ss-diabetes, gewichtsabnahme,Jod und Eisenmangel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von polorot 21.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,
habe wie vor kurzem herausgestellt ss-diabetes kann ohnehin wegen der übelkeit kaum etwas essen bin ca in der 12.SSW habe schon 3KG abgenommen, nun mir macht es nichts aus da ich sowieso Übergewichtig bin aber schadet das dem Kleinen? Ach ja und wie misst man jetzt richtig die einen sagen gleich nach dem Essen die anderen 1std nach dem ersten Bissen, zuerst meint man den ersten Tropfen Blut abwischen jetzt heisst es Hände waschen der erste Tropfen gilt, was nun bin total durcheinander. Manchmal piecks ich 3-4 mal hintereinander, jedesmal abweichender Wert. Hat jemand Erfahrung.?
Und hatte früher Schilddrüsenunterfunktion wann muss die FÄ das untersuchen? Sie hat nichts unternommen obwohl ich das erwähnt habe.
Vielen Dank im Voraus für alle antworten.#winke

Beitrag von lalelu-86 21.01.11 - 13:37 Uhr

hey
den ersten tropfen immer abwischen, denn je nachdem ist er mit desinfektionsmittel oder mti hautkeimen verunreinigt und die werte sind nicht zu gebrauchen.
in meiner ausbildung hab ich gelernt, das man eine stunde nach dem essen misst.
lg

Beitrag von marjatta 21.01.11 - 13:38 Uhr

Grundsätzlich schadet die Gewichtsabnahme im ersten SS-Drittel Deinem Baby nicht. Das trifft ja viele.

Darfst Du Jod nehmen? Dann tu es, z.B. mit Folio (da ist dann auch noch Folsäure drin).

Meine Hebi sagt immer, zuerst wird das Kind versorgt. Das holt sich schon was es braucht. Eisenmangel kannst Du auch selbst beheben, indem Du z.B. Kräuterblut trinkst (aus der Apotheke) oder z.B. Mineralstofftabletten nimmst (gibt es auch mit Eisen im Drogeriemarkt oder aus der Apotheke).

Wenn Du jetzt schon ss-Diabetes hast, würde ich doch schon zum Diabetologen gehen, denn es könnte sein, dass der Diabetes nicht mit der SS zusammenhängt. Normalerweise zeigt dieser sich erst ab der 24. SSW.

Gruß
marjatta

Beitrag von didyou 21.01.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

hatte vor kurzem erst eine Einweisung zum Thema SS-Diabetes. Leider wurde es bei mir auch festgestellt! :-(

Also beim Messen musst du den ersten Tropfen abwischen und dann den zweiten zum Messen nehmen. Hände sollte man vorher trotzdem essen. Und ich muss 6x täglich messen. Das erste Mal morgens nach dem Aufstehen, dann eine Stunde nach dem ersten Bissen. Und dann eben mittags und abends vor dem Essen und dann wieder eine Stunde nach dem ersten Bissen.

Mich nervt es auch irgendwie, vor allem weil man das Messgerät ja immer dabei haben muss wenn man mal weg geht. Uuuund ich will umbedingt ein Knoppers :-D Naja nun heisst es zügeln. Hoffe ich konnte dir helfen.

LG Didyou

Beitrag von polorot 21.01.11 - 15:30 Uhr

also es ist auf jedenfall eine ss- diabetes war beim diabetologen und dort hat die beraterin gemeint keine desinfektionsmittel, erster tropfen gilt usw entweder hat die keine ahnung gehabt oder jeder kennts anders.
Meine Eltern sind diabetiker kenne es auch so, dass man den ersten tropfen abwischt und desinfektionsmittel benutzen kann, muss auch 6 mal stechen und manchmal sogar mehr weil es immer abweichende werte gibt. Na ja wünsche dir auch alles gute, ab und zu gönne ich mir ehrlich gesagt was süsses.