Wie verhalte ich mich richtig in dieser Situation?? Sorry, lang!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kitty1979 20.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo zusammen!

Folgende Situation:

Ich war letzte Woche das 1. mal mit Ben (15 Monate, Labbi-Mix) hier im örtlichen Verein zu ner Schnupperstunde. Es war sofort klar, dass er sich mit 2 der dort anwesenden Hunde nicht versteht. Kein Problem, dann geht man sich eben aus dem Weg - dachte ich. Der eine Hund ist völlig ausgeflippt, nach der Stunde meinte die Besitzerin, dass ihr Hund nun 8 Jahre alt wäre, und sich noch NIE einem anderen Hund gegenüber so verhalten hätte. Ich schob diese Reaktion auf Ben, da der im Moment manchmal auch komisch ist, wenn wir anderen Hunden begegnen - wir arbeiten daran. Ich dachte er hätte vielleicht Signale gesendet, die mir entgangen sind.

So, gestern war nun die nächste Stunde. Wir haben Abstand gehalten, der Kurs hat grad angefangen, wir sollten uns in eine Reihe aufstellen, den Hund an unserer linken Seite ins "Sitz" bringen. Da ein anderer Trainer die Stunde gemacht hat, hat er sich uns allen vorgestellt, und ist dann noch mal von einem zum anderen gegangen. Zwischen Ben und dem anderen Hund waren ca. 4 andere Teilnehmer, es bestand nicht einmal Sichtkontakt.

Auf einmal war der andere bei uns und hat sich direkt auf Ben gestürzt. Er hatte sich irgendwie aus dem Halsband befreit und ist ohne Umwege zu uns gekommen. Ich war so perplex, ich stand nur da und wusste nicht, was ich machen sollte. Ben war ja an der Leine. Die Besitzerin war auch sofort bei uns, und hat versucht ihren Hund zu packen, aber der lies erst für einen Moment ab, als sie mit der Leine in seine Richtung schlug. Dann packte sie ihn, legte ihm erst 2 mal die Leine um den Hals, um ihm dann mit Hilfe einer anderen Das Halsband wieder umzumachen.

Ben hat nix abbekommen, nur ein paar Haare gelassen, ich hatte echt zittrige Knie, war das 1. mal, dass ich in so einer Situation war. Wie hätte ich mich verhalten müssen? Leine loslassen, oder in der Hand behalten.....Der "Angriff" kam quasi von hinten, wäre vielleicht anders gewesen, wenn ich die Gefahr hätte kommen sehen.

Und was sagt Ihr zum Verhalten des anderen Hundes?? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er angeblich die letzten 8 Jahre ein lammfrommes Tier war, und dann meinen Hund von hinten so angeht. Es gab auch vor der Stunde keinen Kontakt der beiden - das habe ich direkt umgangen.

Ich freue mich auf Eure Meinungen und vor allem Tipps. Ist unser erster Hund, und bei solchen Begegnungen fühle ich mich noch etwas überfordert!

Lg Nicole

Beitrag von sparrow1967 21.01.11 - 11:17 Uhr

Was hat dir denn der Kursleiter dazu gesagt?

Also wir bekommen immer Tips für solche oder andere Situationen.
Ich hätte z.b. die Leine los gelassen- dann wären sie gleichberechtigt gewesen. Außerdem würde ich den Kotakt suchen und nicht meiden. Meistens verstehen sie sich nach ausgiebighem Beschnuppern nämlich ;-)
Die Erfahrung habe ich zumindest gemacht.


sparrow

Beitrag von kitty1979 22.01.11 - 07:27 Uhr

Hallo!

Sorry, dass ich erst jetzt antworte, hatte es auf später verschoben und dann vergessen#hicks

Sie meinte auch, ich hätte die Leine auch loslassen können, ich habe ehrlich gesagt nur gedacht, dass die Hunde ja dann schwerer einzufangen wären.....und ich hatte in dem Moment einfach Angst um unseren Dicken!

Beschnuppern geht bei den Beiden nicht, die brauchen sich nur sehen, und dann fangen sie schon das Knurren an. Als der Andere "gesichert" war, und sein Frauchen das Halsband wieder richtig einstellte, machte er immer noch das totale Theater an der Leine - Ben widerrum beachtete ihn gar nicht....

Ich glaube nicht, dass die Beiden noch Freunde werden, leider!

Lg NIcole