Test positiv

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von martina1181 21.01.11 - 12:22 Uhr

Oh je, das hab ich mir alles ein wenig anders vorgestellt! Also die Pille hab ich letztes Jahr im August abgesetzt. Wir sind locker an die Sache dran gegangen und uns gesagt, dass wir Zeit haben. Jetzt am 13.1. bekam ich meine Periode.. wie ich dachte. Jedoch nur 3 Tage und dann setzte eine Schmierblutung von jetzt 5 Tagen ein. Dazu kam, dass ich seit dem 18. eine Erkältung hatte und schob zunächst auch die Übelkeit hierauf. Doch gestern wurd mir die Sache komisch und machte einen Schwangerschaftstest. Schon nach kurzer Zeit sah ich, dass er eindeutig positiv war. Heute war ich bei meiner Frauenärztin. Auch dort war der Schwangerschaftstest eindeutig positiv! Doch per Ultraschall konnte sie nichts in meiner Gebährmutter sehen. Und sie meinte das das alles nicht zusammen passt anhand der Schleimhäute.. Sie hat mir Blut abgenommen und tut dies Montag wieder um festzustellen ob das Schwangerschaftshormon dann mehr geworden ist. Und sie hat mir Gelbkörperhormone gegeben, falls ich schwanger bin und daher die schmierblutungen kommen. Doch sie sagt, es könne auch eine Eileiterschwangerschaft vorliegen und falls ich am WE starke Bauchschmerzen bekomme, sollte ich sofort zur Klinik.

Jetzt weiß ich gar nicht ob ich mich freuen soll. Und habe Angst. Bis Montag zu warten ist lang..

Vielleicht hat Jemand von euch so etwas ähnliches erlebt oder kann mir helfen??

Lg Martina #zitter

Beitrag von nicoletom 21.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

das mit die Schmierblutungen hört sich ganz danach an das es eine ELSS sein könnte#zitter.

Ich würde an deiner Stelle sofort ins Kh fahren und es nochmal durchchecken lassen.

Weil ich hatte auch eine ELSS und es war zu spät, bei mir mußte man den rechten Eileiter entfernen#schock.

Es muß nicht sein aber ich würde auf Nummer sicher gehen.

Weil eigentlich müßte man ja was sehen in der GB oder zumindesten ein Hoch aufgebaute Schleimhaut.

Ich hoffe es wird alles gut.

Lg nicoletom+bauchprinzessin 24+2#baby

Beitrag von martina1181 21.01.11 - 13:06 Uhr

Aber "normal" Schwangere haben teilweise auch Schmierblutungen, da ihnen das Gelbkörperhormon fehlt..
Und die FA meinte, es könne auch sein, dass ich einfach ganz am Anfang stehe und sie deshalb nichts sehen kann..

Ab ann baut sich die Schleimhaut auf??

Wie hast du denn deine ELSS gemerkt? Hattest du weitere Symptome?
Und woher weiß ich wann es zu spät ist?
bis jetzt geht es mir gut.

Danke für deine Antwort..

Beitrag von martina1181 21.01.11 - 13:19 Uhr

So hab nochmal nachgegoogelt.. Zur Ruptur (Eileiterriss) kommt es im Allgemeinen nach der 7./8. Schwangerschaftswoche. So weit kann ich noch nicht sein, weshalb ich wohl bis mo abwarte, falls ich keine starken Bauchschmerzen bekomme..

Und: Die theoretische Möglichkeit einer Eileiterschwangerschaft besteht immer bis zum Nachweis des Embryos in der Gebärmutter. Aufgrund seiner Größe und der Plazenta ist dies mit Hilfe von Ultraschall erst nach ca. 3–5 Wochen möglich.

Bin wahrscheinlich erst in der 3. Woche..

Hoffe das stimmt so alles.. Wann ist es denn bei dir zur Ruptur gekommen? In welcher Woche warst du??

Lg Martina

Beitrag von sixty5 21.01.11 - 15:49 Uhr

Hallo Martina


Bei mir hat man in der 4+2 ssw noch nicht viel gesehen da war nur eine Fruchthölle zusehen. In der 5+2 dann ein Dottersack.Und Heute war ein Baby mit Herzschlag zusehen.Mach dir keine sorgen so früh ist nichts zusehen.Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit.

Lg Katia

Beitrag von martina1181 02.02.11 - 08:16 Uhr

Es war eine Eileiterschwangerschaft! War rechtzeitig im Krankenhaus. Wurde sofort operiert und konnte alles erhalten bleiben!
Das nächste Mal klappt es bestimmt!

Beitrag von sixty5 02.02.11 - 22:19 Uhr

Hallo Martina

Das tut mir richtig leid das dir sowas passiert ist.Ich wünsche dir für die
Zukunft nur das beste. Lass dich drücken und liebe grüsse
Katia