Erfahrungen PDA

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von xxchanelxx 20.01.11 - 21:29 Uhr

hallöchen...

habt ihr gute oder schlechte erfahrungen gemacht mit einer pda?

lg 35.ssw

Beitrag von loona-78 20.01.11 - 21:52 Uhr

Hi,

also ich hatte von anfang an irre Schmerzen. Somit bekam ich eine PDA. Die Geburt hat sich dadurch verzögert. Wehen kamen in den ersten zwei Std. alle 5Min und dann waren es nur noch Min-also grad bisschen Zeit zum ausruhen. Ich bekam noch zusätzlich Fieber (vor der PDA) Schmerzen beim setzen hatte ich keine da ich mit Wehen zu kämpfen hatte. Hinterher hatte ich Kopfschmerzen. Ansonsten war es o.k. Ich würde es trotzdem wieder so machen.
Ob ich eine PDA wollte oder nicht, darüber hab ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht. Denn es kann alles anders kommen und man kan da nicht so planen. Meine Meinung.

Alles Gute

loona-78

Beitrag von redrose2282 20.01.11 - 23:01 Uhr

huhu

pda??? nie wieder... hab bei der 2. geburt die pda wieder rausmachen lassen, weil die überhaupt gar nicht so gesessen hat, wie sie sollte.

aer ich denke, das muss jeder für sich entscheiden, ob er eine mag oder nicht. das kann man im vorrazús gar nicht sagen. nd jeder arzt setzt sie auf seine art.

lg red

Beitrag von bouncecat 21.01.11 - 09:04 Uhr

Also ich hatte bei beiden Geburten ne PDA gehabt.

Die erste wurde mir falsch gelegt, so das ich eine Blockierung in der Wirbelsäule erhalten habe, weil zweimal falsch gespritzt wurde. Noch dazu musste ich drei stunden auf die PDA warten, obwohl ich schon am Wehentropf angeschlossen war.

Mit der zweiten war ich mehr als zufrieden gewesen. Als ich der Anästhesistin erläutert hatte, wie bei mir die erste gelegt worden ist, war ihr die Farbe aus dem Gesicht gewichen. Jedoch hatte ich bei der zweiten jetzt keine Probleme gehabt ^^

Jedoch muss jeder für sich entscheiden, ob man eine PDA haben möchte oder nicht.

Beitrag von nele27 21.01.11 - 09:32 Uhr

Meine war super gelegt und half auch toll. ABER: Beim zweiten Mal wollte ich trotzdem keine mehr.. .Gründe:

1. Sobald Du die PDA hast ists mit der Ruhe vorbei. Du wirst engmaschiger kontrolliert, ständig latscht ein Arzt ins Zimmer. Besser Wehen veratmen und gebären kann man aber ohne Störungen.

2. Ich hab die Erfahrung gemacht, sobald der erste Schlauch sitzt, will das Personal mehr Action und schlägt alles mögliche vor... Wehentropf, wolln wa nicht mal Fieber messen und und und. Die denken dann irgendwie, sie können sich mehr einmischen.

Bei meiner zweiten Geburt hab ich festgestellt, dass m,an ohne all dies besser mit den Schmerzen klarkommt und die PDA dann gar nicht braucht.

LG

Beitrag von katha123 21.01.11 - 09:51 Uhr

Die PDA war super und hat die Geburt definitiv beschleunigt, weil ich mich endlich entspannen konnte. Es stimmt allerdings schon, dass es mit PDA wesentlich "medizinischer" wird, weil ständig jemand was kontrolliert und die den Wehentropf auf Vollgas setzen.
Bei der nächsten Geburt will ichs mal ohne PDA (und ohne Einleitung, Wehentropf...) probieren, mal sehen, was passiert.
lg
katha

Beitrag von susanb. 21.01.11 - 18:51 Uhr

Hallo!

Meine PDA war weder falsch gelegt, noch hatte ich ständig Besuch von irgendwelchen Ärzten - ich konnte nach ca 10 Stunden Wehen im Voraus ca. 1einhalb Stunden schlafen - danach ging´s nochmal so lang!
Hätte ich keine PDA gehabt, ich hätte nach einem Kaiserschnitt geschrieen!

Ich würde mir sie jederzeit wieder legen lassen! Das hat´s echt zum Aushalten gemacht!

LG, Susan!

Beitrag von krissi79 21.01.11 - 19:28 Uhr

Hallo,

meine PDA war auch super gut gelegt (wurde bei mir im liegen gelegt) und ständig Besuch von Ärzten hatte ich auch nicht. Ich hab die PDA zum schlafen bekommen. Hatte schon den ganzen Donnerstag Wehen, die aber nicht stark genug waren. Freitag wurde eingeleitet und damit ich die Nacht gut schlafen konnte und mich erholen konnte, hab ich sie bekommen. Ab der Einleitung hat die PDA aber schon nicht mehr gewirkt.
Ich kann also nix schlimmes berichten -> die PDA war mein bester Freund ;-)

LG

Beitrag von francie_und_marc 21.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo!

Wenn du einen geraden Rücken hast wirklich toll. Ich habe leider einen schiefen Rücken und somit hat erst beim 6 mal stechen und versuchten Einfädeln die PDA gesessen. Ich war am Ende. Aber die Wirkung war dann toll. :-p

Liebe Grüße Franca