Ist das ein Wachstumsschub? Und Frage wegen Bernsteinkette!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von manipani 21.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo!

Also langsam kapier ichs nicht mehr. Zuerst hats angefangen das meine kleine kaum noch gegessen hat und plötzlich Nachts wieder wach wurde und die Flasche wollte. Und jetzt plötzlich isst sie EXTREM viel. Tagsüber ca 250g Milch Brei in der Früh mit Obst, Mittags 1 1/2 Gläschen für 8 Moante (die größeren mit stückchen), nachmittags bekommt sie entweder eine Portion von unserem Essen (Wir essen immer sehr spät!) oder 200g GOBrei, Abends 200g Milch Brei und Nachts mindestens 1 gro0ße Flasche Hipp Bio2 Milch (Manchmal sogar 2)
Sie ist recht zierlich. (ca 70cm und 7,8 Kg am 01.02 wird sie 1!) zwischendurch isst sie auch noch Käkse und Äpfel.... Sie ist ein richtiger kleiner Vielfraß zur Zeit! naja mich freuts eh weil ich mir ja manchmal Sorgen gemacht habe wegen ihrem gewicht. ist das jetztein Wachstumsschub oder was? ich glaub das sie auch ihre ersten backenzähne bekommt und desshalb schlechter schläft. ich hab so eine bernsteinkette. Hilft denn sowas wirklich? Darf man das Nachts dran lassen bzw. wenn sie schläft?

LG krissi

Beitrag von schneckchenonline 21.01.11 - 11:41 Uhr

Hallo,
also was das Essen angeht- ich denke sie holt sich was sie braucht und zu dick scheint sie auch nicht zu sein. Unsere Hannah ißt ähnlich viel manchmal.

Kannste eh nix gegen tun, hungern lassen wirst Du sie ja nicht;-)

Und das mit der Bersteinkette ist totaler Unsinn-Aberglaube. Das hilft nicht. Wenn sie mit dem Zahnen Probleme hat, dann kannste ihr etwas Dentidox auf den Bereich schmieren. Gibts u.a bei dm. Das hilft unmittelbar.

LG, Tanja

Beitrag von manipani 21.01.11 - 11:53 Uhr

Dentinox haben wir! Werd aber das gefühl ned los das es nicht wirklich hilft!

Beitrag von schneckchenonline 21.01.11 - 11:57 Uhr

Hm, wir haben es noch nicht getestet, hab es zur Vorsicht im Schrank weil die Mütter im Pekip Kurs so davon schwärmten. Das betäubt die Stelle wohl..........ansonsten MAL ein Zäpfchen?!

LG, Tanja

Beitrag von bunny2204 21.01.11 - 11:55 Uhr

Hallo,

das hört sich nach einem Wachstumsschub an :-)

wir haben die Bernsteinkette immer dran gelassen, ab ca. 6 Monate bis 18 Monate. (dann kam Kathi in die Krippe und die anderne Kinder fanden es toll daran zu ziehen :-p)

Ob die Kette wirklich geholfen hat? keine Ahnung. Meine beiden Grossen hatten keine und keines meiner Kinder hatte Probleme beim zahnen.

Lg BUNNY mit Max (7) Alex (3,75) Kathi (fast 2)

Beitrag von sala-coco 21.01.11 - 14:31 Uhr

Was das Essen betrifft vermute ich mal einen Wachstumsschub. Mir sagte man immer:" Sie holen sich,was sie brauchen!"

Die Bernsteinkette hatte und hat meine auch immer an, außer momentan, ich finde sie nicht mehr #hicks ABER nachts hab ich sie ihr ausgezogen!!!

Beitrag von sala-coco 21.01.11 - 14:32 Uhr

Achso, meine hat keine Probleme mit dem Zahnen, nur kann ich nicht sagen,obs an der Kette liegt. Wie auch immer, sie zieht sie gerne an... obs hilft oder nicht :-)