was tun gegen schnupfen?????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von v_welt 21.01.11 - 11:31 Uhr

Huhu zusammen,

meine maus quält sich im moment nachts mit ihrem schnupfen, und ich weiß nicht genau wie ich ihr das schlafen erleichtern kann??? bin nicht so der fan von nasentropfen, habt ihr tipps????

lg sabse

Beitrag von sonne_1975 21.01.11 - 11:37 Uhr

Wenn die Nase so verstopft ist, dass mein Kind nicht schlafen kann, gibt es bei uns abends Nasentropfen (natürlich nur max. 5 Tage lang).

Gute Besserung!

LG Alla

Beitrag von munirah 21.01.11 - 12:02 Uhr

wenn die Luft feucht ist, läuft der Schleim besser ab und verstopft nicht trocken die Nase. Also: Feuchte Wäsche ins Zimmer stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Und viel trinken!
Aber manchmal sollte man doch zu Nasentropfen greifen, sonst geht die Erkältung auf die Ohren!

Beitrag von loeckchen_2004 21.01.11 - 13:31 Uhr

Du kannst

#klee mit ihr Inhallieren bevor sie ins Bett geht

#klee einen Topf mit heißem Wasser ins Zimmer stellen (das haben wir allerdings nur zu Zeiten des Gitterbetts gemacht - jetzt ist mir das zu gefährlich)

#klee feuchte Tücher aufhängen

#klee das Fenster kippen

#klee etwas unter die Matratze legen, damit der Kopf höher liegt (funktioniert bei meinen nicht so ganz weil die nicht immer mit dem Kopf am Kopfende liegen)

#klee Lavendeltropfen aufs Kopfkissen geben

Beitrag von cherry19.. 21.01.11 - 13:42 Uhr

- Matratze etwas hochlagern
- Fenster kippen
- Einreiben mit Babix

Und: NASENTROPFEN

Wenn alles verstopft ist, erhöht sich einfach enorm die Chance ne Mittelohrentzündung zu bekommen. Es muss alles frei sein, damit der Schmackes ablaufen kann und sich nicht festsetzt. Wenns ganz arg ist, echt dreimal täglich. Ist total wichtig

Des Weiteren kannst du evtl. auch Emser-Salz in Wasser auflösen und ihr davon täglich immer mal in die Nase träufeln. Bei mir wirkt das Wunder. Fast besser, als normale Nasentropfen.

Gute Besserung

Beitrag von simone1678 21.01.11 - 15:37 Uhr

Hallo!

Bei uns hilft ganz prima wenn man einige Zwiebelhälften frisch aufgeschnitten neben dem Bett verteilt.

Stinkt dann zwar wie in ner Dönerbude, hilft aber prima.

Auserdem gebe ich ihr Ferrum phosphoricum von Weleda. Ist gegen grippale Infekte.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Simone

Beitrag von xfaktor 21.01.11 - 20:50 Uhr

Hallo,
wir machen abens Fußbad (entweder mit viel Salz oder Eukalyptusbad).
Danach reiben wir Brust und Rücken ein (z.B. Pulmutin).
Und wenn gar nichts mehr hilft, entweder Nasenspray oder Nasentropfen!
Viel Erfolg und alles Gute

Diana :-)