Hilfe, es werden Zwillinge

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annettl-83 20.01.11 - 20:04 Uhr

Hallo,
bin ganz neu hier und will einfach mal meine Gedanken loswerden.

Mein allergrößter Albtraum wird wahr: es werden Zwillinge. #schock Als wir es am Montag erfahren haben, waren wir total geschockt. Inzwischen bin ich verzweifelt: wie soll das werden mit 2 Babys gleichzeitig?
Ist diese Schwangerschaft nicht vielleicht riskant - bin sehr zierlich und schlank gebaut. Außerdem ist es meine erste Schwangerschaft.
Und was, wenn die Babys sehr früh zur Welt kommen und dann ewig im Krankenhaus bleiben müssen...

Als der Test kurz vor Weihnachten positiv ausfiel, habe ich mich total gefreut. Aber inzwischen ist die Freude verflogen und in Grübelei, Angst und Sorge gewandelt.

Ich hoffe, das ist nur der erste Schock und die Vorfreude kommt bald zurück. Ändern kann man ja eh nix an der Tatsache.

Vielleicht kann mir jemand Mut zusprechen.
Danke

Beitrag von connie36 20.01.11 - 20:06 Uhr

hi
jetzt warte doch einfach mal alles ab.
entweder es bleiben beide kinder bei dir, und dann sind es zwillis...dann hast du genügend zeit, dich zu informieren, was auf dich zukommt, oder es ist zb. wie in meiner ersten ss ...das sich eines der beiden in der 9./10.ssw verabschiedet.
hätte mich aber auch über zwillis gefreut, das risiko war da, damit haben wir auch gerechnet, da bei uns beiden zwillis vorkommen.
haben auch bei unserer nr. drei vorsichtshalber das mit eingeplant, bleibt aber bei einem.
lg conny ks-5

Beitrag von na-mi81 20.01.11 - 20:09 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch!!
Ich kann verstehen dass es ein Schock ist, man plant ja irgendwie doch immer nur "ein Baby" ein und wenn es dann 2 werden ist das bestimmt erstmal schwierig. Aber es gibt doch jede Menge Hilfe für Zwillings Eltern.
Ich wünsche euch, dass der Schock schnell überwunden ist und ihr euch über dieses wunderbare und vor allem aussergewöhnliche und auch schöne Ereignis freuen könnt!! Seid stolz,ihr bekommt Zwillinge!!! :-)

LG
Nadine mit #ei12+1

Beitrag von himbeerstein 20.01.11 - 20:26 Uhr

also ich kann das nicht verstehen dass das ein Schock ist.. #kratz

Viele Frauen wären glücklich darüber. #schein

Abwarten! #winke #herzlich

Beitrag von christianef. 20.01.11 - 20:32 Uhr

Hey....

Meine 1. wurden Drillinge....vielleicht stellst du dir das vor,und freust dich dann,dass es nur Zwillinge sind!;-)

LG C.

Beitrag von schwesters2003 20.01.11 - 20:32 Uhr

Hallo,
ehrlich gesagt, habe ich mir immer Zwillinge gewünscht.
Hatte eine gute Freundin, die 2 Jungs bekommen hat, ich will nicht sagen, das es keine Arbeit macht, aber es sit zu schaffen...
Meine Freundin hat es bis in die 33. SSW geschafft, die Kleinen brauchten nur eine Magensonde und Wäremebettchen, mussten auch garnicht so lange bleiben.
Meine Hebamme hat letztes Jahr mehrere Zwillinge betreut, keines ist vor der 36, Woche geboren...
Ich bin jetzt in der 12. SSW mit Zwillingen und freue mich riesig, natürlich frage ich mich auch oft, wie wir das schaffen, denn wir haben ja noch ne Kleine Tochter...

Wenn du Fragen hast, immer gerne

Gruß Inez

Beitrag von tosse10 20.01.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich kann verstehen das es ein Schock ist! Wir haben es nicht in der Familie und bekommen auch ganz normal ein Kind. Aber ganz am Anfang war der Verdacht auf zwei Fruchthüllen da (noch kein Herzschlag) und bis zur nächsten Untersuchung hatte ich deswegen Panik.

Wo ich dich beruhigen kann, das ist dein Körperbau. Eine weitläufige Bekannte von mir hat ihre Zwillinge sogar spontan und "erst" in der 37. SSW entbunden. Sie ist ca. 160cm groß und das totale "Püppchen". Es ist alles wohl ohne große Probleme verlaufen. Und zwei ganz tolle Kinder sind da auch bei rumgekommen.

LG

Beitrag von kisa1983 20.01.11 - 20:38 Uhr

Entschuldige mal, aber wenn man sich ne SS wünscht (oder einfach so passiert, besonders ohne Verhütung), kann man nie auch alles bekommen, was man sich gewünscht hat, auch nicht das Geschlecht. So kann es auch passieren, dass man Zwillinge oder Mehrlinge bekommt!

Auch wenn du zierlich und schlank bist, wird dein Körper das schon schaffen, wenn es deinem Körper mit dem Alter der SS zu schwer wird, wird Dir aus ärztlicher Sicht auch geholfen! DU bist nicht allein!

Und siehe es doch positiv, Du schenkst gleich zwei Menschen das Leben.

LG und alles Gute für die SS

Beitrag von abrocky 20.01.11 - 20:39 Uhr

Ich bin selbst ein Zwilling - und es ist immer noch toll! Ständig hat man einen gleichalten und gleichentwickelten Spielpartner! Meine Mum hatte nicht so viel zu tun mit uns. Sie meint meine Einzelkinder hintereinander sind kräftezehrender!
Ich hätte mir auch Zwillinge gewünscht.
Du wächst automatisch langsam da rein - wie bei jedem ersten Baby auch.

Ich glaube du machst deine allgemeinen Ängste die jetzt (wie bei vielen Schwangeren) aufkommen zu fest auf die Zwillis. Ich bin hundertprozentig sicher, dass du diese Ängste auch bei einem Einzelkind hättest. Ist aber normal und hormonell bedingt. Warte noch ein paar Wochen, dann wirst du dich RICHTIG freuen!

Anja#liebdrueck

Beitrag von annettl-83 20.01.11 - 20:45 Uhr

Diese Antwort ist an alle gerichtet:

Vielen Dank für eure aufmunternden und tröstenden Worte. Sicher kann man sich nicht alles aussuchen. Aber ich habe nie daran gedacht, dass es 2 werden könnten, da in meiner Familie keine Zwillinge vorgekommen sind.
Es ist, wie es ist.
Morgen bekomme ich meinen Mutterpass. Ich denke ja selbst, dass es nur der "Anfangsschock" ist.

Also habt vielen Dank :-)

Beitrag von xxbeexx 20.01.11 - 20:45 Uhr

Hi,

also das ist doch wunderschön!!! Freu dich, so wie du dich mit dem positiven Test gefreut hast. Ist doch super! Du schaffst das schon.

Herzlichen Glückwunsch#huepf

Beitrag von jindabyne 20.01.11 - 21:04 Uhr

Ich verstehe sehr, sehr gut, wie Du Dich gerade fühlst! Mir ging es nicht anders, als ich erfahren habe, dass es Zwillinge werden. Und ich hatte vorher durchaus daran gedacht, dass es welche werden könnten, da bei uns in der Familie Zwillinge vorkommen. Aber damit gerechnet habe ich definitiv nicht!

Ich war schockiert, ich war verzweifelt, ich habe mich gefragt, wie ich das schaffen soll. Da meine Ärztin mich auch über alle Risiken einer Zwillings-SS aufgeklärt hatte, war ich diesbezüglich noch zusätzlich nervös. Und ich war sehr froh darüber, dass eine Schwangerschaft 9 Monate dauert und ich genügend Zeit hatte, mich an den Gedanken zu gewöhnen und mein Leben danach auszurichten.

Übrigens bin ich auch sehr schlank und mit Untergewicht in die SS gestartet. Dann durch die Spuckerei 5kg Gewichtsabnahme. Aber inzwischen ist alles wieder drauf und vom Tiefststand an habe ich 16kg zugenommen (also 11kg mehr als vor der SS). Das Gewicht steckt ALLES im Bauch und das macht es manchmal ganz schön beschwerlich.

An die Zeit nach der Geburt denke ich möglichst wenig. Es wird sicher anstrengend und manchmal grenzwertig, das ist es mit einem Kind allerdings auch oft.

Wünsche dir alles Gute! Die Freude kommt bestimmt irgendwann! Lass Dich nicht unter Druck setzen!

Lg Steffi (34.ssw)

Beitrag von annettl-83 20.01.11 - 21:42 Uhr

Hallo Steffi,

da bin ich aber beruhigt, dass meine Anfangsgedanken und Befürchtigungen nicht so abwägig sind.
Vielen Dank für deine Antwort. Beruhigt mich sehr, wenn auch andere so empfunden haben.

Momentan sind wir mit unseren Gedanken noch allein, da wir es bis jetzt noch keinem gesagt haben. Ich denke mal, dass wir bald anders darüber denken, wenn sich die Leute mit uns freuen werden.

Wünsche dir für den Rest der Schwangerschaft noch alles Gute. :-)

LG Annett

Beitrag von glimmerofhope 20.01.11 - 21:55 Uhr

Hallo,

also ich kann deine "Angst" schon verstehen, aber man sollte sich mal bewusst machen das eine Schwangerschaft immer ein Wunder ist und du hast das Glück direkt zwei kleine Menschen unter deinem Herz tragen zu dürfen. Hört sich vielleicht komisch an aber du wirst in die Situation rein wachsen:-) Ich selber habe keine Zwillinge, aber ich weiß wie anstrengend ein Baby sein kann... vielleicht erkundigst du dich mal ob es "Hilfen" gibt z.B für den Haushalt oder Babyversorgung.

Kopf hoch, ist doch was tolles und in einem Jahr kannst du dir das garnicht anders vorstellen.

LG

Beitrag von schmusimaus81 20.01.11 - 22:00 Uhr

Hallo,

ich kann deine Bedenken verstehen. Das würde sicherlich jedem so gehen.

Ich habs vor ein paar Wochen bei meiner Freundin erlebt. Sie war schwanger mit 1 Kind (man hatte nur eins gesehen), hatte ständig Blutungen. Als sie in der 12. SSW zur Kontrolle beim Arzt war, hat er das 2. Baby entdeckt. Sie war natürlich total geschockt. Die erste Woche, nachdem sie das erfahren hat, war sie total durch den Wind. Erst nach und nach hat sie es realisiert und freut sich jetzt schon auf ihre 2 Mädchen.

Es braucht Zeit um das zu verarbeiten. Ich könnte es mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, wie ich in der Situation reagiert hätte. Klar, dass du geschockt bist.

Eine Erzieherin aus dem Kindergarten hat letztes Jahr Zwillinge bekommen. Auch die ersten Kinder. Auch sie war erstmal total geschockt, als sie davon erfahren hat. Im Nachhinein sagt sie, sie hat es sich viiiiiieeeeeel schlimmer vorgestellt als es tatsächlich ist.

Du schaffst das auch. Ganz sicher. Man wächst in alles hinein.

Liebe Grüße
Antje (ET+1 mit Nr. 3)

Beitrag von siem 20.01.11 - 22:04 Uhr

hallo

der mensch wächst mit seinen aufgaben.

eine gute bekannte von mir hat eine achtjährige tochter und hat,als ihr zweites kind 13 monate alt, war ihre ungeplanten zwillinge entbunden. sie ist gerade 25 geworden und hat nun 4 kinder im alter von 8jahre,19 monaten und 2x 6 monate.und die packt das auch (hut ab).

herzlichen glückwunsh!!

lg siem

Beitrag von jenni80 05.04.11 - 22:41 Uhr

Hallo,

Zwillinge sind was tolles. Ich Habe selber welche im Alter von 6 Jahren.

Wenn du Fragen oder Tipps brauchst kannst du dich gerne melden.

Lass dich nicht verrückt machen, du wächst in die Rolle langsam rein.

Ich hatte damals Angst das mit dem stillen nicht zu packen, aber das hat 6 Monate super geklappt.

Also freu dich auf deine beiden.

LG
Jenni

Beitrag von novemberkinder11 24.04.11 - 20:02 Uhr

Alptraum? Wieso Alptraum? Ich kann deine Ängste nicht verstehen. Alles ist zu schaffen wenn man nur will. Mach dich nicht verrückt, du bist nicht die erste die Zwillinge bekommt.

Beitrag von leaelocin 10.06.11 - 15:02 Uhr

Hallo,

also erstmal kann ich dich beruhigen.... ich bin momentan auch schwanger mit zweieiigen Zwillingen und zwar bereits in der 35. Woche!!!!
Die eigentliche Schwangerschaft von nur einem Kind war nicht mal geplant... und dann stellte sich auch noch heraus das es zwei werden.... Das war ein Schock... aber mittlerweile freuen wir uns alle drei sehr auf die beiden (ich habe bereits eine Tochter mit 8 Jahren, ich selbst bin 29.)
Und einen Tipp MUSS ICH DIR GLEICH AM ANFANG GEBEN:
LIES DIR BITTE BITTE KEINE BERICHTE ÜBER SCHWANGERSCHAFTEN MIT ZWILLINGEN IM INTERNET DURCH!!!!!!!!! #nanana#nanana das wird dich total verunsichern. Ich hab am Anfang wirklich viel Zeit damit verbracht, sämtliche Berichte über Zwillingsschwangerschaften zu lesen und stellte bald fest, dass es zu 90% nur schlechte Berichte gibt, mit Frühgeburten, unendlichen Schmerzen, vorzeitigen Krankenhausbesuchen wegen frühzeitiger Wehen in der Schwangerschaft und was es halt sonst noch so alles gibt!!!!
Ich bin wie gesagt in der 35. Woche und meine größte Angst war immer, dass ich eher ins KRankenhaus muss... wer würde sich dann um meine Tochter kümmern... usw....
Und jetzt in der 35. SSW angekommen, 14 tage vorm Kaiserschnitt stehend schaue ich auf eine total relaxte Schwangerschaft zurück.... ich hatte weder Wehen, noch enorme Rükenschmerzen, noch (bis jetzt) Schwangerschaftsstreifen, noch ständiges Sodbrennen, kein Wasser (oder relativ wenig), keine Diabetes ..... einfach nix.... AUßER: einen riesengroßen Bauch... meine 23 Kilo die ich zugenommen habe, wog vorher 59 jetz 82 kg, liegen irgendwie fast nur in meinem Bauch...
Also mach dir nicht so eine Kopf...... du wirst das schaffen....