erste "lange" Bahnfahrt geplant, was sind Eure Erfahrungen ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von eite_80 21.01.11 - 13:50 Uhr

Hallo!


Ich plane meine erste "lange" Bahnfahrt mit meinem Kind, da mein Mann leider kein Frei bekommt über diesenZeitraum und ich die lange Autofahrt von 450km nicht mit dem Krümel fahren mag - habe ich mir eine tolle Bahnverbindg. rausgesucht - ich fahre 4,5 Std und müssen nur einmal umsteigen - haben dort auch noch 30 min Zeit ...


Was sind Eure Erfahrungen beim Bahn fahren gewesen, was hattet ihr alles so mit ... den Koffer schick ich schon vor :-) damit ich nur noch eine kleine Reisetasche dabei habe ...

Danke für Eure Antworten!


VLG Ivi

Beitrag von inajk 21.01.11 - 14:03 Uhr

Das ist ueberhaupt kein Problem. Bahn ist doch super. Nim meinfach mit womit er/sie zu Hause auch gerne spielt (Buecher, Malzeug, Lieblingssachen, Puzzles...) und die Zeit wird nur so rumgehen. Ich habe schon Bahnfahrten mit Baby und Kleinkind und Kinderwagen und Koffer gemacht, geht alles... :-)

Beitrag von bleathel 21.01.11 - 14:05 Uhr

Hi!


Wir sind Profis! Ich fahre regelmäßig mit den Kindern per ICE (und dann noch Regionalbahn) vom Rheinland nach Bayern, das sind insgesamt 6 Std. Fahrt für eine Strecke.

Meine sind 4 und fast 3, die Kleine hat noch Windeln.
Da meine Mutter bei sich Klamotten, Spielsachen usw. Für die Kinder hat, habe ich nur Wechselsachen für die Fahrt dabei.
Dann natürlich Windeln, Feuchttücher etc.
Zur Unterhaltung: kleine Bücher (Pick oder so), iPod mit Memory und Laptop mit DVDs. Die gucken wir aber immer ohne Ton, den Kindern macht das nichts aus, und die Mitreisenden werden nichts gestört.
Essen und Trinken: lieber zuviel als zu wenig ist da mein Motto. pro Kind 1,5 l Flasche Schorle, für mich Wasser, Gemüse, Brötchen , Kekse, auf der Rückfahrt Brezen.#koch
Reservieren ist sehr wichtig, am besten Kleinkindabteil oder ansonsten Plätze mit Tisch.

Grus
Julia

Beitrag von lisasimpson 21.01.11 - 14:05 Uhr

hallo!

Meine längste fahrt mit 2 kindern (knapp 2 jahre und 3,5 jahre alt) ging ca. 6 stunden (ein mal umstigen).-
wir hatten ein kleinkindabteil im ice reserviert, was echt ein segen war, hatten viele pixi bücher dabei, was zu esse nudn zu trinekn und hörspiele für dne großen auf dem ipod.

war alles recht entspannt- der kleien hat sogar dort geschlafen, der große konte sich mit essen, trinken, aus dem fenster schauen, lesen, hören, kuscheln auch super beschäftigen.

ich würde daher alles was über 3-4 stunden geht und mit der bahn zu schaffen ist, wieder so machen

lisasimpson

Beitrag von gluecksschnecke 21.01.11 - 14:05 Uhr

Hi,

wir fahren hin und wieder 3,5 Stunden zur Tante und das ist schon grenzwertig lang#gaehn.

ir haben immer:
- viel Essen #koch und zu Trinken #fest
- Bilderbücher
- was zum Malen
dabei und nur sehr kleines Gepäck, damit man auch im Zug mal rumlaufen kann.

Lg und gute Fahrt
Elvira

Beitrag von 3wichtel 21.01.11 - 14:09 Uhr

Essen (am Besten kleine Sachen, die mit einem Biss "weg" sind, wie z.B. Minibrezeln, Kekse, Weintrauben, Gummibärchen, MiniWürstchen)

Trinken (auslaufsicherer Trinkbecher)

Wechselwäsche

Bücher, Spiele, Lieblingskuscheltier (oder Schmusedecke/ -kissen), Malsachen,

Beitrag von jule2801 21.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo Yvi,

ich bin vor 2 1/2 Jahren mit meinen Kindern mal 8 Stunden Zug gefahren, damals waren sie 7, 3 und 1/2 Jahr alt. Es hat alles erstaunlich gut geklappt. Ich habe die Koffer vorgeschickt und hatte dann nur noch einen Rucksack dabei und die beiden Großen hatten jeweils einen kleinen Rucksack mit Büchern und Malsachen dabei. In meinem Rucksack hatte ich Getränke und ein wenig Verpflegung (und natürlich den ganzen Wickelkram). Ich habe jetzt gar nicht geguckt wie alt dein Kind ist, aber ich habe damals auf den Kinderwagen verzichtet und hatte statt dessen eine Trage dabei für meine Kleine.

Im großen und ganzen war die Fahrt ziemlich entspannt - wir saßen im Großraumabteil und hatten recht nette Leute um uns herum sitzen.

Ich wünsche dir eine gute Fahrt

lg Jule!

Beitrag von schullek 21.01.11 - 14:23 Uhr

hallo,

ihr fahrt also so 4-5h, oder?
wie alt ist denn dein kind?
ich hatte beim letzten mal diverse hörspiele auf mein handy geladen udn die hat er sich die halbe zeit angehört. dann haben wir was gelesen, gegessen und reisespiele gespielt.
alles in allem recht easy.

lg

Beitrag von punkt3 21.01.11 - 14:26 Uhr

Mein Tipp: Die Klamotten nciht mit der Bahn vorschicken, das ist ziemlich teuer... Die Post oder Hermes machen das für wenig Geld ;-)

LG

Beitrag von babylove05 21.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo

meine erfahrungen 30 min aufnethalt reichen bei der bahn meist nicht aus .....

Ich bin leztes Jahr 3 mal mit den Kids mit der Bahn unterwegs gewiesen , hab mir immer gleich den nächsten anschluss zug rausgesucht nach dem den ich normal nehmen sollte , und hab auch bei den meisten 2 mal platz reservierung gemacht ... und was soll ich dir sagen ich hab sie IMMER gebraucht ... die bahn ist gerade bei dem Wetter so unzuverlässig ...

Also Platzresevierung kann ich dir nur wärmstens emphelen .. fahrt ihr mit ICE oder IC ? ... beim IC wirst den Kinderwagen nicht mit ins Abteil nehmen können beim IVE kommt es drauf an wieviele noch im Kleinkinder abteil sitzen ....

Also ich bin froh des wir ein neues grosses Auto bekommen haben und wir kein zug mehr fahren müssen , alleine mit 2 kinder viel zu anstrengend .. vorallem nach dem letzen Zugfahrt als mein Kind von so nen Asozialen arsch 2 mal angespuckt worden ist und wenn ich meine Tochter nicht im Ergo gehabt hätte ihn glaub eigen Händig aus dem Fahrenden Zug geschmiessen hätte ( zum Glück kam gerade der Schaffner)

Muss aber sagen ausser den verspätungen und den anderen aktionen die ich leider mit machen musst ( einmal wurden wir morgens in eisiger kälte um 7 aus den Zug geschmiessen weil sie gestreikt haben ... ) war das Team dort im Zug immer super nett ...

Lg Martina

Beitrag von celi98 21.01.11 - 15:07 Uhr

hallo,

wir waren im sommer im kroatien. bis österreich mit der bahn (12 stunden) und dann mit einem leihwagen weiter. sarah war super begeistert. versuche ein kleinkindabteil zu buchen, im ice ist das großzgig und meist nicht so voll. da stört es auch nicht, wenn das kind mal lauter wird.

lg sonja

Beitrag von girl08041983 21.01.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

im Sommer sind wir 8 Std Zug gefahren, war die längste Fahrt für die Jungs und war auch anstrengend.
Die Jungs hatten Spielzeug mit, wir hatten bißchen was zu knabbern und zu trinken mit. Bei einer großen Wartezeit haben wir ein zweites Frühstück genommen und es war für die Kinder ganz spannend.


Lg

P.s. im April werden wir wieder fahren

Beitrag von marathoni 21.01.11 - 16:51 Uhr

wenn die Bahn keine Verspätung hat kein Problem.
Reservier auf jeden Fall ein Kleinkindabteil. Vielleicht hast du sogar Glück und du hast es für dich ganz alleine. Es lohnt sich echt .

Beitrag von zahnweh 21.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

unsere verlief prima. 8 Stunden Fahrt, 0 mal umsteigen, 1 Kind (2 J. damals), 1 Koffer, 1 Rucksack, 1 Reisebuggy.
Ok, sie hatte noch Windel an, was mir die enge Zugtoilette ersparte. Na ja fast. wenn ich musste, ging sie natürlich mit.

Für mich hatte ich Comic-Taschenbücher dabei (da findet man schnell die Stelle wieder). Für sie ein bisschen was zu Spielen, zwei Bücher (eines davon Wieso weshalb warum junior mit dem Zug. ... Für 3 Jahre wäre schon fast Wieso Weshalb Warum Zug gut, aber das ist auch vom Format her größer... wenn es in den Rucksack passt, wäre das super zum Mitrausschauen ;-)).
Auf dem Rückweg war es dann etwas mehr Gepäck, ging aber trotzdem. Umsteigen mussten wir ja nicht. Sonst hätte ich auch vorgeschickt.

Sonstige Spiele die sich gut eignen (bin als Kind oft Zuggefahren):
- kleinere Kartenspiele. Schwarzer Peter geht auch ohne Tisch. Uno Junior wenn ihr euch am Fenster gegenüber sitzen könnt (falls da frei ist).
- ich sehe was was du nicht siehst (Gegenstände im Zug)
- Reisespiele, wobei die oft Mini sind und die ohne Würfel besser sind dafür
- Zug-Bingo. Vorher Kärtchen machen mit mehreren Bildern, was man auf der Zugreise so sehen kann. Wer zuerst alles entdeckt hat oder eine Reihe voll hat, hat gewonnen. Beispiele: Gras, ICE/anderer Zug, Bahnhof, Haus, Wolke, Berg/Meer, Schnee (im Winter), Koffer, Schaffner...
- Spiele, die wenig Eizelteile haben, am besten gut verbunden sind miteinander und klein/leicht zu verstauen sind.


Meine hat dann zwischendurch geschlafen. Ich dann auch mit ihr auf dem Schoß.

Wenn ihr Abteil habt mit Teppich, Schuhe ausziehen lassen und mal kniend zum Fenster raussschauen kann (natürlich rechtzeitig - so 15 Minuten vor planmäßiger Ankunft wieder anziehen!)
Im Großraum ist's evtl. schon schwieriger. Eher mit größeren Kindern leichter.

Möchte auf jeden Fall wieder mit ihr Zugfahren. :-)

Beitrag von zahnweh 21.01.11 - 19:19 Uhr

ach so: auch falls er keine Windeln mehr anhat.

Feuchttücher sind super!

Ich bin zwar sonst kein es muss steril sein. Beim Bahnfahren lohnt sich das aber sehr.

Kind untersucht den Mülleimer (braucht bloß Deckel aufmachen und schon wo reingelangt), unter dem Sitz klebte was #nanana oder ganz schlicht, nach der Benutzung der Zugtoilette. Hände waschen geht zwaaaaaaaaaar, aber bei denen ist mir ein Feuchttuch danach dann doch noch mal lieber.

Eigentlich sind die Züge schön sauber :-) Nur lieber einmal welche mehr mitnehmen. ;-)