe ich nicht. Mein Arzt hat mich aber krank geschrieben. Ich soll viel liegen und mich schonen. Daran habe ich mich auch gehalten und es ist bislang stabil geblieben (bin jetzt in der 21 ssw). Ich gönne mir immer ein "Highlight" am Tag, einen Gang in den Supermarkt, Babyshop, Kino, aber immer nur eine Sache und bin sonst im Bett und auf dem Sofa. So lässt es sich recht und schlecht aushalten. Du kannst mir auch gerne schreiben. Ich bin so langsam zur Expertin mutiert, weil ich mich zwangsweise so viel damit beschäftigen musste. Dir alles, alles Gute!! Das wird schon! Schon Dich!

Beitrag von estherb 20.01.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

normal sind ca. 4 cm, 3,7 ist an sich nicht sooo tragisch, eher die Trichterbildung. Wegen der Plazenta mach dich nicht verrückt, ich hab auch ein VWP, die anfangs fast über dem Muttermund lag, das ist häufig und wächst fast immer nach oben. Aber der Trichter und die vorzeitigen Wehen sind nicht gut: Liegen, schonen, Magnesium nehmen, gut sind auch Bryophyllum und Hebammentee Baldrian, außerdem Toko-Ül (Stadelmann) auf den Bauch.

Ich liege seit der 25. SSW wegen verkürztem Muttermund (hatte und hab nur noch etwa 2,8, tastbar sogar nur 50% weich, aber kein Trichter). Ich musste nicht ins Krankenhaus, liege nun seit 8 Wochen zu Hause, und es hat stagniert. Schlucke halt alles oben stehende und darf mich nicht belasten.

Das Ziehen am Muttermund und die vorzeitigen Wehen hatte ich auch (2. Kind), ging weg durch das Liegen.

LG Esther