Schnelles Frühstück und alternative zu Kellogs gesucht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pia1971 21.01.11 - 07:13 Uhr

Guten Morgen,

mein großer (4 Jahre) ist ein ganz schlechter Essen. Die Weihnachtszeit über hat er "wenigstens" Plätzchen gefrühstückt (ja gaaaaanz ungesund) nun suche ich leckere und schnelle alternativen. Er meint Kellogs wie im Kiga (zwar gesünder als Plätzchen aber doch auch keine gesunde Lösung - oder)

Da ich auch bald wieder arbeiten gehe, muß es halt auch schnell gehen und ein Frühstück für einen 2 jähren und 4 jähren sein. Der kleine hat halt bisher mit mir um 09.00 lange gefrühstückt.

danke

pia

Beitrag von hanni123 21.01.11 - 07:24 Uhr

Huhu,

von Alnatura gibt es tolle Kindermüslis, schau Dich mal bei DM um. Im Müsli "Knusperbär" sind auch Cornflakes drin, aber der Hauptbestandteil sind Hafervollkornflocken, gesüsst ist Honig und Schokolade. Und es ist Bio.

http://www.alnatura.de/de/produkt/28783

LG

Hanna

Beitrag von a79 21.01.11 - 08:13 Uhr

Meine Kinder (ähnliches Alter) finden das auch prima!

LG

Andrea

Beitrag von karin1983 21.01.11 - 09:31 Uhr

Annika liebt das Müsli auch.
Ohne Müsli gehts morgens gar nichts....

Beitrag von katrinchen85 21.01.11 - 11:54 Uhr

Hallöchen,

japp auch bei uns ist das "Bär-Müsli" ganz hoch im Kurs.#pro

LG, Kati

Beitrag von acid-burnxx 21.01.11 - 08:14 Uhr

Brot?

Meine ist auch eine schlechte Esserin und morgens mag sie oft gar nichts...kenn ich aber auch von mir...ich brauch erstmal eine Zeit zum warmlaufen. :)

Morgens mag sie oft nur einen Kakao und manchmal auch eben Kellogs (davon ist noch keiner gestorben*g*) und wenn sie nicht isst,dann eben im Kindergarten.
Wenn sie wirklich Hunger hat,wird sie schon essen und tut sie auch.
Ansonsten gibts im Kiga auch immer Obst und Gemüse das sie essen kann,wenn sie kein Brot essen mag.

Beitrag von lyss 21.01.11 - 08:40 Uhr

Mag er Obst? Sonst kannst du ja Obst (Banane etc.) in die Kellogs schnibbeln, dann ist das doch nicht mehr so ungesund. Und auch wenn Kellogs jetzt nicht der Überflieger sind was gesundes Essen angeht - so schlimm sind sie nun auch wieder nicht. Immerhin sind sie nicht noch mit einer Zucker-Honigschicht überzogen oder in Schokolade gewälzt... ;-)
Von daher finde ich das schon in Ordnung - und wenn er die auch mag...

Mein Sohn - der nie ein Freund von Müsli war - will jetzt Müsli haben. Wie der im Kindergarten. Da mischen sie Müsli mit Kellogs ;-) - un das schmeckt findet er. Vielleicht auch etwas für euch...

LG,
Lyss

Beitrag von fusselchen. 21.01.11 - 10:51 Uhr

grins, machts die ZUCKER-minimal honig-schicht oder die schoki gesünder!?

das frühstück ist das wichtigste essen am tag, das sollte schon nicht mit kellogs zucker und schoki gedeckt werden...

grüßle

Beitrag von dodo0405 21.01.11 - 08:54 Uhr

Ich habe nichts gegen Cornflakes so lange es nicht diese Frosties, etc. sind.

Wir haben beispielsweise von Lidl diese "Bran Flakes", die sind halt mit Vollkorn und nicht mit Weiß-/Maismehl gemacht.

lg

Beitrag von gruene-hexe 21.01.11 - 08:55 Uhr

Haferflocken mit Reis- oder Sojamilch Vanille. Meine Tochter liebt es.

Beitrag von stubi 21.01.11 - 09:16 Uhr

Unser Sohn (4) nimmt erst im Kiga gegen 9.30 Uhr sein 1.Frühstück zu sich (Obst). Daheim trinkt er nur eine Tasse Kakao, essen mag er nichts, egal was ich ihm anbiete, noch nicht mal Kekse.

Beitrag von n.b.82 21.01.11 - 09:17 Uhr

meiner isst immer Joghurt, Kellogs oder Toast mit Butter und Marmelade ... geht doch alles schnell... Lg Nina

Beitrag von jimmytheguitar 21.01.11 - 09:23 Uhr

Hallo!

Ich würde mal eine Paprika (ok, zur Zeit nicht so gesund) oder eine Möhre schnell auf Streifen schneiden, einen anderen Tag gibt es eine Banane oder einen Apfel, ein Vollkornbrot mit einer Scheibe Käse, evtl. eine Scheibe Gurke mit drauf etc. Kellogs kannst du ja auch zwischendurch anbieten. Ich finde das geht alles ratzfatz und mein Sohn isst diese Dinge gerne! Deiner auch?

LG

Beitrag von laulau 21.01.11 - 10:24 Uhr

Ein Joghurt oder ne Banane kommen bei uns immer ganz gut an.

Einmal im Moment kauf ich auch mal Milchschnitte.

Ansonsten Müsli oder auch Brot....was Mama und Papa essen ist meist seeeeehr gewünscht ;-)

Beitrag von inovix 21.01.11 - 10:32 Uhr

Mein Sohn frühstückt im Kindergarten, die Brotbox macht er sich am Abend davor fertig und stellt sie in den Kühlschrank.

Er trödelt jeden Morgen und da wurde es oft sehr hektisch, so haben wir eine gute Lösung gefunden. Vielleicht ist das ja was für euch.

Viele liebe Grüße

Beitrag von estragon 21.01.11 - 10:44 Uhr

Hallo Pia,

was spricht denn gegen Cornflakes ?

Meine drei essen morgens Toast mit Marmelade und/oder Honig und eine Tasse/Flasche Milch dazu. Ist auch nicht gesund, Bis auf die Milch vielleicht. Es kommt ja immer auf die Mischung an und wenn sie morgens was mit Power essen und zur Knabberzeit dann halt "nur" einen Apfel, ist es doch alles gut.

Übrigens geht Toast auch ganz schnell und wenns mal arg knapp ist mit der Zeit, schmier ich auch den Großen mal das Brot ;-)

Der Große bekommt für die Schule dann Obst und/oder Gemüse mit und die anderen bekommen gesundes Zeugs in der Kita.

Ich glaube, wir machen uns alle viel zu viele Gedanken über das Essen. Wir versuchen das zu Hause einfach nicht so furchtbar wichtig zu nehmen. Ich schau schon, daß sie einigermaßen ausgewogen essen, aber wenn sie mal 2 Tage kein Obst bekommen - meine Güte, daran werden sie nicht sterben. Sie sind fit und schlank und gesund - dann kann das, was sie essen so schlecht nicht sein.

Entschuldige dieses Pamphlet, ich mußte das jetzt mal loswerden :-p

Also in diesem Sinne werde ich mir gleich mal meinen mittäglichen Obstsalat schnippeln - denn mittags im Büro warm essen finde ich tödlich - Guten Appetit und viele Grüße, Grith

Beitrag von fusselchen. 21.01.11 - 10:49 Uhr

hallo,

nein plätzchen am morgen geht garnicht, nichtmal öko mit honig usw... kellogs auch nicht, find ich auch im kiga nicht toll...

das kindermüsli von alnatura ist sehr gut und meine kleine liebt es auch... oder einfach normale flocken mit banaen stückchen und apfelstückchen, geht auch schnell von der zubereitung...

brot
brötchen
knäcke
reiswaffel
maiswaffel
zwieback

und dann nach wunsch belegen...

lg

Beitrag von zwillinge2005 21.01.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

Bei uns gibts morgends einen halben Becher warme Milch und eine Scheibe "Vollkorn"-toast mit Nutella oder eine selbstaufgebackene Laugenbrezel ohne Salz mit Butter.

Das ist weich, muss man nicht lange kauen und ist "schnell" gegessen ca. 15 Min.

Für das Frühstück im Kindergarten gibt es dann richtiges Vollkornbrot mit Wurst und Obst - das ind die Kinder wach und können "kauen".

LG, Andrea

Beitrag von pinklady666 21.01.11 - 11:07 Uhr

Hallo Pia

Das kenne ich. Marie kommt morgens nie in die Pötte, egal wie früh wir aufstehen, wir sind am Ende doch immer viel zu spät dran. Essen muss dann schnell gehen.
Meist isst sie ein Marmeladenbrot, ab und an auch mal mit Schokomac (wie Nutella nur ohne Nüsse, da sie dagegen allergisch ist).
Kellogs finde ich jetzt auch nicht schlimm. Gibts bei uns auch ab und zu. Nur leider isst sie davon nicht wirklich viele.
Müsli und Haferflocken krieg ich in sie gar nicht rein. Keine Ahnung warum, es schmeckt ihr einfach nicht. Aber wenn dein Sohn sowas mag, wäre das auch noch ne Alternative.
Obst ist mir morgens zu aufwändig. Ich mach ihre Brotbox ja auch noch jeden morgen frisch fertig, da bleibt dafür einfach keine Zeit. Außer Bananen, die sind ja schnell geschält.
Joghurt halte ich für kein gutes Frühstück. Das ist für mich eher eine kleine "Zugabe" bzw. ein Nachtisch, ersetzt aber kein Brot. Nur mit Joghurt im Bauch würde Marie mir nicht in den Kiga gehen. Krige immer schon die Kriese, wenn ich sehe wie viele Kinder im kiga nur ihr Actimel oder nen Fruchtzwerg dabei haben. Wer soll denn davon satt werden?
Mach dir nicht so viel Stress mit dem Frühstück.
Ich frag morgens beim Aufstehen "was willst du heute frühstücken?", gebe ihr ein paar Möglichkeiten vor wie Marmeladenbrot, Kellogs oder was ich sonst noch so dahabe (sonst knallt sie mir nämlich "Nudeln mit Tomatensoße" vor den Kopf). Daraus wählt sie dann was aus und isst auch entsprechend gut.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von engelchen28 21.01.11 - 11:52 Uhr

hallo pia!
warum steht ihr nicht einfach früher auf, dann muss es doch kein schnelles frühstück sein! wenn ich wüsste, ich muss schlingen, hätte ich auch schon gar keinen appetit mehr. wir haben auch nicht viel zeit morgens (kiga beginnt oberpünktlich, es gibt keine gleitzeit), aber ich decke einen netten tisch, stelle oft eine kerze auf, wir machen es uns nett, unterhalten uns. wie wäre es mit müsli oder einem vollkorntoast mit frischkäse oder einem obstsalat oder was weiß ich...es gibt doch soviele möglichkeiten!
lg
julia mit sophie (5,5 j.) & paulina (3,5 j.) #freu

Beitrag von schullek 21.01.11 - 12:14 Uhr

hallo,

ich halte ehrlich gesagt gar nichts davon kindern ungesundes zu geben, damit sie 'überhaupt etwas' essen. ich kann mir vorstellen, dass es shcwierig und eine gratwanderung bei euch ist.
aber ich persönlich würde weder jeden tag kellogs und co noch andere süße dinge frühstücken lassen.
mein vorschlag als kompromiss mit ihm wäre ein vollkornbrot (ich selber mag mein brot eher fein gemahlen, deshalb kaufe ich bio vollkorn dinkel hafer, das ist vollkorn, aber trotzdem ohne lästige körner etc.) mit einer viellicht sogar selbstgemachten marmelade oder honig.
dann kindermüsli von alnatura, was einigen schmeckt. allerdings bin ich kein freund von milch, weshalb ich es mit hafermilch anbieten würde.

vielleicht mag er ja auch eine art getreidebrei essen? mein sohn isst diesen nun seit jahren zum frühstück. immer mehr seinem alter angepasst. dazu mische ich eine packung milupa 7 korn mit eine guten halben packung vollkornflocken, gemahlenen nüssen, mandel, sonnenblumenkernen (kmach ich selber mit dem mixer, geht ruck zuck) und rosinen. das ganze in warme hafermilch eingerührt udn mit bio apfelmus ohne zucker verrührt schmeckt auch mir. ich ess so so 1-2mal die woche mit. am wochenende darf er dann honig, marmelade, nutella schlemmen, was er mag.

lg

Beitrag von huehnervogel 21.01.11 - 12:35 Uhr

Hallo Pia,

wir essen früh immer zusammen entweder

--> Grießbrei (einfach Milch aufkochen, Grieß einrühren, bei Bedarf ein Löffel Honig rein oder eine zerquetschte Banane)

Oder:

-->Porridge (das gleiche, nur statt Grieß Haferflocken einrühren).
Geht schnell, lässt sich schnell essen, hält lange vor und gerade jetzt im Winter empfinde ich es als sehr angenehm, früh was warmes im Bauch zu haben :-)

Im Sommer gibt's dann Müsli.

Grüße,
Silke

Beitrag von nofoodbaby 21.01.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

meine Kleine sitzt immer dabei wenn ich ihr das Frühstück für den KiGa fertig mache - Wust- oder Käsebrot mit Apfel, Gurke oder Möhre. Davon futtert sie meist dann schon was mit. Oft mag sie früh aber auch noch gar nichts und isst dann erst im Kindergarten. Dort kann jedes Kind essen wann es Hunger hat.

Naturjogurt mit Rosinen und Haferflocken mag sie auch sehr gern oder wenn die Zeit reicht dann frühstückt sie mit mir mit. Ich esse die Vollkonflakes von Nestle mal natur mal mit Schoko, sie freut sich immer über jede Schokoflake die dabei ist.

Viele Grüße!

Beitrag von jule2801 21.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo Pia,

in meine Kinder kriege ich morgens kein ''richtiges'' Brot rein - egal wieviel Zeit wir haben. Also gibt es bei uns wahlweise Joghurt (mal weißen mit Schokostreuseln, mal Vanillejoghurt, mal weißer Joghurt mit Honig oder Marmelade), Cornflakes/Frosties/Smacs, oder Toast. Obst gibt es je nach Lust und Laune und für Schule und Kindergarten mache ich dann richtige Brote und Obst/Gemüse. Abends gibt es dann nichts süßes mehr und von daher kann ich da gut mit leben, dass sie morgens nicht ganz so gesund frühstücken.

lg Jule!

Beitrag von zahnweh 21.01.11 - 19:30 Uhr

Hallo,

meine mag morgens vorzugsweise Naturjoghurt mit Haferflocken oder das was ich - ungesundes - in meine Milch tue.

Wir haben auch Kellogs und co. Entweder gemischt mit Haferflocken. D.h. hiervon 2, davon 2 und der Rest Haferflocken oder mal nur davon ;-)

Bei Cornflakes achte ich darauf, dass es nicht die teuersten Marken sind, sondern die günstigen. Weiterer Vorteil neben dem Geld: die günstigeren sind oft ohne Zuckerglasur, während mir die teuren oft zu süß sind. (wurden zusätzlich karamellisiert oder extra für Kinder noch mal extra in Zucker getaucht etc.)

Meine findet auch die Toppas von Kellogs lecker. Die mit den Trauben. Die haben zwar Fruchtzucker. Aber es steht aus Getreide und Trauben, kein Zucker einzeln aufgezählt drauf.

Manchmal mische ich auch selbst. Haferflocken, gehackte Mandeln, ...
meine Mutter tat noch Rosinen und Trockenobst rein (mochte ich nicht, gibt es auch ungeschwefelt) oder frisches Obst (vor allem die Beeren #mampf)

Ansonsten auch Käsebrot.

Wenn sie spät in den Kiga geht, isst sie morgens auch mal nicht, weil sie im Kiga kurz darauf mit ihren Freunden essen will. Das ist ihr wichtig. Find ich ok. An den Wochenenden machen wir dann ganz gemütlich zusammen :-)
Unter der Woche bin ich sogar ein bisschen froh. In der Schulzeit habe ich oft erst in der ersten großen Pause gegessen. Davor war mein Magen nur für Flüssiges bereit... (Glas Milch und Glas Saft/Schorle)