Zahnarzt - unglaublich

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von enni12 21.01.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einer Weile schon einmal geschrieben, dass mein ZA mir zwei schwierige Füllungen verpasst hat (Löcher sind doch querliegende Weishheitszähne entstanden :-() und diese spätestens nach drei Tagen wieder rausfallen.

Ich habe nochmal nachgesehen: Ich war am 2.12.10 das erste mal da und dann 2 mal pro Woche bis vorige Woche #schock Meine ZÄ fand das normal...

Vorige Woche habe ich mir dann eine zweite Meinung eingeholt und was soll ich sagen? Die Füllungen sitzen jetzt schon über eine Woche perfekt! Meine alte ZÄ hat sage und schreibe immer 5 min für die zwei Füllungen gebraucht und die andere 45 min!!!

Sie hat mich auch gefragt, wann ich das letzte mal zur Vorsorge war. Ich sage im Januar und hab ihr mein Bonusheft gezeigt. Sie war entsetzt, ich habe nämlich noch ein kleines Loch und das hat keiner gesehen #aerger

Hab dann gleich noch gefragt, ob sie mal schauen kann, weil ich seit 2 Jahren so schlimm Zahnfleischbluten habe. Meine ZÄ hat immer gemeint, das wäre nach der Schwangerschaft manchmal so. Allerdings ist Zahnstein der Grund dafür, meine alte ZÄ hat ihn nämlich NIE entfernt #schock

Ich bin echt froh, dass ich mir die zweite Meinung geholt habe. Es war sehr schwer da ich panische Angst vorm Zahnarzt habe aber jetzt habe ich das Gefühl, dass ich in guten Händen bin.

Ich finde es echt erschreckend, wie wenig genau es manche Ärzte mit der (Zahn-)Gesundheit ihrer Patienten nehmen :-(

Sorry für das #bla aber das musste mal raus

LG

Dani

Beitrag von kawatina 21.01.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich kenne zwei Gynäkologen, die scheinbar die Befunde nicht lesen. Dann hast du seit drei Jahren Darmkrebs oder Melanome und man sagt dir nicht, bzw. beobachtet dies sinnfrei jahrelang. Oder aber der Fall wo die onkologische Nachsorge richtig in die Hose ging.....allein in unserem Ort ist die "schwarze Liste" endlos.

Zahnärzte hatte ich 15 durch und habe dann eine richtig Gute gefunden. Dort bin ich schon 10 Jahre.
Vorher ...als da kann ich Geschichten erzählen...vom Zahnarzt, der sich mal eine Rauchen geht und einem mit Nikotinfingern (ohne Handschuhe) in den Mund greift - bis hin zum Arzt, der meint, das man sich Schmerzen bei der Wurzelbehandlung nur einbildet.
Im Grunde sollte man bei manchen Ärzten einfach mitten in der Behandlung aufstehen und gehen....ist besser so.

Mit einer Füllung hatte ich auch mal dieses Problem - die wackelte und der Zahnarzt sagte "Da wackelt nichts"
Zum Glück war Mittwoch und da ist nochmittags immer irgendwo Notdienst - der hat dann festgestellt, das die Füllung sehr wohl wackelt.

Derzeit vollzieht sich bei uns ein Generationswechsel und die Mehrzahl der neuen frischen Ärzte ist richtig gut.


LG
Tina

Beitrag von ninnifee2000 21.01.11 - 13:21 Uhr

Meine ZÄ will immer viel machen. Zahnstein ist jedes Viertel Jahr dran. Da kann ich immer schön zahlen. Aber ich weiß ja, dass er da ist und weg muss.

Ich habe auch einen Backenzahn, wo eine normale Plombe nichts mehr gebracht hätte. Das große Loch hat sie dann mit einem anderen Zeug zugekleistert. Beim ersten Mal ist auch einiges wieder rausgefallen. Da erzählte sie mir schon wieder was von Überkronen, was sie ihren Patienten gern anbietet. Aber seit vielen Jahren hält nun der zweite Versuch und es muss nichts überkront werden...

Beitrag von kawatina 21.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

Zahnstein bekomme ich aber kostenfrei 2 x im Jahr entfernt #kratz

LG
Tina

Beitrag von kyra01.01 21.01.11 - 22:26 Uhr

eig wird zst nur einmal im jahr bezahlt von der kk haste nen netten za ;-)

man muss echt aufpassen wenn du so unzufrieden bist erkundige dich doch mal bei der zanärztekammer die für deine region zuständig ist vll kannst du dich beschweren das weiß ich allerding nicht!!!

ein paar tips aus der schule hygiene technisch erkennt man gute ZÄ daran das das grundbesteck erst aufs tablett gelegt wird wenn der pat. im stuhl sitzt genauso wie sauger aufstecken und frischen becher!!!

ich würde darauf achten das der ZA alles erklärt vERSTÄNDLICH nicht fachchenesisch!!! du musst das verstehen und er sollte begründen warum er das und das macht in der regel zeigen ZÄ z.B. beim zahnersatz verschiedene varianten genau wie bei füllungen die meisten ZÄ verarbeiten kein amalgam mehr zum glück haben dann aber bei füllungen ersatz zemente die lange nicht so gut sind wie kunststoff!!!
ich rate jedem eine zusatzversicherung und immer die füllungen mit zuzahlung wenn es kunststoff ist...
ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen
lg kyra