Mutterschaftsgeld oder doch gleich Elterngeld?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grachtenela 21.01.11 - 12:46 Uhr

Hallo Ihr :D

Ich weiß die fragen könnt ihr sicher nicht mehr hören. Ich dachte auch eigentlich ich sei sicher wie es laufen wird, aber eben doch nicht.

So dann hol ich mal ein bisschen aus. Ich habe bei meinem ersten Sohn natürlich das Muttschaftsgeld bekommen die ersten 3 Monate und danach dann noch 9 Monate Elterngeld. Wurde auch ganz normal von meinem letzten Gehalt der letzten 12 Monate berechnet.

So nun ist es so, das ich seid 5 Monaten einen 325 € Job habe. Mir sagte man, da müsse ich KEIN Mutterschaftsgeld beantragen, sondern direkt das Elterngeld.

Jetzt sagte man mir aber das ich dennoch sehr wohl erst bei der Krankenkasse den Antrag stellen muss und ich erst danach das Elterngeld bekomme und dann natürlich auch nur den Sockelbetrag.

Jetzt bin ich total verunsichert. Was genau sind eure Infos?

Beitrag von butter-blume 21.01.11 - 12:53 Uhr

Hi,

ich habe einen 400 Euro Job und bin über meinen Mann Familienversichert.

Deshalb bekomme ich vor der Geburt in den 6 Wochen Muschu kein Geld von der KK, aber man bekommt einmalig 210 Euro vom Bundesversicherungsamt und ab der Geburt das "normale" Elterngeld... bei einem 400 Euro Job sind es 388 Euro, weil man eine Erhöhung bekommt, wenn man weniger als 1000 Euro netto verdient!

Wenn du selbst Krankenversichert bist steht dir Mutterschaftsgeld in Höhe deines jetzigen Einkommens zu!

Lg Butter-blume

Beitrag von grachtenela 21.01.11 - 12:55 Uhr

Klasse Danke dir :D Damit ist mir doch schon sehr geholfen :D

Und wie klappt das mit dem Gelb vom Bundesversicherungsamt? :D Hab ich bis gerade noch nie was von gehört.

Und jep :D danke das hatte ich vergessen. Bin über meinen Mann versichert :D

Beitrag von susannea 21.01.11 - 13:19 Uhr

Bist du noch in Elternzeit vom 1. Kind? Dann ist es etwas anders.

Wenn du nicht in Elternzeit bist, also keinen ursprünglichen Ag hast, dann bekommst du einmalig 210 Euro und ab der Geburt Elterngeld.