Eine Nacht im KH verbracht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maggirockt 21.01.11 - 12:03 Uhr

Huhu,

nachdem ich ja gestern Abend solche Rückenschmerzen und so einen Druck im Bauch hatte, bin ich dann doch ins KH gefahren um dies abklären zu lassen.

Naja haben den Wehenschreiber angeschlossen, war zum Glück alles i.O.. Dann hat die Ärtzin Ultraschall gemacht und auch meine Nieren geschallt. Alles OK nichts zu finden. Wurde dann aufgenommen um noch ein Labor zu machen und Urin musste ich auch geben.

Was soll ich sagen, ich habe das letzte freie Bett auf der Station bekommen und man muss dazu sagen es war ein Notbett in einem eigentlichen 3-Bett Zimmer in dem wir dann zu fünft geschlafen haben.
Vier schwangere und eine ältere Dame. Leute das war ne Nacht sag ich euch. Die Dame hat die GANZE Nacht mit ca 100db geschnarcht und dazu ihre Lippen flattern lassen (wahrscheinlich war das Gebiss draußen), hinten hats auch ordentlich geflattert #augen und dann hat die da im Schlaf Turnübungen gemacht, ne ich dachte echt die fällt jeden Moment ausm Bett. Also an Schlaf war da nicht viel zu denken.
Um fünf Uhr morgens hab ich aufgegeben, bin mich waschen gegangen und hab mich angezogen.
Die härte war, wegen der Dame durften wir Nachts kein Fenster aufmachen und ich schlafe immer bei offenem Fenster. Und das mit fünf Personen in einem Zimmer #schwitz

Heut morgen dann der Knaller, nachm Frühstück alle betten sich wieder gemütlich in ihre Kojen, da lässt sie doch ganz unverfroren noch zweimal ordentlich einen ziehen #nanana. In der Nacht seh ich das ja ein, da hat man seinen Körper eben nicht unter Kontrolle, aber während alle noch ihr Frühstückstablett stehen haben, da Dampf ablassen, wo das Klo drei Schritte entfernt ist, das find ich nicht so schön.

Naja bin dann auch wieder nach Hause. Urin und Labor war auch alles in Ordnung. Also nix gefunden. Mein Rücken wird mich dank des Ischiasnervs und einem wohl anliegendem Bandscheibenvorfall bis zum Schluß plagen.

Wünsch euch einen schönen Tag.....

Maggirockt

Beitrag von sweetstarlet 21.01.11 - 12:07 Uhr

omg sowas hat ich in der früh ss auchmal, eine nacht, danach hab ich solang rumgemault bis ich nen andres zimmer bekam.

ich finds ne sauerei zimmer überzubelegen

Beitrag von caracoleta 21.01.11 - 12:09 Uhr

SAUEREI?
Das ist ein Krankenhaus, kein Hotel. Wenn Du lieber auf dem Flur hättest liegen wollen, dann hättest Du das sicher haben können

Beitrag von sweetstarlet 21.01.11 - 12:13 Uhr

entschuldige mal wie soll man bei sowas gesund werden, ich hät dann eben nachm einzelzimmer gefragt u selber gezhalt als mir nochmal sowas anzutun.

und ja wenn das kh überbelegt ist, dann sollte das kh dafür sorgen das man vll in ein andres verlegt würd

aber wers mit sich machen lässt bitteschön ;-)

Beitrag von caracoleta 21.01.11 - 12:16 Uhr

#gaehn

Beitrag von unipsycho 21.01.11 - 12:18 Uhr

wo lebst du denn??? #kratz

Ein Krankenhaus ist kein Erholungsheim (nicht mehr) da ist man, bis man wieder heim kann und DORT wird man gesund.
Eigentlich ist man nur im KH, damit die einen überwachen können und man nicht einfach so daheim wegstirbt, oder sonstwas.

Verwechsel das nicht mit ner Reha.

Beitrag von sweetstarlet 21.01.11 - 12:19 Uhr

ach nee sag bloß aber 5 menschen in einem zimmer und dann noch ohne offenes fenster geht in meinen augen garnicht, da muss ein kh besser planen sry meine meinung

Beitrag von vany27091986 21.01.11 - 12:08 Uhr

Ach mensch du arme....#schock#schock#schock
da bekommt man ja richtig angst.....

Beitrag von unipsycho 21.01.11 - 12:09 Uhr

#rofl
sorry #hicks
aber sowas hatte ich auch.
mit 2(!!) älteren Damen in einem zimmer. Gaaaaaaaaanz allein. Gott haben die geschnarcht!!! #schock
Ich bin dann die nacht zur Schwester und hab vorübergehend ein eigenes Zimmer bekommen (die beiden wurden nur am nächsten Taag operiert und sollten dann heim.)
Die woche drauf durfte ich dann auch bei den Wöchnerinnen schlafen.
Echt, mir war ein schreiendes Baby 100x lieber als 2 schnarchende Frauen. #zitter

Beitrag von lacky06 21.01.11 - 12:12 Uhr

Hallo

Du ärmste. aber das kenne ich. zwar nicht mit 5 in einem3 Bettzimmer aber zu 3 und die anderen beiden waren ältere. und ich hoch ss. (vor 5 jahren). Als mein mann rein kamm, meinten die, naja jung und schon ss. ich sagte, naja so jung sind wir auch nicht mehr waren immer hin schon ich 25, mein mann 30. und da wir beide jünger aussehen, wie wir sind, kamm halt solche antwort. bin dann auch entlassen worden, man war ich glücklich. #schein . aber die haben weiter geschnattert.

Liebe grüße und einen schönen tag wünscht claudi

P. S. schön das mit dem baby und dir alles in Ordnung ist.

Beitrag von sonnenstein 21.01.11 - 12:12 Uhr

kanbn ich mithalten

ich hab wegen fehlender betten auf der gyn auf der entbindungsstation liegen müßen
mit einer fehlgeburt
das war schlimm
die schlimmste nacht
überall babygeschrei und ich lag da und mußte meins gehen lassen
hab die ganze nacht geheult
und der hammer war die dame bei mir auf dem zimmer
schwanger und sollte am nächsten morgen per kaiserschnitt entbinden
sie hat mir die ganze zeit von ihrer schwangerschaft vorgeschwärmt und wie sie sich auf ihr baby freut
das ist ja auch toll aber in meiner situation häött ich ihr den hals umdrehen können
ich wollte einfach nur meine ruhe

lg daniela

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.01.11 - 12:15 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von linzerschnitte 21.01.11 - 12:16 Uhr

Wow, was für eine Nacht! Bist echt nicht beneidenswert! Lass dich mal drücken! ;-)

Aber gottseidank hat alles gepasst und sie haben nichts gefunden! Und jetzt starte in ein ganz gemütliches Wochenende und lass dich von deinem Mann verwöhnen! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von maylu28 21.01.11 - 12:17 Uhr

Na, dann hoffe ich für Dich, dass sie für die frischgebackenen Mütter andere Zimmer haben.....

....weil das wäre ja schrecklich, wenn Du dann noch ein Neugeborenes dabei hättest...

LG Maylu

Beitrag von schici-nici 21.01.11 - 12:19 Uhr

Du Arme,

jaja im Krankenhaus erlebt man was.
Sei froh das du nur eine Nacht drin warst. Musste 3 Wochen im KH liegen, da entsprachen die wechselnden Zimmergenossen auch nicht immer meinen Vorstellungen. #rofl

Hatte ne ganz schlimme in meinem Zimmer (4-Bett-Zimmer), die wollte die ganze Nacht Schmerzmittel - aber nur Tropf, weil Tabletten helfen bei ihr nicht. Irgendwann hat sie dann Morphium gekriegt damit Ruhe ist.
Die eine Nachtschwester war so fertig mit den Nerven, die hat sogar geheult. Und so was in meinem Zimmer. Hab mir immer gut zugeredet: Nein, reg dich nicht auf - kriegste wieder Wehen, willst doch endlich weg von dieser Tokolyse. Zwischendurch ist sie immer wieder im KH spazieren gelaufen und hat sich draussen eine Kippe nach der anderen geschnorrt - hat sich allerdings mit ihren Medis nicht so gut vertragen und dann stand sie von oben bis unten vollgeschissen im Zimmer - es lief nur so an den Stützstrümpfen herunter. Das hat so gestunken. Hatte Bettruhe, konnte nicht mal aus'm Zimmer flüchten, also Fenster auf und unter der eigenene Bettdecke warten bis es rum ist. Die Schwestern mussten sie dann komplett duschen.
Soviel zur Genesung in Krankenhäusern....

Liebe Grüße

Beitrag von maggirockt 21.01.11 - 12:21 Uhr

Ich wollte hier jetzt keine Diskussion entfachen. Ist halt schwierig wenn alles voll ist. Das nächste KH ist in alle Richtungen mind. 45km entfernt und ich glaube kaum, dass jemand gern so weit weg wäre.

Ich sollte bis morgen früh dableiben, aber da alles in Ordnung war bin ich gegangen. Zu Hause liege ich besser :-p.

Ansonsten bin ich Dienstag eh zur FD wieder da #verliebt

Beitrag von sweetstarlet 21.01.11 - 12:23 Uhr

hihi mein kh is generell 45 km entfernt, weil würde ich in das gehen was hier paar mins entfernt is hät ich den gleich mist, da bin ich lieber weiter weg. ausser im notfall

drück dir die daumen das du vorerst nich wieder hinmusst :-)

Beitrag von caracoleta 21.01.11 - 12:25 Uhr

Alles Gute für Dich

Beitrag von sweetstarlet 21.01.11 - 12:22 Uhr

wow wenn ich das so les bin ich echt froh das in meinem kh auf der gyn MAX. 3 bettzimmer gibt ansonsten einzel- und doppelzimmer, bei som horror würd ich ja durchdrehen

Beitrag von schachti2005 21.01.11 - 12:50 Uhr

Hi!


Ohje.
Als ich in der letzten Schwangerschaft, welche leider in einem MA landete im KH lag, hat die Ärztin mich garnicht erst auf die Gyn legen wollen. Entbindungsstadion verständlicherweise auch nicht.

Warum nicht auf die Gyn?
Sie lag voll alter Damen und die Ärzte wollten mir ihr teilweise schwachsinniges Gerede nicht antun. ;-)
Bin einfach eine Stadion höher und sie kamen auch jeden Tag zur Visite vorbei.



LG Sandy

Beitrag von estherb 21.01.11 - 13:35 Uhr

Ja, das ist der Grund, warum ich nicht ins KH fahren möchte, wenn ich Angst habe, wieder mal vorzeitige Wehen zu haben oder so, sondern lieber meine Hebamme anrufe... Das KH behält einen immer gleich schön zur Überwachung da, meist für nichts und wieder nichts. Bei meiner ELSS im Frühjahr kam ich mit Krankenwagen ins KH, sie wollten mich dann auch überwachen (obwohl sie die ELSS nicht geschnallt haben, aber man verdient ja auch so schön dran) und haben mich über Nacht da behalten, da wollte sie mich auch zu einer laut schnarchenden Frau ins Zimmer legen. Ich hab mich geweigert und hab gesagt, da kann man ja wohl kaum gesund werden, dann fanden sie plötzlich noch ein Zimmer, in dem ich alleine war (erst am Morgen kam dann noch jemand dazu). Bin aber auch privat zusatzversichert und hab gesagt, wenn sie keinen ruhigen Schlafplatz für mich finden, mach ich Rabatz.

Spar dir beim nächsten Mal lieber den unnötigen Weg zum KH und ruf die Hebamme oder den gynäkologischen Notdienst an... denn die Kontrollen, die man da mit dir gemacht hat, können die auch machen. CTG schreiben und Urin kontrollieren, Herztöne abhören kann die Hebamme genauso gut... und ein gynökologischer Notdienst macht genauso Ultraschall, um die Plazenta zu kontrollieren...

LG und erhol dich gut von dieser tollen Nacht :-) Esther

Beitrag von findus2010 21.01.11 - 16:32 Uhr

Ich hab von Mittwoch auch Donnerstag auch eine Nacht im KH verbracht....allerdings wegen meiner Großen....Verdacht auf Blinddarm!

"Vorsichtshalber" haben sie uns isoliert wegen Verdacht auf Noro.....so lange wir alleine im Zimmer waren, war´s ja auch in Ordnung.
Nachts um 10 Uhr (wir haben beide schon geschlafen) hat uns die Chirurgin dann geweckt und wollte meine Tochter nochmal untersuchen.....Na ja, da haben sie dann Blinddarm ausgeschlossen.
Wollten uns aber dann noch weiter beobachten, wegen Verdacht auf Noro (die Bauchschmerzen bei ihr waren zwar schon weniger geworden, aber nicht weg).
Als sie uns dann eine Mama mit ihrer Kleinen mit auf´s Zimmer gelegt haben (hatte schon eine Woche Durchfall und Erbrechen UND wir haben eine Zusatzversicherung, die ein Einbettzimmer bezahlt!!!) hab ich dann schnellstens eine Ärztin zu uns bestellt, die hat dann unsere Papiere fertig gemacht und wir sind auf eigene Verantwortung nach Hause......Bauchschmerzen kann meine Tochter auch zuhause haben. Und mehr wie eine Buscopan hat sie im KH auch nicht bekommen.
Mir war die Gefahr, dass ich mir dann doch was einfange, einfach zu groß!