Musstet ihr vor der AS auch Cytotec oral oder vaginal nehmen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sabbi1980 21.01.11 - 11:27 Uhr

Hallo, ich steh völlig neben mir. Hatte ja vorgestern die AS. Weiß auch nicht warum ich so viel im Netz lese. Bin jetzt völlig verunsichert.
Es war so. Bei der Aufklärung, ich war natürlich völlig durch den Wind, sagte die Ärztin zu mir, bitte 3 Std. vorher die tabl nehmen. Das war nachts um 5. Da wusste ich natürlich nicht mehr, ob oral oder vaginal. Hab dann im Kh angerufen und die Nacht Hebi sagte dann, keine Ahnung. Kann man oral wie vaginal nehmen, macht in beiden Fällen den Mumu weich. Ok, ich vaginal genommen. Warum auch immer habe ich heute nachgefragt und die Schwester am tel sagte, nein, vaginal hat das keine Wirkung. Ich fragte dann ob ich jetzt verletzt wäre. Da sagt sie, das wäre quatsch, alles normal verlaufen. Im Netz liest man jetzt, das man das vaginal wie oral nehmen kann. Aber es sei sehr umstritten.
Ich weiß gar nicht warum mich das jetzt so beschäftigt, aber ich sitze jetzt hier und weine weil ich denke ich habe nicht richtig zugehört und hab auch das noch verkehrt gemacht. . . . .
Lg

Beitrag von bubbly 21.01.11 - 11:41 Uhr

Hallo,

erst einmal #liebdrueck!
Also ich hatte zwei AS und ich war jeweils bei beiden Malen im Krankenhaus. Die Ärztin hat mir eine Tablette vaginal eingeführt und ca. 2-3 Stunden später wurde ich in den OP Saal gebracht zur AS.

Ich kenn das nicht anders, weiß leider nicht von welcher Tablette du sprichst ~ mir hat man nichts gegeben was ich selbst einnehmen musste, das ist alles im Krankenhaus unter Aufsicht eines Arztes verabreicht worden. Ich denke nicht das du verletzt wurdest oder irgendwas falsch gemacht wurde. Bitte lies nicht so viel im Internet, das habe ich auch gemacht und war irgendwann ganz wuschig. Ich würde einfach beim Nachsorge Kontrolltermin beim FA nachfragen aber wenn die AS durchgeführt wurde ist denke ich alles in Ordnung.

Ich hoffe dir gehts bald besser #liebdrueck

LG Nicky #stern#stern

Beitrag von anke.25 21.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo ich hatte am 4 Januar auch eine Ausschabung. Haben unseren Stern in der 11 SSW verloren. :-(. Ich musste auch Cytotec nehmen. Ich sollte die aber oral nehmen. Bekam aber nach der Ausschabung auch noch drei weitere Tage Cytotec. Ich weiß nicht, ob es bei Cytotec unterschiede gibt. Ich habe auch viel im Internet nachgelesen, aber nie etwas gescheites gefunden.
Wenn ich fragen darf, in welcher SSW warst du denn?
Fühle dich ganz doll von mir gedrückt.

Beitrag von sabbi1980 21.01.11 - 12:22 Uhr

Ich war in etwa 7/8 SSW. Es sollten Zwillinge werden. Allerdings konnte man bis dahin nur die Fruchtanlage sehen, kein Kind, keinen Herzschlag. Als der HCG nicht mehr gestiegen ist, hieß es dann AS.
Ich weiß auch nicht warum mich das jetzt wg dieser blöden Tabl so nachdenklich macht. Habe aber schon einige Beiträge gelesen, das es auch vor dem Muttermund diesen weich macht. Die Hebamme die ich am Telefon hatte, war älter und wird ja hoffentlich auch ein wenig Ahnung gehabt haben. Und der Arzt hätte ja sonst auch bestimmt was gesagt wenn es schwierig zum Dehnen gewesen wäre.
Wollt ihr bald wieder üben?
Lg

Beitrag von anke.25 21.01.11 - 13:44 Uhr

Ja wollen wir, aber wir warten die drei Monate ab. War es deine erste Schwangerschaft?
Ich finde es ist verdammt schweer wieder einen normalen Tagesablauf
zu bekommen. Denke noch sehr oft daran. Es tut einfach weh.:-(
Wollt ihr gleich wieder anfangen zu üben?
Zu Cytotec. Mir wurde gesagt, das sie dafur sind, dass sich der Muttermund etwas öffnet. Ich fande die Tabletten schrecklich. Musste sie ja zu Hause noch weiter nehmen, da ich bei der AS stark geblutet habe. Sie haben bei mir unheimliche Schmerzen ausgelöst.
Der Arzt hätte bestimmt etwas gesagt. Hat er nach der OP noch mit dir gesprochen? Hast du denn noch Blutungen?

Beitrag von sabbi1980 21.01.11 - 14:55 Uhr

Nein, mein großer ist 4,5 Jahre.
Aber ich hatte eine schwierige SS damals und habe lange gebraucht um mich wieder darauf einzulassen. Wurde von meiner Gyn auch bis aufs kleinste auf den Kopf gestellt und es ist eigentlich alles super in Ordnung gewesen.
Der Arzt sagte vor der AS, das jede 2!! SS so zu Ende geht, das man das aber nicht gewahr werden würde, da niemand darüber spricht.
Ich habe viele Momente wo ich denke, ich möchte es sofort wieder probieren, ich habe mich so gefreut schwanger zu sein.
Und dann sind wieder die Momente wo ich denke, schaff ich das mit den Ängsten umzugehen?
Ich denke ich lasse mal alles auf mich zukommen. Wer weiß wie ich in 4 Wochen denke. Die AS war ja erst vorgestern.
Bluten tue ich komischerweise nicht mehr. Aber mir wurde auch gesagt, das die Blutung danach weniger ist als bei der Periode. Mal sehen was die Zeit bringt.
Der Arzt sagte danach, das alles völlig normal verlaufen ist.
Die Ärzte dort und meiner Gyn sagten, das man ruhig wieder nach der ersten Mens anfangen kann zu üben. Der Körper wäre auf Schwangerschaft eingestellt. Das mit 3 Monate und länger wäre veraltet. Es seidenn, man fühle sich von der Psyche her noch nicht so weit, dann soll man lieber noch etwas Zeit vergehen lassen.
Wie lange hattest Du denn schmerzen nach der AS?

Beitrag von anke.25 21.01.11 - 17:46 Uhr

Ich hatte circa zwei Woche lang immer mal wieder Unterleibsschmerzen und geblutet habe ich noch 14 Tage. Aber meine Gyn sagte, dass bei der Nachuntersuchung alles OK war und das einige Frauen mehr und andere weniger bluten. Bei mir war es halt mehr. Ich msste nach der AS ja auch im KH bleiben.
Aber jetzt geht es gut. Ich bin diese Woche wieder angefangen zu arbeiten, zwar nur einen halben Tag, aber das reichte auch.
Hast du denn noch Schmerzen? Und habt ihr euren Krümel einschicken lassen, um ihn zu untersuchen?

Beitrag von sabbi1980 21.01.11 - 20:03 Uhr

Ja, immer so in Wellen schmerzt es. Vergleichbar wie die Nachwehen nach der Geburt meines Sohnes, zwar natürlich nicht so schlimm aber auch nicht angenehm.
Ich gehe zwei Tage in der Woche arbeiten, mal sehen ob ich nächste oder erst übernächste Woche wieder gehe. Auf der Arbeit weiß davon natürlich niemand etwas, und so langsam weiß ich nicht mehr was ich noch erzählen soll. Hast Du die Wahrheit gesagt?
Ja, die Krümel wurden eingeschickt. Ergebnis kommt wohl nächste Woche. Wurde das bei Dir auch gemacht? War das denn Deine 1 SS?

Beitrag von singa07 21.01.11 - 13:54 Uhr

#liebdrueck Hallo!

Aus Erfahrung kann ich nicht sprechen, meine AS liegt wohl noch vor mir...

Ich weiß nur, dass Cytotec vaginal bei normalen Geburten verwendet wird, um den Muttermund weich zu machen und die Wehen ggf. auszulösen.
Ich denke nicht, dass es zu größeren Verletzungen gekommen sein kann, denn das hätte der Arzt dir ja gesagt.

Es tut mir so leid um deine Zwillis!

Singa + Käferchen, das wohl nicht bei Mami bleiben wird.

Beitrag von gg82abt 21.01.11 - 20:20 Uhr

Hi,

ich musste die Tablette um 6 Uhr morgens oral nehmen und bin dann um 9 Uhr ca in den Op gekommen.

Die Tablette macht den Muttermund weich so das die Ärtze die Instrumente einfacher einführen können zur AS.
Ohne diese Tablette könnte der Muttermund verletzt werden und man in einer neuen SS dann Probleme bekommen.

Beitrag von nonn 22.01.11 - 13:50 Uhr

Ich musste diese Tabletten ORAL nehmen.
Eine am Abend vor der OP, und eine Morgens bevor wir ins KH
gefahren sind. Ich habe geheult, ich hatte Angst diese
ekligen Dinger zu schlucken... ich hatte am Abend auch wegen
diesen Tabletten gegoogelt, in den USA sollen die zur Abtreibung
genutzt werden....... ich wusste zwar mein Baby war tot, aber
ich schluckte diese Tabletten widerwillig..............