verzogene Kinder..

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sogehtsdochnicht 21.01.11 - 09:42 Uhr

Hallo

Ich reg mcih ja sooo auf.
Gestern war ich mit meinem mann bei meiner mutter zu besuch.
Dannkam mein onkel mit meiner tante und meinem 12 jährigen cousin.
Meine mutte rhatte nur noch eine flasche cola die für ihren freund bestimmt war, die hat sie aufgemacht um dem kelinen etwas davon zu geben. Naja ist ja auch ganz normal, er trank 5 oder 6 gläser davon.
Mutter bediente ihn.
Dann stand der kleine fratz auf und ging zum kühlschrank um sich selbst etwas zu holen.
Ich finde das echt schlimm denn so etwas gibt es bei uns nicht selbst ich frage meine mutter, wenn ich etwas will, ob ich es haben darf.
Das war schon immer so. Ich wäre nie bei meiner oma oder sonst jemanden an den kühlschrank gegangen um mich selbst zu bediehnen.
Mein mann hatte mir chips mitgebracht weil ich lust drauf hatte :)
mutte rhatte ncihts zu hause da habe ich ihr die spendiert um den ggästen etwa sanzubieten.
ein paar chips habe ich in die küche gelegt um sie selbst zu essen, was macht der kleine, er geht in die küche holt die chips und schüttet sich alle in die schüssel, ohne zu fragen!!!!
nunja dann gingen sie alle wieder.
Mutter hatte am nachmittag besuch von ner fruendin die hatte cocoskuppeln mitgebracht, eine war noch da sie wollte sie sich aufheben, so das sie sie später essen konnte. naja aber als die gäste weg waren, war die cokoskuppel auch weg, naja und wer wirds wohl gewesen sein? richtig der kleine terrorzwerg :)
Naja so gehts doch nicht, oder wie seht ihr das? so etwas ist doch nicht richtig. LG

Beitrag von sonne.hannover 21.01.11 - 09:46 Uhr

Ihr solltet jegliche Besuche und Besuchtwerten einstellen.

Beitrag von sogehtsdochnicht 21.01.11 - 09:47 Uhr

Wieso? wie meinst du das?

Findest du das nicht auch etwas komisch?

wenn mein kind das machen würde.. oh mann..

ich würde an meiner erziehung zweifeln..

LG

Beitrag von ayshe 21.01.11 - 10:01 Uhr

Was hat es mit Erziehung zutn?

Nicht viel, es hat etwas mit Ansichten zutun, mehr nicht.


Es war ein Besuch engster Verwandschaft, muß man sich bei so engen Verwandten fühlen als wäre man bei völlig Fremden?
Wenn das deine Einstellung ist, ist es so, aber die teilt echt nicht jeder.

Beitrag von super_mama 21.01.11 - 11:39 Uhr

Ahhh,

also hast du eines dieser Grusel-Kinder die sich in die Ecke setzen, kein Wort rausbringen und sobald man sie anspricht fallen sie vor Angst und Panik fast in einen Schockzustand ?

Jetzt verstehe ich auch warum du dich so aufregst ... ja, dann ist das natürlich vollkommen falsches Verhalten eines 12 Jährigen der bei seiner Tante zu Gast ist #gruebel

Beitrag von robingoodfellow 21.01.11 - 11:42 Uhr

So ist unser Nachbarskind drauf. Und die Eltern beklagen sich über meine Jungs weil die auch mal brüllend durch den Garten rennen....macht Töchterchen nämlich nicht weil deren Designergarten dann kaputt wäre....

Beitrag von super_mama 21.01.11 - 15:00 Uhr

Wah, Hilfe. Mir machen solche Kinder Angst.
Garten ist zum spielen da wenn man Kinder hat - so sehe ich das - und Kinder haben nicht, es sei denn es ist ein wichtiger Anlass, einfach nur dazusitzen als wären sie schon 80 und keinen Piep von sich zu geben.
Klar sollte man sie, wenn es zu laut, zu wild oder es ein Verbot gibt, zurückpfeifen, aber wozu sonst sind es bitte Kinder ?
Sie werden nie wieder in ihrem Leben so unbeschwert sein können und dürfen ... und sind sie es doch, dann gibt es im besten Fall Gerede, im schlimmsten Fall sogar im Knast.

Ich werd dieses Gezicke hier jetzt nicht wegen einer Tüte Chips, einer Flasche Cola und einer blöden Kokuskugel verstehen - schon gar nicht da es innerhalb der engen Familie ist ... am besten wie ein Huhn draufsetzen und bewachen #rofl

Beitrag von zahnweh 22.01.11 - 02:04 Uhr

#pro

Beitrag von lichtchen67 21.01.11 - 09:48 Uhr

Und was hat das im Liebesleben verloren #kratz?

Ehrlich gesagt, muss Deine Mutter das regeln, wer sich bei ihr im Haus wie bewegt und benimmt. Ich gehe bei meinen eltern auch ungefragt an den Kühlschrank und nehme mir was. Ebenso wenn ich bei Freunden zu Besuch bin übers Wochenende, umgekehrt bei mir genauso.

Wenn ich Gäste habe dann bewirte ich - wenn ich Besuch habe, der bei mir übernachtet darf der sich gerne selber versorgen.

Lichtchen

Beitrag von sogehtsdochnicht 21.01.11 - 09:50 Uhr

na hawedere ^^

ich finde so etwas nicht angebracht.
Ich bewirte meine gäste auch aber das heisst nciht das sie sich selbst bediehnen. So gehts einfach nicht, ein kind mit 12 jahren sollte wissen wie man sich benimmt.

Beitrag von ayshe 21.01.11 - 10:05 Uhr

DU findest es nicht angebracht. Und?

Welche Einstellung vertritt denn deine Tante so oder deine Mutter?

Soll doch deine Mutter den Mund aufmachen, wenn es ihr nicht paßt.

Nur sprechenden Leuten kann geholfen werden.

Und DEINE Reglen kannst du ja zuhause anwenden, aber sonst eben nicht, so einfach ist das.

Beitrag von kathrincat 21.01.11 - 15:10 Uhr

ich würde nie auf die ide kommen meine mama zu fragen darf ich, wenn ich zu besuch bin, es ist fam. und da darf man sich bedienen und lässt sich nicht bedienen. was da ist darf auch gegessen werden, man kann ja einkaufen fahren,

Beitrag von zahnweh 22.01.11 - 02:02 Uhr

und manche sind sogar richtig dankbar!

in unserer verwandtschaft sind inzwischen einige Pflegefälle. Na herzlichen Dank, wenn die ihre Gäste jedesmal bedienen müssten oder immer gefragt werden würden.
Da stehen die Gäste auf und fragen, was der Gastgeber möchte. Dann muss der sich nicht zum Aufstehen quälen.

Wenn was besonderes ist, was nicht gegessen wird, weisen sie sofort darauf hin.

Aber auch schon, als es ihnen noch besser ging und sie fit waren. Es war einfach anstrengend, wenn die Enkel alle naselang ankamen mit "darf ich....?" Als Mutter macht man das ja noch mit. Bei den Enkel kann man den Satz fast nicht mehr hören "nimm dir einfach" ;-)

Beitrag von ayshe 21.01.11 - 10:03 Uhr

Genau.

Wenn man sich so weit nah ist, dann darf man sich auch wie zuhasue fühlen.
Meine Güte, warum sollte zb mein Bruder sich keinen Kaffee kochen dürfen oder ein Brot machen? #rofl

Beitrag von claudi2712 21.01.11 - 09:48 Uhr

Äääääh#kratz

oder deutlicher:

Hä?

Beitrag von sogehtsdochnicht 21.01.11 - 09:51 Uhr

????

Beitrag von medina26 21.01.11 - 12:45 Uhr

Genau das meinte sie! ;-)

Beitrag von stubi 21.01.11 - 09:57 Uhr

Hattest du abends wenigstens guten Sex, damit es iwenigstens ins Liebesleben passt?

Beitrag von ayshe 21.01.11 - 10:06 Uhr

#rofl

Mit Sicherheit nicht, deshalb macht sie doch die "Freitagsstimmung".

Freitags muß es einfach bestimmte Arten von Posts geben, sonst ist kein richtiger Freitag :-)

Beitrag von ayshe 21.01.11 - 09:59 Uhr

Ihr seid echt alle merkwürdig, finde ich.


Also wenn der Gastgeber nichts da hat oder nur Dinge da hat, die aber keiner der Gäste zu sich nehmen darf, dann soll er sie doch gleich verstecken.


Und wer dann nur Sachen mitbringt, nur für sich selber, die aber keiner sonst essen darf, dann soll er sie festhalten.

Und diese beiden Parteien, die eben nicht von ihren Dingen geben wollen, sollen den Mund aufmachen, aber da fehlt wohl der Mut.
Dann soll doch deine Mutter sagen, sollst du sagen, allen, damit es jeder mitbekommt: "Das ist meines! Das darf niemand nehmen!"


##
Dann stand der kleine fratz auf und ging zum kühlschrank um sich selbst etwas zu holen.
Ich finde das echt schlimm denn so etwas gibt es bei uns nicht selbst ich frage meine mutter, wenn ich etwas will, ob ich es haben darf.
Das war schon immer so. Ich wäre nie bei meiner oma oder sonst jemanden an den kühlschrank gegangen um mich selbst zu bediehnen.
##
Das ist Einstellungssache.
Bei manchen Familien ist es eben absolut verboten.

Bei uns zb ist es erlaubt.
Wir fühlen uns heimisch und dürfen das, und ich bin froh, daß meine Tochter selber etwas holt (auch für andere etwas mitbringt), als daß für jeden immer meine Eltern springen müssen.

Dann müßt ihr eben dem Jungen sagen, daß es bei euch verboten ist, fertig, sagt doch eure Regeln mal, anstatt nur hier rumzumaulen.

Solche Regeln sind eben überall anders.


##
Mein mann hatte mir chips mitgebracht weil ich lust drauf hatte :)
mutte rhatte ncihts zu hause da habe ich ihr die spendiert um den ggästen etwa sanzubieten.
ein paar chips habe ich in die küche gelegt um sie selbst zu essen, was macht der kleine, er geht in die küche holt die chips und schüttet sich alle in die schüssel, ohne zu fragen!!!!
##
Also durften andere sie nun auch essen oder nicht?
Ist der Junge ein Gast oder nicht?
Wollte er alle allein essen?
Wenn ja, dann sagt man eben, daß sie für alle sind und fertig.



Ich persönlich finde deine Einstellung und wohl auch die deiner Mutter völlig beknackt, ihr seid ja extrem anstrengend.


Macht einfach mal den Mund auf.

Beitrag von dodo0405 21.01.11 - 10:09 Uhr

Also was ihr alles esst und trinkt den ganzen Tag. #mampf

Chips, Cola, Cocoskuppeln (was auch immer das ist...)

Ich kann allerdings außer einer schönen Alliteration grad nichts entdecken, worüber man sich aufregen müsste.

Beitrag von Sachen gibt es.. 21.01.11 - 10:13 Uhr

.. mir ist doch gestern glatt der Waschlappen vom Haken gefallen! Hammer oder?

Beitrag von dodo0405 21.01.11 - 10:14 Uhr

Wieso hängt dein Mann an einem Haken?

#rofl

Beitrag von similia.similibus 21.01.11 - 10:18 Uhr

#freu#rofl

Beitrag von sogehtsdochnicht 21.01.11 - 10:24 Uhr

Hallo

Also meine mutter hatte eben ncihts zu hause, weils ie nciht mit gesten rechnete. Sonst hat sie immer etwas zu ahuse für andere.
Und die Chips sind mir doch egal, ich gebe doch gerne.
Aber dieser kelien ist einfach nur verzogen, von grund auf.
Er bekommt alles was er will und kennt keine gränzen.
Das ist schon echt extrem. wirklich extrem.
Man muss sie einfach kennen.
So kann man es nicht beurteilen.
Wir asind herzens gute menschen die wenig haben aber immer geben was sie haben, egal um was es geht.
Das ist einfach so.
Aber ich finde einfach das es gewisse gränzen geben sollte.

Ich bin ein mensch der gibt wenn er hat und wenns nur ein stück brot ist.

Kinder die alles haben und alles bekommen, ist das ok ??
sie können sich doch über nichts mehr erfreuen.
Also wenn das kindererziehung ist
na gute nacht!

LG