Fahrbarer Untersatz Römer Baby Safe Plus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von talena1985 21.01.11 - 11:07 Uhr

Wir möchten uns gerne die o. g. Autoschale mit Isofix zulegen. Hat jemand von Euch einen fahrbaren Untersatz für diese Schale? Gibt es so etwas überhaupt? Falls ja, kann man ihn dann auch als Sportwagen umfunktionieren?

Beitrag von june2011 21.01.11 - 11:12 Uhr

Hallo,

wir haben uns jetzt auch den Römer Baby Safe Plus gekauft und uns im Geschäft erkundigt.
Es gibt eigentlich für alle gängigen Kombi-Kinderwagen passende Adapter für die Baby-Schalen, so kannst Du Dein Kleines im KiWa mit Baby-Wanne, Römer-Baby-Schale und auch später als Buggy "kutschieren" ;-)

Viele Grüße
june

Beitrag von warste 21.01.11 - 11:13 Uhr

Also mal ehrlich, woher kommt dieser Trend, den Maxi Cosi/Römer/was auch immer UNBEDINGT als Kinderwagenersatz nutzen zu wollen??
Das ist wirklich nicht gut für die Kleinen!!!!
Ich finde das furchtbar!!

Nichts für ungut!

Steffi mit Nummer 3 (39.W), die eins und zwei NIE länger als nur im Auto oder vom Auto ins Haus in der Babyschale hatte!!!!

Beitrag von meandco 21.01.11 - 11:16 Uhr

;-) der ist schon jahre alt ... seit das erfunden wurde quasi #augen

alle behaupten auch immer: nur kurz! jaja, ich geh ja nur mal 5 min ins einkaufszentrum oder in die stadt spazieren #aerger

wir sind bei der großen auch prima ohne aufsatz zurechtgekommen (genau 2x haben wir den mc ins einkaufswagerl gestellt, weil ich schnell zb bananen bei aldi geholt hab ...). und es wird auch diesmal klappen #pro

lg
me

Beitrag von talena1985 21.01.11 - 11:22 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Warum ist das nicht gut?

Meine Überlegung dabei war, dass man die Kleine nach der Autofahrt nicht wecken muss, um sie in den Kinderwagen umzusetzen.

Beitrag von warste 21.01.11 - 11:34 Uhr

Die Haltung (gekrümmter Rücken) ist einfach schlecht.
Ganz kleine Mäuse können sogar Atemprobleme kriegen,wegen dieser halb eingeknickten Stellung.
Ich will hier nicht einen auf Klugscheißer machen, schließlich muß jeder selbst wissen, was er für richtig hält.Es fällt mir nur einfach auf, wie viele mit ihrem Winzling im Maxi Cosi in der Stadt unterwegs sind zum Bummeln oder was weiß ich...
Also bitte nicht böse werden, ich will niemanden missionieren!!!

Vielleicht kannst Du Dir ja noch eine andere Lösung überlegen bzw warte doch erstmal ab, ob Dein Kind wirklich bei jedem Umpacken vom Cosi in den Wagen wach wird...
Grüße!
Steffi

Beitrag von talena1985 21.01.11 - 11:45 Uhr

Ich bin ja für jeden Rat dankbar #pro

Bisher hatte ich noch nicht gehört, dass es die Haltung über längere Dauer nicht gut ist. Ich habe eben auch sehr oft Leute gesehen, die die Maxi Cosis auch als Kinderwagen benutzt haben und mich dann gefragt, ob es auch so etwas für den Römer gibt. Wollte schon auch längere Spaziergänge damit machen können, aber wenn es nicht gut ist, werden wir uns wohl doch einen extra Kinderwagen für die erste Zeit anschaffen. Stimmt, es kann auch sein, dass man die Kleine umsetzen kann, ohne, dass sie wach wird.

Im Umkehrschluss heißt es dann aber auch, dass man mit Babys so wenig wie möglich mit dem Auto fahren sollte, oder?

Beitrag von meandco 21.01.11 - 11:55 Uhr

eigentlich nur kurzstrecken - wenn ich mich erinnere maximal 30 min im babysafe ...

wir kaufen deshalb diesmal den römer babysafe sleeper. flache wanne für die ersten ca. 6 monate ... wir müssen nämlich regelmäßig mal an die 300 km fahren und an den horror bei der großen (da gab es den noch nicht) kann ich mich noch zu gut erinnern. dann lieber 2x geld ausgeben, als der ständige stress #pro

lg
me

Beitrag von warste 21.01.11 - 12:05 Uhr

Wolltest Du gar keinen Kinderwagen?
Ist doch auch viel angenehmer, besonders zum Spazieren gehen.

Vielleicht findest Du ja einen schönen (guten) Gebrauchten...

Und tatsächlich "sollte" man mindestens alle 2 Stunden Pause machen,wenn man länger Auto fährt und die Mäuse aus der Haltung befreien.
Natürlich ist das nicht immer so gegeben, wenn grad alles schläft und man gut durchkommt, dann fährt man eben weiter... aber ich hab schon immer versucht, drauf zu achten.
Befrag doch mal Deinen Kinderarzt oder Deine Hebamme, was meinst Du?

Grüße!

Beitrag von meandco 21.01.11 - 11:41 Uhr

kann mich steffi nur anschließen:

muss jeder selber wissen was er tut. aber mir tun die krümelchen immer so leid wenn die da stunden drin rumliegen oder sogar dauerschreien und die eltern gar nicht verstehen können was mit dem baby nicht stimmt (keine essenszeit, nicht reingemacht, bauchweh hat es auch nicht, was kann das nur sein??? #augen#aerger).

nicht jedes kind wacht automatisch auf wenn du es umbettest. klar passiert das ab und an, aber meist schlafen sie einfach weiter #pro vor allem wenn sie ohnehin grade ihre schlafenszeit haben. wenn sie halbwegs ausgeschlafen ist werden sie natürlich munter.

ich hab meine große immer umgebettet und zu 90% hat sie weitergeschlafen. selbst jetzt noch kommt es vor, dass sie mal im auto einschläft. dann hol ich mir einkaufswagerl, decke vom auto rein als unterlage und sie reingelegt und gut ist. die schläft da selig weiter ;-) grade letzte woche war mal wieder soweit ...
allerdings hab ich am selben tag auch leute gesehen, die den 1er mitsamt kind drin ausgebaut und im einkaufswagen verstaut haben #schock#schwitz
abgesehen davon dass das mit unserem isofix gar nicht gehen würde, wär mir das viel zu mühsam!

lg
me

Beitrag von carinio35 21.01.11 - 11:55 Uhr

Hi,

ich schließe mich an, dass die Autoschale primär für den Transport im Auto dienen sollte und kein vollwertiger Kiwa-Ersatz ist.

Trotzdem hatten wir den entsprechenden Adapter am Kiwa (Römer Racer), für schnelle Wege. Ich kann es nur empfehlen.
Für mich war es eine Riesenerleichterung, den Zwerg nicht immer aus der Autoschale in den Kiwa und zurück zu packen. Fand es auch für das Baby besser so.

Zusätzlich muß ich sagen, dass ich die Babyschale in der Zeit als Kiwa-Aufsatz genutzt habe, als die Babyschale schon nicht mehr ging (da kann man ja nicht gut rausgucken) und der Sportwagenaufsatz noch nicht gut funktionierte.In der Schale ist ja dann doch wesentlich mehr Seitenhalt. Das war so in der Zeit von ca. 7-9 Monaten.

Also Königsweg für mich: Ein Kombikinderwagen mit Babyschale und Sportwagenaufsatz dazu der passende Adapter. Dann hat man alles zusammen.

LG
C.