sarah - Dschungelcamp - NOCHMAL!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von lilalaus2000 21.01.11 - 01:19 Uhr

Hallo,

ich bin auch kein Freund von Sarah, doch dass die die Prüfung mal abgeleht hat finde ich richtig!
Echt jetzt, die wird immer gewählt, immer sie wird attakiert von den Zuschauern und auch vom Team da.

Ich finde, dass es gut war, dass sie "nein" gesagt hat. So zeigt sie auch, dass sie nicht der Fußabtreter der TV-Nation ist.

Und mal ehrlich... immer Sarah, da wirds ja langweilig, ich will auch mal die anderen alle bei diesen Prüfungen sehen.

Wie gesagt, ich mag sie nicht, doch das ist schon richtig gemein was da abgeht!

Beitrag von mama-von-marie 21.01.11 - 01:24 Uhr

Achtung, nun landet gleich eine Beschwerde einer gewissen Dame
bei "urbia intern", weil sie findet, dass all die Dschungel- und Cora-
Threads nervig sind und "Überhand" nehmen.... #augen

Zu Deinem Thread: Wäre Tatjana Gsell ins Camp gegangen, wäre sie
der Fußabtreter. Bin gespannt, ob Sarah die nächste Prüfung morgen
meistern wird.
Aber die Begründung, sie lehne die Prüfung ab wegen möglicher Allergien
fand ich auch etwas daneben...Genauso wie die Angst, sie würde keine
Modeljobs mehr bekommen. Wer irgendwelche "Jobs" von Ihr zeigen kann,
melden :-D

LG

Beitrag von mausmadam 21.01.11 - 01:28 Uhr

Ja, genau. Da brauchst Du garnicht mit den Augen zu rollen.

Und zu meiner Meinung stehe ich!

Es gibt genug Threads zu Sarah!





Liebe TE: Warum eröffnest Du einen neuen Thread?
Es gibt genug, auch von vor wenigen Stunden.

Beitrag von mama-von-marie 21.01.11 - 01:33 Uhr

#nanana

Zeit ins Bett zu gehen.

Beitrag von mausmadam 21.01.11 - 01:35 Uhr

Dann geh. Gute N8, schlaf gut!

Beitrag von diniii 21.01.11 - 07:29 Uhr

ich will ja nicht frech sein und niemand ärgern - aber ein Thread pro Tag ist erlaubt und das war HEUTE der erste - oder hab ich was übersehen :-p;-)#schein

ich kann sarah net leiden, find sie lächerlich und habe geklatscht als das erste Teammitglied ihr mitteilte, dass sie besser das camp verlassen sollte #huepf#rofl

lg nadine

Beitrag von hexe3113 21.01.11 - 12:10 Uhr

Hallo,

hier bei Urbia gibt es doch 150.000 andere Beiträge...

...wieso klinkst Du Dich dann auf so aufdringliche Weise immer wieder ausgerechnet bei denen ein, die Dich angeblich so nerven...#kratz

... und beschwerst Dich dann auch noch darüber...#rofl

Gruß,

Andrea

Beitrag von verschlafene 21.01.11 - 18:53 Uhr

Meine Güte, dann lies doch einfach was anderes!

O_o

Beitrag von stubi 21.01.11 - 07:47 Uhr

Dass Sarah die Prüfung ablehnt war für mich zu dem Zeitpunkt klar, als Dirk und Sonja sagten, dass sie am Ende noch mit dem Kopf in das komische Ding muss. Da fiel ihr alles aus dem Gesicht. Ich glaube, sonst hätte sie die Prüfung gemacht.

Dass sie abgelehnt hat fand ich jetzt nicht so schlimm, ist ihr gutes Recht, nur sollte sie dazu stehen und nicht noch nach Ausreden suchen und ellenlange Reden halten.

Heute ist sie wieder dran und ehrlich gesagt, so witzig wie vor 2-3 Tagen noch finde ich es nicht mehr. Außerdem finde ich es schade, dass man so die anderen Kanditaten nie bei der Prüfung sieht, die können sich nur aufregen, dass sie kein Essen bekommen, aber nicht zeigen, dass sie auch ne Prüfung bestehen. Ich glaube, insgeheim sind sie nämlich froh, dass sie verschont bleiben, auch wenn sie dafür nur Reis und Bohnen essen müssen.

Ich vermute ja fast, dass Sarah heute wieder ablehnt oder zwischendurch aufhört, unten durch ist sie eh und hat nix mehr zu verlieren und das weiß sie auch.

Beitrag von dani001234 21.01.11 - 08:40 Uhr

aber wenn man in den dschungel zieht, muß man ja wohl mit einiges rechnen.
egal ob ekelsachen essen oder in tunnel robben mit viechkram oder schleim + viechkram über sich ergehen lassen. wenn ich darauf von vornherein keine lust habe, mich ekel oder angst habe, dass mir was passiert im bezug auf die zukunft/berufsleben, dann lasse ich die ganze geschichte einfach und fahre nicht mit!
schließlich ist es kein wellnessurlaub!

sie macht es sich immer einfach wenn es ekelig wird in prüfungen und sucht immer stundenlang dann nach ausreden und rechfertigt sich nur usw. DAS nervt mit am meisten, dieses dumme gerede hinterher #augen

wenn sie prüfung jedenfalls versucht hätte, aber nein, noch nicht mal probieren. schließlich hängen 10 weitere kanditaten dran und da ist egoismus einfach fehl am platz! sowas nennt man teamfähigkeit, gerade bei dieser dschungel-sendung ist es ja wichtig, aber da ist sie weit von weg! sie passt da einfach nicht rein.

meine meinung ;-)

Beitrag von merline 21.01.11 - 08:44 Uhr

Ihr glaubt wirklich immer noch, dass SIE das abgelehnt hat? Sie folgt einfach nur dem RTL-Regiebuch #rofl

Ich finde sie ja auch recht seltsam, aber ab und an tut sie mir auch leid, denn ich glaube - da ich das von mir auch kenne, und ich bin um einiges älter - dass man, wenn man nervös ist, oft zuviel und dummes Zeug redet, um seine Nervosität zu überspielen.

LG Merline

Beitrag von stubi 21.01.11 - 08:53 Uhr

Ihr glaubt wirklich immer noch, dass SIE das abgelehnt hat? Sie folgt einfach nur dem RTL-Regiebuch

RTL und andere Sender mögen ja viel faken, aber dort glaube ich schon, dass es ihre Entscheidung war. Die Leute wollen keine abgelehnten Prüfungen sehen, sondern wie sich der Mensch dabei anstellt, hinterher eventl. übergibt (wie Jay) oder Panik bekommt.

Beitrag von katinka1711 21.01.11 - 20:05 Uhr

Genau das gleiche denke ich auch! Mag Sarah sein wie sie will, aber soviel Rückgrat hat sie dann doch noch, dass sie die Prüfung durchgezogen hätte. Oder zumindest es versucht hätte. Nur um wieder rumzujammern, wie hart diese Prüfung doch war.

Ich glaube definitiv nicht daran, dass Sarah die Prüfung aus freien Stücken abgelehnt hat.

Beitrag von dani001234 21.01.11 - 09:19 Uhr

öhm, irgendwo stand die tage, dass die leute im camp dann weniger geld bekommen, wenn sie prüfungen ablehnen oder gar das camp vorzeitig verlassen wollen.
schließlich wollen die zuschauer ja prüfungen sehen. das macht ja diese sendung auch aus.

Beitrag von hexe3113 21.01.11 - 12:04 Uhr

Hallo,

dass man aus Nervosität mal was falsches oder unnötiges sagt, kannn ich durchaus verstehen...

...aber JEDEN Tag und immer in einer ähnliches Situation?

Ist ja nicht so, dass die anderen Sarah nicht darauf hingewiesen hätten...#schein

Gruß,

Andrea

Beitrag von delfin03 21.01.11 - 09:35 Uhr

Ich finde, Sarah hat mit der Ablehnung dieser letzten Prüfung eine gewissen Größe bewiesen. Ich kann sie auch nicht leiden, aber es gehört auch Mut dazu "NEIN" zu sagen. Mit der Aussage: "Ich habe keine Lust, Allergien zu bekommen.", hat sie natürlich den Unmut ihrer Mitbewohner heraufbeschworen. Manchmal sollte sie wirklich besser ihre große Klappe halten und einfach nur sagen, dass sie Angst vor der Prüfung hatte.

Aber immerhin konnte sie dann doch Geschirr spülen, hahaha. Bisher habe ich jeden Abend das Dschungelcamp geschaut, aber wenn die Zuschauer jetzt nur noch Sarah in die Prüfungen wählen, werde ich mir das überlegen.

Und noch was: Mathieu Carrière sagte zu Sarah, sie solle das Camp doch lieber verlassen. Aber mal ehrlich, wer guckt sich die Sendung denn dann überhaupt noch an. Die anderen "Insassen" sind allesamt langweilig und unscheinbar, oder nicht!?

delfin

Beitrag von pupsismum 21.01.11 - 09:35 Uhr

>>Echt jetzt, die wird immer gewählt, immer sie wird attakiert von den Zuschauern und auch vom Team da. <<

Ja, das ist der negative Nebeneffekt, wenn man polarisiert. Sie rückt sich doch durch ihr Verhalten selber in den Fokus.

Soll sie sich einfach mal ein wenig zurücknehmen, dann wird sie auch uninterressant für die Anrufer.

Aber wer sich nach jeder Prüfung noch überschwänglich bedankt, dass für ihn angerufen wurde und man ja so an diesen Erfahrungen wächst #bla#bla#bla der muss sich nicht wundern, wenn er immer und immer wieder die Gelegenheit geboten bekommt, an allem zu wachsen.

Das Nein zur Prüfung war ihr gutes Recht, ob es nun taktisch klug war in Hinblick auf die restliche Campgemeinschaft, lassen wir mal dahingestellt.

Ich bin jetzt einfach gespannt, wer heute abend das Camp verlassen muss.

Beitrag von stubi 21.01.11 - 09:55 Uhr

Ich bin jetzt einfach gespannt, wer heute abend das Camp verlassen muss.

wahrscheinlich NICHT Sarah.

Beitrag von merline 21.01.11 - 10:06 Uhr

Ich denke mal, dass RTL einen "rauswählen lässt" ;-);-);-) der langweilig ist, z.B. Peer oder Froonk...........



Beitrag von pupsismum 21.01.11 - 10:16 Uhr

Nee, Peer geht jetzt nicht, der macht doch mit Mathieu Carrière da den Waldorf und Statler des Dschungels. ;-)

Und Frooooooooooonk muss doch schon allein wegen der Bewegungstherapie dableiben.

Aber dieser Thomas... jedes Palmenblatt fällt mehr auf als er. #kratz

Beitrag von nadeschka 21.01.11 - 10:19 Uhr

Am langweiligsten ist eigentlich der Schwimmer. #gaehn

Beitrag von seikon 21.01.11 - 10:13 Uhr

Ganz ehrlich, das Blondie ist doch selber Schuld. So wie sie sich da gibt ist es doch kein Wunder, dass sie immer wieder gewählt wird.

Erst macht sie einen auf "ich bin ja die starke Frau, chacka". Während der Prüfung heult sie dann voll rum und weigert sich alles mögliche zu machen. Und hinterher macht sie dann wieder einen auf "seht mich an, ich hab euch alle gerettet, ich bin die geilste."
Und dann dieses "ich drück mich vor jeglicher Arbeit.".

Würde sicher anders rüber kommen, wenn sie das mal freundlicher verpacken würde.

Wenn sie so zerbrechlich ist, und so kränkelig, dann hätte sie zuhause bleiben sollen. Es war ihr doch schon vorher klar, was sie da erwartet.

Wenn sie die Prüfungen mal in Würde nehmen würde und nicht so mimosenhaft rumstänkern würde, dann hätten die Zuschauer längst das Interesse an ihr verloren.

Und außerdem ist sie unglaubwürdig. Schon die Vegetarierstory. Rainer Langhans hat sich vorher vertraglich zusichern lassen, dass er keine Tiere essen muss, weil er Vegetarier ist. Warum hat Blondie das denn nicht auch machen lassen? Und dass sie ja so ein Gelegenheitsveggie ist ist ja nun auch hinreichend bewiesen.

Würde mich mal interessieren, wenns da n richtiges Spanferkel geben würde, ob sie dann auch verzichtet und bei ihren Bohnen bleibt.

Beitrag von nadeschka 21.01.11 - 10:27 Uhr

Ich glaube, Sarah stört es gar nicht so sehr, nichts zu essen - sie ist schließlich Model! #schein
Sie würde wahrscheinlich auch verzichten, wenn es nur noch Fleisch gäbe.

Das nächste Schnitzel gönnt sie sich bestimmt erst wieder, wenn sie zu Hause ist - hinter zugezogenen Vorhängen. #koch

Dass sie sich so doof benimmt und nicht begreift, daß sie deshalb immer wieder zur Prüfung antreten muss, zeugt allerdings schon davon, dass sie wirklich nicht besonders clever ist.

Sie müsste doch nur mal 24 Stunden lang brav, freundlich und unauffällig bleiben - dann würde RTL auch mal irgendwas von den anderen Kandidaten zeigen und die Zuschauer würden vielleicht mal einen anderen wählen, der sich blöd benimmt.

Beitrag von izzi33 21.01.11 - 10:41 Uhr

Hahaha uns wieder muß sie zur Prüfung und das beste ist sie brauch ja vor keiner Prüfung mehr Angst zu haben WEIL:

"Die schlimmste Prüfung die es jemanls gab und noch geben wird, hat sie ja schon hinter sich #rofl #rofl #rofl#rofl #rofl " auch wenn sie die nach einer Minute abgebrochen hat.

Freu mich auf heute Abend vorallem weil die anderen alle zuschauen dürfen. #ole

Beitrag von engelchen1989 21.01.11 - 10:51 Uhr

Ich schaue das Dschungelcamp nicht, habe bisher nur ein paar Szenen in einem der Magazine von RTL gesehen und die Kommentare hier gelesen.
Allerdings "kenne" ich Sarah noch von Germanys next Topmodel und der anderen Sendung die auf Pro 7 kam.

Egal wo sie in den Medien auftauchte, die Sender haben sie IMMER zerrissen.
Es wurde sich lustig geamcht über ihre angeblichen Kreislaufzusammenbrüche, über ich dramatisches Gehabe usw.
Diese Frau kann mir nicht erzählen, dass sie nicht vorher wusste wie das im Camp ausgeht. Und wenn sie tatsächlich geglaubt hat RTL würde anders berichten als Pro 7 dann kann sie einem wirklich leid tun.

Sie hat sich freiwillig die Opferrolle zuschieben lassen, schon immer. Hauptsache sie ist in einer Zeitung. Hauptsache die Leute reden über sie. Und jemand der ansonsten total unbekannt ist, schafft es eher mit negativem Verhalten in die Presse als mit positiven.
Sie weiß ganz genau, dass die Leute sie ignorieren würden wenn sie die hilfsbereite, nette und teamfähige spielen würde.
Die Leute wollen sie heulen sehen, sie wollen sie zicken sehen - also heult und zickt sie.

  • 1
  • 2