Brotverweigerer - Kartoffelesser

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 21:00 Uhr

hallo,

mein kleiner ist 27 monate alt.
Er ist ca. 83/84 cm groß und wiegt glatte 11,0 kg.
Er ist schon immer ganz klein und dünn, sieht auch dünn aus.

irgendwie komme ich mit der ernährung meines kleinen nicht klar.

er isst kein brot, egal welches.
und auch so isst er oft nur wie ein spatz.
mittags isst er sehr gut, da haben wie die wenigsten probleme.

was er ganzen tag aber gut essen würde wären kartoffeln.
kann er ganzen tag kartoffeln essen ??
er wollte heute 16 uhr und 18 uhr welche haben.
koche ich ihm abends was anderes, isst er kaum was.

aber trotzdem er 2 mal kartoffeln aß..,
trank er zum schlafengehen 350 ml 1er milch. war also nicht satt.
hab schon überlegt ihm wieder milchbrei mit getreide zu machen,
aber das hat er auch schon immer nicht wirklich gern gehabt.

mich grault es schon vor der kur..fahren 3 wochen weg.

lg guppy

Beitrag von 2001-2004-2009 20.01.11 - 21:32 Uhr

Bingo,

so, oder so ähnlich haben wir das uch. Zwar ist COnstantin erst 19 Monate, aber Mittagessen ist seine Parademalzeit.

Ich kohe auch oft Abends noch warm. Aber nicht immer. Er muß eben auch irgendwann mal essen lernen.

Was gibt es denn bei euch zu den Kartoffeln dazu????

LG

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 21:39 Uhr

er isst am liebsten mit soße ( nehme ich dann meist so zum anrühren ),
oder kartoffeln mit quark ist er sehr gern.

gemüse isst er mittags gerne, aber am abend eher nicht.

was kochst du abends und isst er das dann ? nudeln isst meiner ab und an auch mal gerne, aber in letzter zeit mag er die eher weniger. kartoffeln sind seine neue leibspeise.

was nicht fehlen darf..: BUTTER .. ich muss immer butter dran machen.

Beitrag von 2001-2004-2009 20.01.11 - 21:51 Uhr

Ich koche einmal in der oche Rinder oder Schweinebraten und da mache ich dann Soße bis zum abwinken. Kartoffeln und Soße. Das geht Mittags und Abends und morgens ginge das bestimmt auch. Mit Rotkohl ist auch gut, Erbsen und Möhren geen ab und an mal. Aber am liebsten eben Kartoffeln und Soße.
Mit Quark habe ich noch nicht probiert. 1 bis 2 mal die Woche darf es auch Nudeln geben, aber öfter bitte nicht.
Der Sohn meiner Cousine hat zwischenzeitig die Kartoffeln auch roh geschnorpst.

Abends gibt es bei uns aber die meiste Zeit Brot. Meine Figur läßt es nicht zu Abends auch noch warm zu essen. Das isst er ehr weniger, aber was soll ich tun. Milch trinkt er danacch noch immer.

Isst dein Sohn gekochte Eier? Das geht Abends immer gut. Gekochtes Ei oder warmes Würstchen.

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 21:55 Uhr

fleisch isst er viel, im kindergarten gibts 3-4 mal die woche fleisch.
deswegen hat er wohl zu hause kaum verlangen nach wurst oder fleisch.

das ist mein größtes problem, wenn der kleine warm isst das verleitet mit zu essen, obwohl ich mittags schon warm gegessen hab :-(

eier isst er ja, aber bedingt. letztens wollte er nur 1/3 vom ei rest nicht.

Beitrag von 2001-2004-2009 20.01.11 - 22:00 Uhr

Wurst isst er zu hause auch kaum. Butterbrot oder Brot pur und einen Baby Bel abends.
Am Brot kaut er aber nur spartnaisch rum.

Ich glaube kaum, dass man dagegen etwas tun kann. Eben aussitzen und durchhalten.

Beitrag von chrilli 20.01.11 - 21:39 Uhr

Huhu!

Ich habe zwar einen sehr guten Esser aber Jonas wiegt auch nur 12 Kg auf 90 cm verteilt. Ich finde Deinen Sohn im Verhältnis zur Größe gar nicht sooo dünn. Kann aber gut verstehen, dass Du Dir Sorgen machst...
Kartoffeln sind ja recht nahrhaft und es ist nichts gegen einzuwenden. Ständig Kartoffeln pur ist aber natürlich recht einseitig. Kannst Du variieren? Kartoffeln mit Soße, mit Kräuterquark, vielleicht überbacken mit Hackfleisch und Käse, mit Spinat oder, oder, oder...
Da mein Sohn auch nicht so auf Gemüse steht, jubel ich es ihm z.B. in Form von Zucchini-Frischkäse Soße unter und dazu gibt es Kartoffeln.
Meiner liebt auch Milchreis oder Griesbrei (ohne Zucker dafür mit nem Früchtebecher untergemischt).
Ansonsten würde ich ihn Kartoffeln essen lassen soviel er mag. Gibt weitaus ungesündere Sachen und das legt sich bestimmt auch irgendwann.

LG #herzlich

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 21:43 Uhr

hm..er sieht aber sehr dünn aus, vielleicht hat er schwere knochen.

na er isst ja mit soße, oder quark oder so.
da er mittags ja immer total abwechslungsreich isst, bekommt er ja alles was er braucht. gemüse geht bei ihm gut, aber abends nicht so.

ich glaube mich erinnern zu können, das die kinderärztin sogar mal sagte..das wenn er wenig isst, und er was ganz gerne isst er es ruhig so oft essen kann soviel er will, hauptsache er isst. dann werden das wohl die kartoffeln sein.

Beitrag von chrilli 20.01.11 - 22:08 Uhr

Aber das ist doch schonmal gut, wenn er die Kartoffeln mir Soße, Butter oder Quark ist, dann sind das wenigstens noch ein paar Kalorien mehr die er zu sich nimmt (ich dachte Du meintest dass er nur Kartoffeln pur ist).
Mein Sohn hat anfangs auch nicht viele Sachen gegessen (dafür aber immer große Portionen von dem was er mochte). Mittlerweile wird es aber immer mehr. Er ist jetzt genau 2 1/2.

Beitrag von hope001 20.01.11 - 21:43 Uhr

Hallo,

Finn ist er 14 Monate und wiegt bei 84/85cm 9870g, auch sehr schlank, aber ich finde nicht zu dünn. Er ist halt groß und schlank.

Du kannst deinem Kleinen immer wieder Brot anbieten - verschiedene Sorten, Brötchen, (Vollkorn-)Toast, Laugenstange, verschiedene Beläge und irgenwann wird er es essen. Du musst geduldig bleiben.

Finn ist auch kein riesen Esser und im Moment isst er auch kein Brot, ab und an mal Vollkorntoast mit Butter, aber er knabbert jeden Tag Brötchen.

morgens und vorm Schlafen trinkt er 235ml 1er Milch, manchmal fordert er abends noch mal eine Milch, weil er noch hunger hat.

vormittags knabbert er ein viertel bis halbes trockene Brötchen.

mittags, ist er so müde, da isst er fertigen Grießbrei von Alete im 100g Becher, alle anderen Breis verweigert er. Alles, wo er mittags kauen muss, wird auch verweigert. Grießbrei von Alete ist das einzige, was er mittags außer Milch nimmt.

nachmittags: 1 Banane

abends: seit etwa 14 Tage bei uns mit, aber nur von unserem Teller und wenn wir alle warm essen, sonst will er nicht + 50g Obst oder 50g Obstmus mit 50g Karottenmus + 1 Tl Öl gemischt, wenn er kaum bzw. kein Gemüse mit isst.

Ich froh, dass Finn seit 2 Wochen tagsüber in der Regel keine Flasche mehr braucht.

Ich finde es gut, dass du ihn noch Milch gibst, wenn er danach verlangt.

Was isst er denn zu den Kartoffeln? Isst er Joghurt oder Obst bzw. was isst er generell außer Kartoffeln?

Ich finde es jetzt nicht schlimm, wenn er 2x pro Tag Kartoffeln isst.

LG, Hope

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 21:52 Uhr

na ab und an am tage isst er mal brötchen, aber dann auch nur ganz bissle aus der mitte raus, dann ist das brötchen mit seinem worte: alle ;-) .. anderes haben wir alles schon versucht, er will wirklich nicht und kratzt mit den zähnen den belag des brotes ab.

ganz früh morgens bekommt meiner vollmilch noch. aber ich versuchte schon das rauszuzögern, das er frühstückt und dazu milch trinkt, aber scheiterte schon viele male. er will erst wieder zu mittag was essen und da isst er alles fast egal was es gibt.

na zu 14.30 isst er mal obst oder nen stück kuchen oder quark/jogurt

zu 16 uhr dann wie gesagt verlangt er "mittag".
18 uhr dann nochmal warmes und 19 uhr 1er milch

Beitrag von hope001 20.01.11 - 22:07 Uhr

Wie gesagt, dass kannst ihm immer wieder was anbieten und irgendwann wird er von alleine was anderes essen wollen und solange würde ich ihn lassen.

Seitdem ich mir keinen Stress mehr mache, wann Finn was essen sollte, laut den tollen Tabellen etc., geht es mir viel besser und Finn auch.

LG, Hope

Beitrag von guppy77 20.01.11 - 22:13 Uhr

na stress in dem sinne mach ich ja nicht,
aber es ist halt trotzdem blöde.
aber ich lass ihn dann einfach....soll er essen.

Beitrag von dentatus77 20.01.11 - 22:03 Uhr

Hallo!
Sprichst du von Stina?
Ne, im Ernst, so ist es bei uns auch. Kartoffeln gehen immer, Reis und Nudeln sind auch nicht schlecht.
Brot? Wer braucht den so etwas.
Stina ist 19mon alt, 87cm lang und wiegt gerade 10,6kg.
Aber eigentlich isst sie ganz gut - solange das Essen warm ist.
Und beim Brot hab ich sie jetzt überlistet: Ich leg ne Scheibe Käse darauf, stell das ganze 30sec. in die Microwelle und verkauf es ihr als Pizza. Sie ist zwar eigentlich nicht so blöd, dass sie darauf reinfällt, aber sie isst ihre "Pizza". Dem Papa sagt sie dann "Käsebrot gessen".
Liebe Grüße!

Beitrag von carinio35 21.01.11 - 11:00 Uhr

Hi,

gegen Kartoffeln ist nichts einzuwenden. Kannst ja schauen, dass du noch was energiereiches dazu hast.

Brot ist bei uns auch nicht der Hit. Gute Erfolge hatte ich jetzt, wenn ein bisschen Leberwurst drauf ist :-)

Alles Gute
C.