Schon wieder so ne dumme Namensfrage #gruebel

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von caroline-2011 21.01.11 - 09:47 Uhr

Naja Hi erstmal!

:-)
Also ich lese immer heimlich hier im Forum mit und habe mich jedes mal über die NamensBeiträge hier geärgert und schreibe jetzt selber so einen #gruebel

Wollt euch mal Fragen was ihr denkt.
Wir haben 2 Namen gesucht(die als jeweils als einzelname bei nem Jungen bzw Mädel eingetragen werden sollen) und am besten sollte der Name abkürzbar sein also für Freunde und so und eine lange Version falls es mal als Erwachsener angesprochen wird mit dem Vornamen.
Haben uns jetzt für
Caro=Carolin
Oder
Fynn,Fyn,Finn,Fin=Fynnley,Fynley,Fynlei,Finnley,Finley,Finlei

Soooo und als erstes wollt ich euch Fragen was ihr von den Namen haltet (an das Carolin kommt evtl als 2t Name doch Anna wegen ihrer Uroma die 1997 nach 14 Jahren Krebsleiden gestorben ist und die beste Oma auf der Welt war #heul #kerze)
Und 2te Frage wie würdet ihr den Jungennamen schreiben?
Finde als Abkürzung Fynn sehr schön aber Fynnley ist irgendwie zuviel?Oder? Also zuviele Y??

Hoffe ihr versteht was ich euch sagen will ;-) Wenns um den Namen geht gibts seeehr viel Chaos noch im Kopf

Lg
Und danke für eure Antworten(Ps seit bitte nciht genervt wegen den eig dummen Namesfragen immer)

Beitrag von ivf2008 21.01.11 - 09:56 Uhr

Also, wenn es denn ein Finley sein soll, dann würde ich auf jeden Fall nur die Schreibweise FINLEY nehmen. Meiner Meinung nach sieht das sonst so "eingedeutscht" (mit ei am Ende) und "gewollt besonders/anders" (mit Fy...) aus (verstehst Du, was ich meine?). Kannst ihn ja dann trotzdem abkürzen (Finn).

Caro(lin) Anna finde ich eine sehr hübsche Kombination.

Beitrag von caroline-2011 21.01.11 - 10:04 Uhr

Danke das dir Carolin gefällt. Und naja. Mir ist das Anna seeehr seeeehr wichtig...Habe den Verlust auch wenn ich 6 Jahre alt war nie verkraftet. Und würde glücklich sein meine Tochter nach so einer starken Kämpferin die leider viel zu früh gestorben ist zu benennen... #heul ...

Stimmt Finn ist schöner als Fynn...

Und ja das mit dem eingedeutscht verste ich auch. Finley ist schön. Schreibt sich auch schön.

Findest du den namen Finley zu "undeutsch" ?

Beitrag von kaetzchen79 21.01.11 - 09:57 Uhr

Carolin find ich schön, mit der Kombi Anna, auch super! Schöne Wahl... :-)

Bei dem Jungsnamen musst dir halt erst mal überlegen ob die Fynn oder Finnley ( so würd ich das schreiben) möchtest. Sind ja zwei Namen.

Fynn kann man nicht abkürzen, klar, aber ist das sooo schlimm?

lg kätzchen+krümelinchen 34+1

Beitrag von caroline-2011 21.01.11 - 10:01 Uhr

Dankeschön das es dir gefällt :-D tut gut zu hören :-)

Stimmt Finley oder Finnley ist am besten.

Finde halt das Fynn (Wenn man mal träumt) für nen Erwachsenen 40 Jährigen GEschäftsmann zb mit hoher position. Oder nen Prof an ner Uni oder so überhaupt nicht passt. Finde hört sich zu kindisch an.?Oder findet ihr nicht?

Beitrag von ivf2008 21.01.11 - 10:10 Uhr

Na, dann hast Du doch selber schon die besten Argumente dafür genannt, wie Du den kleinen Mann nennen solltest :-)

Der macht später sowieso Karriere, egal mit welchem Vornamen ;-)

Beitrag von haseundmaus 21.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo!

Carolin ist gut, eher noch Carolina. Aber ist beides ok!

Ich würd nur Finn oder Fynn (eher Finn) wählen. Finley mag ich persönlich gar nicht. Hat so nen Kevin-Justin-Touch irgendwie.. Aber ist ja wie immer sone Ansichtssache.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von rennmausi 21.01.11 - 13:21 Uhr

Carolin find ich superschön! Den Namen hätten wir für eine Tochter gewählt! Carolin Anna klingt auch sehr stimmig.

Fynnley würd ich keinesfalls nehmen. Ich fände von deinen Vorschlägen Finn oder Fynn am besten.

Lg, Rennmausi mit Julian (20 Monate) und Minibub (20+0)

Beitrag von strubbelsternchen 21.01.11 - 14:30 Uhr

Caroli find ich gut, auch in der Kombi mit Anna.

Ich würde Finnley schreiben.

#winke

Beitrag von lucky7even 21.01.11 - 15:15 Uhr

carolin klingt wunderschön, fynn oder finn ist ja so ein häufiger name das würde ich mir überlegen, ich kann mir persönlich keinen 30jährigen vorstellen der fynn heißt, klingt mir zu niedlich und klein.

aber am ende müssen euch ja die namen gefallen;-)

Beitrag von katjafloh 21.01.11 - 17:51 Uhr

Ich finde Carolin sehr schön. Stand auch so ähnlich auf unserer Liste, allerdings als Caroline. Finde ich schöner. Carolin Anna klingt nicht sehr harmonisch zusammen. Sorry. Besser wäre zum Bsp. Anna Carolin. von Klang her meine ich.

Ich würde Finley/Finnley schreiben und Finn abkürzen.
Finde den Namen auch sehr schön.

LG Katja

Beitrag von hael 21.01.11 - 19:04 Uhr

Carolin gefällt mir optisch nicht, ich würde Caroline (selbe aussprache) oder Carolina #verliebt bevorzugen. Anna Carolina kling #verliebt#verliebt und man kann Carolina als Rufname nehmen. Kenne das so bei vielen, die ihren 2. Vorname als Rufname verwenden. Ich finde, Anna am Anfang ist viel flüssiger und klangvoller.

Finn/Fynn bw. Fynnley u.ä. gefallen mir nicht, weder optisch noch von Klang her. Wenn, dann würde ich die Schreibweise Finnley oder Finley bevorzugen, sieht am besten aus, finde ich. Die aussprache ist ja dasselbe bei Finn und Fynn. Finn finde ich sogar besser, mit y ist das mit zu englisch irgendwie.

Viel Glück bei der Suche!

Leah mit baby boy (noch ohne 2. Vorname) 33. SSW