Antibiotika-ES Frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von flospueppi 21.01.11 - 10:48 Uhr

Hallo

aufgrund einer Lungenfellentzündung musste ich ab dem 14.1. Antibiotika nehmen.

Sonntag hatte ich dann so ein komisches Ziehen in der rechten Eierstockgegend dachte mir aber nichts dabei. Montag nachmittag dann hatte ich soviel spinnbaren ZS wie noch nie ( kenn das durch die 2 Übungsphasen meiner Kinder).
Da hab ich dann erst geschalten das Antib. ja die Wirkung der Pille aussetzen kann ^^ seit Dienstag früh messe ich nun Tempi und irgendwie schaut es für mich ja wirklich aus wie ein ES oder???

Was meint ihr dazu?!

LG Flospueppi


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/921623/564336

Beitrag von bannabi 21.01.11 - 11:35 Uhr

naja mit 4 werten lässt sich nicht viel anfangen...

kann natürlich sein dass dein ES da gewesen ist...

Beitrag von flospueppi 21.01.11 - 11:39 Uhr

aber von den ganzen "anzeichen" her klingt es ja so oder irre ich mich da?

Beitrag von bannabi 21.01.11 - 11:43 Uhr

wie gesagt es kann gut sein...

nur an 4 werten kann man das nicht ganz fest machen...

Beitrag von flospueppi 21.01.11 - 11:48 Uhr

werd jetz erstmal weiter messen
(nehm ja noch die pille weiß nich wie weit die die tempi beeinflusst).

bienchen würden ja auch perfekt passen ^^

Beitrag von bannabi 21.01.11 - 11:56 Uhr

also ich hab vor 2 jahren die pille abgesetzt
1. weil ich keine hormonelle verhütung vertrag
2. damit sich mein zyklus normalisiert
3. ich kann mich in die nfp methode einarbeiten,weil ich nach unserm KiWu damit verhüten möchte....

wir haben in der zeit dann mit kondom verhütet...