Was essen eure 1 1/2 Jährigen am liebsten? Verlangt 3-4 Milchflaschen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maxxy 20.01.11 - 22:55 Uhr

Hallo
meine Maus ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und sie verlangt noch 3-4 Milchflaschen pro Tag.
Sie ist zwar von allem was aber nach dem essen geht sie zum Regal wo die leeren Milchflaschen sind und sagt "Haps". Bekommt sie dann ihre Flasche legt sie sich aufs Sofa und trinkt sie aus, mache ich ihr keine wird sie so bockig das sie mit dem Kopf an den Wand schlägt oder sie haut ihn mit Absicht auf den Fußboden.
Also ich biete ihr immer erst was zu essen an, wir essen auch immer zusammen in der Küche am Tisch, sie ißt auch immer was.

Beitrag von agi84 20.01.11 - 23:03 Uhr

mein kleiner liebt gelben käse !!
bei den milch flaschen sind wir bei 2 , eine früh morgens um 6 uhr und eine abends zum einschlafen


ob er süßes mag weiß ich nicht da er es nicht kennt:-p:-p
mein freund und ich sind eben keine naschkatzen
als snack gibt es paprikastreifen

Beitrag von dentatus77 20.01.11 - 23:03 Uhr

Hallo!
Stina möchte höchstens noch früh morgens ne Milchflasche, wenn sie wach ist aber noch schlafen soll.
Stina wollte aber auch mit gut 10mon nicht mehr gestillt werden, und sie hat bis dahin ausschließlich Muttermilch zu trinken bekommen (nur im Brei gabs Vollmilch). Die Milchflasche Frühmorgens haben wir ihr im Grunde angewöhnt, weil sie zeitweise in den frühen Morgenstunden (ca. 4:00-5:00) so unruhig war.
Ansonsten ist Stina vom Tisch oder bekommt ein HIPP-Menü.
Liebe Grüße!

Beitrag von schnupps22 21.01.11 - 00:33 Uhr

Meine Tochter ißt mittags entweder das was wir auch essen oder sie bekommt ein Gläschen (die mit Pastinake liebt sie seit neuestens). Morgens und abends ißt sie das was wir auch essen. Also entweder Brot oder warm.
Milchflaschen bekommt sie schon lange nicht mehr. Sie trinkt morgens nach dem Frühstück ein Glas (Kuh)Milch (wenn sie es zum Frühstück bekommen würde, würde sie kein Brot mehr essen) und Abends auch manchmal.
Aber die Nuckelflaschen hab ich schon lange abgeschafft. Sie trinkt alles aus dem Glas.
Zwischendurch ißt sie je nach dem was da ist und wo wir gerade sind. zuhause eher gesund, also Obst oder joghurt und unterwegs auch mal ein Brötchen oder kekse oder was gerad zur hand ist.
lg

Beitrag von melle_20 21.01.11 - 06:44 Uhr

Also mein kleiner ist zwar erst knapp 15 monate...

Aber er liebt Käse,Lyoner,Paprika und vorallem Brezel....Wenn er etwas davon sieht dann gehts gleich los mit schmatzen *gg*

Milch trinkt er eigentlich nur morgends wenn er vor 5h wach wird, weil da hab ich keine Lust ihm einen Brei zu machen aber Abends nach dem Abendbrot und vor dem zu Bett gehen da will er sein Fläschen....Und das bekommt er auch noch...Meine Grosse wollte das bsi 2,5j und sie bekam es...

Er ist aber sehr gut am Tich mit er müsste also die Milch n icht mehr trinken...Er futtert sogar zum teil mehr wie unsere grosse...Gestern gabs Tortelini mit Schniken-Sahne-Sosse...Meine Tochter meckerste weil sie einen grossen Löffel aufm teller hat mit Nudeln ( ca 20stk.) und der kleine Futterte 15stück..danach war er aber Kugelrund und hat nach ca 30min dann erst mal geschlafen...Übrigens das erste mal seit langem wo er mal wieder schlief mittags...

Beitrag von juliasmama 21.01.11 - 06:57 Uhr

Unsere Emely ist jetzt 13.mon und bekommt keine milch mehr.Ich muss sagen sie hat auch kein verlangen mehr danach.Morgens wenn sie wach wird so gegen 7 uhr frühstücken wir alle zusammen da ihre schwester zur schule muss und dann bekommt sie so gegen 10 uhr eine fruchtzwerg oder obst pudding und dann isst sie mit uns und abends isst die auch mit uns wieder abendbrot.
Morgens bekommt sie ihr glas milch sooo zum trinken ist dann aber richtige kuhmilch.



lg sabrina

Beitrag von mauz87 21.01.11 - 07:45 Uhr

Mhhhhhhh bei uns wurde keine Milch mehr verlangt.


Und das mit 9 Mon nicht mehr.

Sie lieeeeebt Gemüse ob roh oder gekocht. Broccoli oder Möhren Gemüsejunky ;-).

Sie isst schon immer eigentlich alles, erst wird probiert und dann wird evtl. ( wenn überhaupt) Bäh gesagt oder eben nicht. Bislang haben wir noch nichts gefunden was Sie nicht mochte =) also ein richtiges Lieb´lingsessen hat Sie bis Dato nicht .


lG mauz

Beitrag von sommerrain 21.01.11 - 07:57 Uhr

Meiner wird 20 Monate und ist leider ein ziemlich schlechter Esser. Wir haben auch noch 2-3 Milchflaschen.
Ich biete Ihm zum essen eigentlich alles an, aber es kann sein, das er ein bisschen isst und dann mag er nicht mehr. Egal ob gekocht oder Gläschen sogar Kekse isst er nicht ( beißt einmal ab und mag dann nicht mehr )

Mich nervt es mittlerweile ziemlich, denn als Baby hat er ganz gut gegessen, aber im Moment ist es ganz schlimm.
Spätestens nach 5 min im Hochstuhl mag er nimmer und fängt an zu zappeln und sich zu winden.

Ich hoffe, es wird von alleine besser.

LG Rhea mit Adrian

Beitrag von schnuffel0101 21.01.11 - 09:25 Uhr

Mein Kleiner ist jetzt 1 1/4 und Milchflaschen sind schon ewig nicht mehr aktuell. Je deftiger, desto lieber bei ihm. Er wollte schon sehr früh das essen, was wir essen. Auf keinen Fall püriert, das würd er mir wahrscheinlich wieder ausspucken. Auf Kartoffeln fährt er im Moment absolut ab, in jeder Form. Dafür mag er Nudeln nicht so gerne.
Ansonsten isst er wirklich so gut wie alles.

Beitrag von aurora-chantal 21.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo maxxy,

mein kleiner Mann ist 15 Monate und der größte Milchfan überhaupt. ;-) Er bekommt auch noch 2-3 Milchflaschen am Tag, Premilch. Er liebt sie so sehr und ich glaube er wird noch lange brauchen bis er davon loskommt.

Ich biete ihm auch immer erst was essbares an, wie Vollkornbrot, Obst, Gemüse, Joghurt.....doch oftmals siegt die Flasche.

Er muss bei uns am Tisch sitzen bleiben, bis wir fertig sind und erst kurz vor dem Schlafen gibts die Flasche. Auch das ist ihm völlig schnuppe.

Besonders schlimm ist es jetzt wieder beim Zahnen. Er hat mit 15 Monaten schon 16 Zähne #schwitz und es tut sich wieder was. Die letzten Backenzähne schießen in den Kiefer ein und seitdem ist er kein Brot.

Obst und Gemüse geht immer, nur öfters in einer anderen Form geschnitten.

Mittags ist er am liebsten Vollkornspaghetti mit Fischbolonese (Fisch, Tomatenmark, Paprika (rot ist süßer) und ein wenig Möhre). Das ist der Renner und Milchreis selbst gekocht, mit ganz wenig Vanillezucker, ein wenig Butter und Zimt.

Probier das mal, vielleicht schmeckt es deiner Zwergin auch. ;-)

Ansonsten mach dir nix draus unseren Mäusen wird die Milch schon noch über. Sie haben noch ihr ganzes Leben lang Zeit, alles auszuprobieren.

Die WHO empfiehlt übrigens bis zum 2. Lebensjahr zu stillen bzw. die Flasche. Natürlich nicht ausschließlich.

Sie werden uns zeigen, ab wann es ihnen nicht mehr genehm ist.

LG aurora-chantal #winke

Beitrag von schnuffel0101 21.01.11 - 13:48 Uhr

Da kennen die von der Who aber unser Kind nicht. Dem konnte es gar nicht schnell genug gehen, dass er die Flasche los kriegte.

Beitrag von zwillinge2005 21.01.11 - 10:48 Uhr

Hallo,

was bin ich froh, dass ich stille.....

Mit 1,5 Jahren haben meine Jungs schon vernünftig aus dem Becher getrunken und am Tisch sitzend gegessen.

Auf dem Sofa wird auch heute noch nicht "gegessen". Das Kind ist alt genug am Tisch zu sitzen. Oder Ihr kuschelt zusammen und Du gibst Ihm seine Pre-Nahrung aus der Flasche - aber seinem Kind die Flasche zu gebe und es verzieht sich damit auf das Sofa finde ich schon komisch - allerdings wäre das mit miner Brust auch nicht gegangen.....

Aber das sind dann die Mütter, die wahrscheinlich komisch gucken oder negative Kommentare abgeben zu Kindern, die bis zum 2. Geburtstag gestillt werden - was meine nicht wurden....

LG, Andrea

Beitrag von carinio35 21.01.11 - 10:55 Uhr

Hi,

meine Tochter ist 14 Monate alt. An manchen Tagen bringen wir es auch auf 4 Milchflaschen, dann wenn sie nicht gut ißt oder kränklich ist.
Normal sind noch 2 Flaschen, 1 nachts, 1 morgends.

Ich seh da vorläufig kein Problem, so lange die "Gesamt-Bilanz" über den Tag stimmt. Also viel Milch wenn wenig gegessen wurde. Wenn sie gut ist, kriget sie weniger Milch (oft verdünne ich sie einfach :-)).

Zu den Vorlieben: Das einzige, was ich sicher sagen kann, ist, dass die schwanken.
Bis vor kurzem warem Wiener der Hit. Auch Käse (Babybell z.B., also was Mildes). Jetzt sind es Gurken (leider ja nicht sehr nahrhaft). Jetzt geht Obstpüree wieder ganz gut. Auch mal Hühnerfrikassee. Ebenfalls gut sind Nudeln in allen Varianten, z.B. auch Maultaschen oder Sternchensuppe.
In der Kita ißt sie übrigends so ziemlich alles, auch Rosenkohl und Fisch, damit brauch ich ihr zu Hause nicht zu kommen. :-)

Kurz: Ich biete halt verschiedenes an und versuche, ihr was "vorzuessen", das macht es manchmal interessanter. Aber sonst mach ich mir da wenig Sorgen und gleiche mit Milch aus.

LG
C.

Beitrag von haseundmaus 21.01.11 - 13:22 Uhr

Hallo!

Lisa ist 16 Monate alt und bekommt keine Flaschen. Sie wurde 13 Monate gestillt und seitdem bekommt sie morgens und abends normale Milch zu trinken. Abends mag sie gern noch einen Milchbrei vorm Schlafen, natürlich mit Zähneputzen danach.

Essen tut sie im Prinzip alles. Sie mäkelt selten. Am liebsten isst sie Paprika-Lyoner und Babybel. Obst in allen Varianten, Joghurt, Quark, Kekse, Reis-Knusperbrot, alle Arten Brot. Sehr gern mag sie Bärchenstreich Leberwurst aufs Brot und dazu Tomate. Und sie ist ein Pizza-Fan. Wir machen gern mal Pizza selbst und die ist sie immer. Heute zu Mittag gabs Tomate-Mozzarella-Pizza und ich hab von meinem Stück nicht viel abbekommen. :-D

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt