Oh je, mein Kind fiebert zum ersten Mal? Was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ryja 20.01.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

jetzt ist es soweit. Die Kleine hat 38 Grad Fieber. Seit zwei / drei Tagen hat sie Schnupfen und Husten. Jetzt ist die Erkältung wohl so richtig dicke da. (Geschenk der großen Schwester)

Habt ihr Tipps? Was tun?

Hab so ein bisschen Respekt vor dem Fieber. Die Große hatte schon zweimal eine Lungenentzündung. #schock
Das brauche ich bei der Kleinen nun wirklich nicht. Leider kann ich nicht sehen, ob das eine fiebrige Erkältung ist oder ob da was Übleres draus wird. #zitter

Wenn sie morgen noch Fieber hat, dann geh ich zum KiA - da hatte ich am Monat U 4 (da kann sie es auch her haben - das hat meine Große schon zweimal gemacht - aus der Praxis was "mitgebracht".)

Danke

Ryja

Beitrag von hardcorezicke 20.01.11 - 22:13 Uhr

Hallo

38 grad ist noch kein grund zur beunruhigung.. ab 39 grad würde ich ihr nen zäpfchen geben

LG

Beitrag von casimir87 20.01.11 - 22:21 Uhr

Huhu,

" Die normale Körpertemperatur liegt bei Kindern etwa zwischen 36,5 und 37,9 Grad. Als erhöhte Temperatur gelten Werte über 38 Grad, erst ab 38.5 Grad sprechen Ärzte von Fieber. Hohes Fieber liegt vor, wenn die Körpertemperatur über 39 Grad steigt. "

Also noch kein Grund zu Panik! Erst mal beobachten und wenn es steigen sollte kannst du ja erst mal ein Zäpchen geben.

Lieben Gruss an dich und Gute Besserung an die Maus #winke

Beitrag von senzill 20.01.11 - 22:22 Uhr

Fieber ist gut, solange es nicht zu hoch steigt ist es kein Probelm. Bei einer Lungenentzündung fiebern die Kinder schon sehr hoch (hatte meiner auch erst), wenn es soweit kommt kannst du es sowieso nicht ändern, aber bei 38Grad spricht man in dem Alter ja nur von erhöhter Temperatur, wenn dein Kind nicht zu Fieberkrämpfen neigt, brauchst du erst bei höheren Temperaturen was geben und/oder wenn es deinem Kind sehr schlecht geht und sie nicht schlafen kann. Gute Besserung

Beitrag von senzill 20.01.11 - 22:25 Uhr

Und gegen Husten und Schnupfen das Übliche. Einreiben, inhalieren (also Topf neben Bett stellen zum Beispiel, halt weit genug weg damit nichts passiert), eher kühler im Raum und feuchte Tücher aufhängen. Und was bei uns Wunder bewirkt, gerade gegen Husten, sind Brustwickel, wenn du Angst vor einer Lungenentzündung hast.

Beitrag von berry26 21.01.11 - 09:12 Uhr

Hi,

also das Fieber würde mir gar keine Sorgen machen. Kleinkinder fiebern bei jedem kleinen Infekt und deshalb würde ich mir da auch keine Gedanken machen. Solange sich das Fieber senken lässt ist das auch kein Problem. 38 Grad sind auch noch nicht mal richtiges Fieber.
Bei Husten wäre ich jedoch schneller beim Kinderarzt!

LG

Judith