Hat jemand Masern einzeln impfen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von deoris 21.01.11 - 14:01 Uhr

Hallo
hat jemand von euch Masern einzeln impfen lassen ??? Ich suche Erfahrungen.Bei uns steht am Dienstag die erste Mesern impfung an.

LG Ewa

Beitrag von ida-calotta 21.01.11 - 14:47 Uhr

Hallo!

Nein, haben ich nicht einzeln machen lassen, wüsste auch nicht warum und wofür das gut sein soll. Röteln und Mumps sind ja nun auch keine ungefährlichen Kinderkrankheiten.

LG Ida

Beitrag von deoris 21.01.11 - 14:51 Uhr

Ich frage mich warum sollche Kommentare immer kommen müssen.Wenn du nicht weiß warum ich nur Masern impfen lasse und es für mich bzw meinen Sohn gut sein soll,dann frage mich doch einfach ,warum ich da so handhabe und nicht anders!!!!

Beitrag von ida-calotta 21.01.11 - 15:28 Uhr

Warum reagierst du gleich so aggressiv? Warum kann man seine Gründe nicht gleich im ersten Post darlegen? Für mich gibt es keinen Grund nur MAsern impfen zu lassen. A) zum Schutz meinem Kind gegenüber und B) zum Schutz auch anderer Menschen die z.B. nicht geimpft werden können (Schwangere, Krebspatienten usw. usw.).

Ich habe dich in keinster Weise kritisiert und frage mich warum man immer solche Antworten bekommt wenn einem eine andere Meinung nichts passt!

Beitrag von polarsternchen 21.01.11 - 17:01 Uhr

Hallo,

also wenn hier einer provokativ geantwortet hat, dann ja wohl Du! Das Thema hast Du scheinbar auch nicht verstanden, denn das hast Du mit Deiner Antwort ja wohl total verfehlt! Oder hast Du die Frage nicht verstanden#kratz? Abgesehen davon gehen die Gründe hier ja wohl niemanden was an, was haben die mit der Frage zu tun? Du benimmst Dich ja wie diese militanten Impfgegner, die überall ihren Senf dazu geben, egal, ob sie gefragt werden oder nicht#cool!

LG

Beitrag von deoris 21.01.11 - 20:03 Uhr

also aggressiv bin ich schon mal gar nicht.

***Warum kann man seine Gründe nicht gleich im ersten Post darlegen?***
Warum sollte ich ,es sollte ja keine Diskussion darüber entstehen,sondern ich habe lediglich nach Erfahrungen gefragt und nicht nach Meinungen,ich habe nämlich meine eigene dazu.Aber bevor du deine Meinung hier propagandierst,woher willst du wissen ,dass es sich um keine chronische Krankheit handelt ,wo es nicht anders geimpft werden kann oder auch andere Gründe ,die nicht unbedingt mit Impfalehnung zu tun hat????

Beitrag von nana141080 21.01.11 - 16:12 Uhr

Ja, meine Freundin. Ist alles gut gegangen :-D

lg

Beitrag von polarsternchen 21.01.11 - 17:09 Uhr

Hallo Ewa,

gehe mal davon aus, dass Du Deinen 3jährigen impfen lassen möchtest! Grundsätzlich kann eine Masernerkrankung auch symptomarm verlaufen! Es gibt sogar Kinder, die einen hohen Titer haben, obwohl sich die Eltern an garkeine Infektion erinnern können! Ich an Deiner Stelle würde erstmal den Titer bestimmen lassen. Wenn der nicht hoch genug ist und es nicht dringend notwendig ist, würde ich die Impfung auf einen Zeitraum verschieben, in dem die Infektionszeit nicht so akut ist wie im Winter! Es besteht immer die Möglichkeit, dass man in einen Infekt hinein impft und dann können die Nebenwirkungen stärker sein! Frühjahr bzw. Sommer eignen sich eher dazu, da dann die Hochzeiten für Infekte vorüber sind!

LG und alles Gute!

Beitrag von deoris 22.01.11 - 08:25 Uhr

Hallo

danke für deine Antwort
Ja, mein 3 jähriger soll geimpft werden ,habe mir das lange überlegt.Mein Sohn ist gerade aus den Infekten raus und da wollte ich halt die zeit nutzen .Wir haben ein Kleines baby und ich habe einfach Sorge ,dass falls er an Masern erkrankt ,er dann den Kleinen anstekt,da wir hier in der Nähe Masernfälle haben,daher wollte ich nicht so lange warten.Diese Impfungen machen mich eh schon verrückt ,da mein Großer evtl.(kann man leider nicht mehr nachweisen) einen Impfschaden hat.Der Titer hat er leider nicht ,habe ich schon überprüfen lassen.

LG Ewa

Beitrag von daisy80 21.01.11 - 18:54 Uhr

Ich habs zumindest vor.

Also wenn du dann über Erfahrungen verfügst, stell ich mich gern hinten an ;-)