Jahreszeiten-Baby

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von butterfly-baby 21.01.11 - 13:24 Uhr

Sagt mal, achtet Ihr darauf, zu welcher Jahreszeit Euer Baby möglicherweise geboren wird? Und übt in entsprechneden Monaten drauf hin? Habe jetzt schon so viele gehört, die sagen "bloß kein Winterbaby!". Findet Ihr das berechtigt oder findet Ihr das #augen

Beitrag von borughtbackm 21.01.11 - 13:25 Uhr

Naja naja .. Ich kann beides verstehen

#winke

Beitrag von lia80 21.01.11 - 13:26 Uhr

hab ich mir mal ne sekunde gedanken drueber gemacht allerdings auch gleich wieder verworfen....hauptsache es klappt endlich mal....#schmoll

Beitrag von evchen1980 21.01.11 - 13:26 Uhr

Wollte eigentlich ein Sommerkind, aber das wird ja nichts mehr zumindest wenn es 2011 klappen soll!
Kann das schon verstehen und kenne viele die es ähnlich sehen.
Nach ein paar Monaten erfolglosem Üben, hat sich mein Wunsch nach einem "JAhreszeiten-Baby" allerdings verringert und der Monat ist mir egal. Hauptsache es klappt endlich mal!

Beitrag von sandrina-mandarina 21.01.11 - 13:27 Uhr

Also ich fand ganz am Anfang , als ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, dass ein Sommerbaby ganz schön wäre, da ich auch im Sommer geboren bin. Da ist alles schön verteilt. Aber mittlerweile ist es mir sowas von egal. Hauptsache überhaupt mal schwanger werden. Dann ist mir die Zeit echt egal, wenn dann noch alles gut geht und das Baby gesund ist, ist das wohl das grösste Glück.

Was soll denn an "WInterbabys" nicht gut sein???#kratz

Gruss,
Sandra

Beitrag von eve1979said 21.01.11 - 14:03 Uhr

#winkeHallo

Ich bin ein Winterkind bin im Januar geboren.Wenn ich Schwanger werden sollte ist mir eigendlich egal zu welcher Jahreszeit mein Kind geboren wird.Haubtsache ist das es GESUND und MUNTER ist! Was wichtigeres gibt es doch nicht für ein Kind.
Ich habe sogar mal gelesen das Winterbabys weniger Krank werden als die nicht im Winter geboren sind.Das kann ich sogar unterschreiben,ich bin als Kind selten Krank gewesen.
;-)
Gruss Eve

Beitrag von michaela145 21.01.11 - 13:27 Uhr

hallo

also mir ist es egal zu welcher jahrezeit das baby kommt, hauptsache gesund und munter....
hab aber auch schon den einen oder anderen gehört der kein "winterbaby" möchte.... jedem das seine sag ich nur

lg michaela #winke

Beitrag von steffi2408 21.01.11 - 13:29 Uhr

Also unser 1. ist im März geboren und den Monat finde ich schon ganz schön, aber ch möchte eigentlich kein Baby was im Januar oder Februar geb. hat. 1. sind die beiden dann so nah beieinander und 2. sind das keine schönen Monate für ein Säugling, du musst es total warm einpacken usw.

Wir hoffen jetzt auf ein Herbstbaby und wenn ncht ist es natürlich auch egal!

Lg

Beitrag von sumeriel 21.01.11 - 13:32 Uhr

Kann ich schon nachvollziehen... aber irgendwie kommt es doch anders. Eigentlich wollte ich ja ein August-Baby... jetzt würde ich auch liebend gerne ein Oktober-Baby nehmen #verliebt

Beitrag von bonsche 21.01.11 - 13:33 Uhr

also, wir haben nicht darauf geachtet, schliesslich wollten wir ein #baby und da war es mir ehrlich gesagt, total egal, wann er geboren wird #rofl

finn wurde im januar geboren. er hat am montag seinen 1. geburtstag #verliebt

sicherlich kann man im sommer mehr machen, aber ich denke auch im winter fällt uns was ein #rofl

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von jujo79 21.01.11 - 13:34 Uhr

Hallo!
Nee, wir gehen nicht nach Jahreszeiten. Ich hätte es nur nicht so gern, wenn mein Kind dicht an Weihnachten Geburtstag hätte, lieber mindestens einen Monat Abstand dazu.
Unser Sohn ist im Mai geboren und unsere Tochter im Oktober. Ich hätte gern wieder ein Frühlingskind gehabt oder auch ein Sommerkind, aber es hat leider nicht sollen sein. Nun hoffen wir auf ein Herbstkind.
Wir haben schon überlegt, ob wir dann mit dem Üben aussetzen, wenn der ET Anfang Dezember oder Anfang Januar wäre, aber wenn's bis dahin noch nicht geklappt hat, können wir uns sicher doch nicht gedulden und lassen die 2 Zyklen doch nicht aus ;-).
So richtig schlimm finde ich es nicht, wenn man da Vorlieben hat und darauf hinarbeitet, aber wir werden nicht so kurzentschlossen schwanger und deshalb machen solche Gedankengänge bei uns nicht so viel Sinn ;-).
Grüße JUJO

Beitrag von phelia 21.01.11 - 13:36 Uhr

Als wir angefangen haben zu üben hab ich gedacht, dass wenn es schnell klappt wir ein Spätsomerbaby bekommen würden und fand das besonders gut. Jetzt ist's für ein Sommerbaby zu spät und ich würd jede Jahreszeit nehmen, wenn es nur endlich klappen würde :)

Beitrag von bjerla 21.01.11 - 13:37 Uhr

Unser erstes Kind kam ungeplant. Da konnten wir es uns nicht "aussuchen". Sonst hätten wir wohl kein Juli-Baby gewählt. Finde April/Mai super. Aber prinzipiell ist es egal.
Im Sommer wars super, dass ich keine Schuhe brauchte. Passte nämlich in keine Schuhe mehr. Und auch ne Umstandsjacke brauchte ich nicht. Das war gut. Auch wurde es spät dunkel und früh hell. Das war gut bei den durchgemachten Nächten.
Aber sonst ist es mir schnurz. Finde nur Dezember und Januar blöd wegen Weihnachten und Silvester. Aufhören zu üben würde da aber nicht. Wir nehmens wie es kommt und hoffen jetzt auf ein Oktober-Baby ;-)

LG

Beitrag von tine.bell 21.01.11 - 13:40 Uhr

also aus meiner situation heraus würde ich mich über alles freuen.
sogar über ein 29.02.-Baby ;-) oder ein dezember-baby.
es gibt nix was mir egaler wäre als das. hauptsache es klappt irgendwann auf natürlichem weg oder mit medis...

wollt nur mal die diskussion auf den boden zurückholen, vorallem im sinne aller die schon lange lange lange probieren....

lg

Beitrag von dannischindler 21.01.11 - 13:50 Uhr

Danke tine.bell - Du sprichst mir aus der Seele....und erst recht im Sinne aller, die schon ein Kind verloren haben....Mädels, kommt mal wieder runter!

Beitrag von tine.bell 21.01.11 - 14:23 Uhr

gott sei dank bin ich nicht die einzig die da so denkt.

ich würde alles für ein kind geben, und dabei ist soooo egal wann es kommt.

naja, sicher ist es für die anderen auch manchmal schwer nachvollziehbar wie sich das anfühlt wenn man nicht einmal (!!!) seine mens hat, abgesehen davon wie unrealistisch da überhaupt eine ss ist.

klar, irgendwie kann man sich nicht immer in die anderen reinfühlen, aber irgendwie finde ich dieses thema kurios.

Beitrag von taumelkaefer 21.01.11 - 13:44 Uhr

hallo, also ich hab ein "ungeplantes" Maikind. Ich hab schon von einigen freundinnen gehört, dass sie lieber ein herbst oder winterbaby haben wollen, weil man da das wochenbett hat und dafür im sommer damit durch ist und wieder schwimmen, klettern ect. kann. naja ich hoffe ja das wir auch noch ein oktoberbaby bekommen. aber da schließe ich mich meinen vorrednerinnen an: hauptsache überhaupt eins. da würd ich auch ein nehmen was im schaltjahr am 29.2. kommt. :)

Beitrag von palomita 21.01.11 - 13:48 Uhr

hallo in die Runde. Eigentlich bin ich auch ein Sommerkindfreund. Eigentlich. Unsere Tochter kam - völlig ungeplant - im Juli 08 zur Welt und das war toll. Hcohschwanger keinen Bauch in Winterjacken pressen müssen, das Neugeborene nicht umständlich dick einpacken, unterwegs im freien stillen können und Geburtstage draußen feiern. Herrlich! Ich selbst habe Mitte November Geburtstag und bin immer traurig gewesen, so ein blödes Wetter zu meinem Geburtstag zu haben.
Letztes Jahr wurde ich wieder ss, Termin wäre Ende April gewesen. Leider endete diese SS in einer Fehlgeburt. Jetzt üben wir wieder, ich hoffe sehr, dass es diesen Zyklus endlich geklappt hat. Termin wäre Anfang Oktober... Frühherbst. Vor allem aber nach der FG ist der Termin allerdings eher zweitrangig, v.a. gesund soll es sein. Aber wenn ich wählen könnte, würde ich immer ein Spätfrühjar/Sommerkind haben wollen und wir werden nicht auf einmal verhüten, nur weil das Kind dann ein Winterkind werden würde.
LG, palo

Beitrag von schlingelchen 21.01.11 - 13:52 Uhr

Naja, wir haben zwei Kinder im März,eines im Mai+Juni,zwei im juli und eines im September.Jetzt könnte es ein Oktober,November...-Kind werden und das finde ich auch Bestens.Ein bisschen früher wäre schön gewesen,aber jetzt bin ich froh,wenn es überhaupt nochmal klappt und wir ein putzmunteres Kind bekommen dürfen.
LG,Anja

Beitrag von butterfly-baby 21.01.11 - 14:00 Uhr

Wow, Ihr arbeitet also, wenn ich richtig mitgezählt habe, auf Euer 8. Kind hin? #baby

Beitrag von annie31 21.01.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

also wir wollten auch lieber ein Sommerbaby. Sind damals davon ausgegangen, dass es seine Zeit dauert, bis ich schwanger werde. Aber es hat promt im 1 ÜZ geklappt, im Februar, also ET im November.

Es war so kalt, es hat sogar ein wenig geschneit, aber wenigstens hatte ich nicht mit der großen Hitze während der Geburt zu kämpfen.

Jetzt ist es uns ziemlich egal, wann es klappt, mein Mann meint wahrscheinlich dann wieder im Februar ;-)

Sommer hat klar seine Vorteile, ich bin selbst ein Sommerkind, draußen feiern etc., aber November hat auch seine Vorteile. Da sind die meisten Spielsachen vor Weihnachten stark reduziert :-)

LG

Beitrag von saxan 21.01.11 - 14:03 Uhr

Ich wollte schon immer ein Augustbaby, denn für mich ist der August ein ganz besonderer Monat.

Und was soll ich sagen---es hat geklappt---im August bekommen wir unser erstes Kind#verliebt

Wir sind schon voller Vorfreude!

Saxan+#ei (13.ssw)

Beitrag von frifri10 21.01.11 - 14:24 Uhr

ehrlich gesagt ist mir das Schnuppe....mein Sohn ist ein August Kind. Wir nehmen was kommt......am liebsten ein Oktober 2011 Kind.....dann müsste es nämlich diesen Monat klappen und diese doofe Hibbelei hat ein ende :-p


lg fri

Beitrag von flower05 21.01.11 - 15:23 Uhr

Hallo,

also ich hab am Anfang immer gesagt, bloß kein Weihnachtsbaby. Alles andere ist egal...
Aber nachdem wir jahrelang auf unser Wunschkind warten mussten, war der Geburtstermin dann völlig unwichtig für mich - und was ist passiert?
Wir haben ein quietschfideles Christkind, das an Heiligabend 2 Jahre alt geworden ist! :-D

Beitrag von yannicsun 21.01.11 - 16:19 Uhr

Mir wäre es total egal, jetzt kommt das Grosse Aber:

Wir haben von 14 Geburtstagen aus der Verwandschaft
9! Geburtstage zwischen 24. September und 13 November!!
Meine Mutter meinte, das gibt Ihre Rente nicht mehr her, da ja dann auch Weihnachten kommt ;-)
Deshalb haben wir ab Mai fleissig geübt, aber leider war es nix. Jetzt nähert sich wieder der Termin und ich weiss, das ich genau jetzt wieder schwanger werde. Es hat immer im Februar/März geklappt....

Da muss dann auch die Oma durch ;-)