Elterngeldfrage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von steffken80 21.01.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

hab da mal ne Elterngeldfrage. Wie sieht es eigentlich aus wenn mein Mann seine 2 Monate Elternzeit nimmt, in der Zeit in der ich in Mutterschutz bin. Was bekommen wir dann an Geld. Werden bei den 2 Monaten sein Gehalt zur Berechnung herangezogen, oder das von mir?

LG Steffken

Beitrag von kaetzchen79 21.01.11 - 11:20 Uhr

na das von ihm natürlich! durchschnitt der letzten 12 monate netto abzüglich werbekostenpausch betrag.
du erhältst dann ja mutterschutz, also das gleiche wie vorher und hast dann erst elterngeld ab dem 3. lebensmonat.

Beitrag von janina2811 21.01.11 - 11:29 Uhr

Er bekommt in der Zeit ca. 65 % seines Gehalts und du bekommst dein volles Nettogehalt aus Mutterschaftsgeld (von der Krankenkasse) und Arbeitgeberzuschuss.

Beitrag von kaetzchen79 21.01.11 - 11:38 Uhr

abzüglich der 77 euro... lieber nicht vergessen, gibt sonst n böses erwachen... ;-)

Beitrag von star-gazer 21.01.11 - 19:11 Uhr

Aber Achtung! Ihr verbraucht dann in den 2 Monaten bereits 4 Bezugsmonate!
Dein Mutterschutzgeld gilt ja auch bereits als 2 Monate Elterngeld. Wenn Ihr zeitgleich geht, dann verbraucht ihr auch doppelt! #winke