muß man Folgemilch etc.,wenn man komplett auf Beikost umgestellt hat,

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mirkonadine 20.01.11 - 22:05 Uhr

geben ?

Hallo ihr lieben,

hab mal ne blöde Frage

eine Freundin und ich haben heut gegrübbelt #kratz#kratz wie es ist wenn wir die Beikost komplett eingeführt haben und vielleicht nur noch abends stillen (ich stille in schlaf) ob man dann noch Folgemilch oder andere Milch über den Tag verteilt geben muß oder braucht man das gar nicht mehr ?
Zum Brei gibt es ja dann Tee oder Wasser !

Vielen Dank




Beitrag von romance 20.01.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

du kannst auch die Pre über das ganze Jahr verteilt geben. Aber Milch braucht sie/er noch.

Und du mußt nicht,kannst davor schon mit der 1er oder 2er beginnen....

Wir waren mit der 2er bevor wir ihr Beikost zugeführt haben. Sie bekommt immer noch die 2er. Aber sie ist zartes Wesen und soll das bekommen, damit sie Energie bekommt. Wenn ich nur Pre oder 1er geben würde. Dann würde sie wohl verhungern. Da ja die 2er Milch mehr drin ist.

Zum Brei gebe ich auch Tee ode rWasser.

LG Netti

Beitrag von lilly7686 21.01.11 - 07:15 Uhr

Hallo!

Solange du stillst, braucht deine Kleine überhaupt keine andere Milch. Weder Pre noch 1er oder gar 2er.
Mit der Muttermilch ist deine Kleine optimal versorgt.
(Mutter-)Milch sollte im ersten Lebensjahr die Hauptnahrung sein. Also dieses "komplett umstellen" ist für mich irgendwie befremdlich. Es heißt ja BEIkost. Die Leute haben sich schon was bei dem Namen gedacht ;-)

Tee zum Brei brauchst du nur geben, wenn deine Kleine Krank ist oder Bauchweh hat. Kräutertees sind Medizin. Und in den herkömmlichen Früchtetees sind dermaßen viele Aromastoffe drin, die trinkt nicht mal ich sonderlich oft.
Also da lieber Wasser zur Beikost anbieten. Oder eben die Brust, wenn deine Kleine noch kein Wasser will. Getränke sind erst nötig, wenn deine Kleine wirklich viel isst.

Also wenn du weiter nach Bedarf deines Kindes stillst, dann brauchst du keine extra-Milch geben. Denn MuMi enthält alles, was dein Kind braucht.

Liebe Grüße!

Beitrag von berry26 21.01.11 - 08:54 Uhr

Hi,

also zum einen solltest du bedenken das Muttermilch bzw. Muttermilchersatz die Hauptnahrung im ersten Lebensjahr bleiben sollte. Der Rest ist BEIkost und keine ERSATZkost! Du stillst also nebenbei weiterhin nach Bedarf (auch tagsüber).

Folgemilch ist völlig unnötig. Wenn du dennoch abstillen willst mit der Beikost dann solltest du auf PRE umstellen.

LG

Judith