brauche mut und rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von miasophie00 21.01.11 - 14:03 Uhr

huhu :-) ich hab da ein problem und zwar hatte ich 2 fg ,bin deswegen ein totaler angsthase geworden, bin jetzt wieder in der 26 ssw .hatte am anfang der ss immer mit blutungen zu kämpfen erst wegen hämatom und dann wegen einer ektopie dann lag meine plazenta bis zur 23 ssw vor dem mumu (ist aber jetzt viel weiter oben).
naja nun zu meinem problem durch meine fg und diese probleme am anfang renn ich halt gleich wegen jedem scheiss ins kh also sobald ich mir ein bisschen unsicher über ein zwicken bin oder ein schlechtes gefühl hab fahr ich ins kh (kh deswegen weil mein fa sooooo oft im urlaub ist) .also man könnte sagen ich bin 1-2 mal im monat im kh .jetzt habe ich seit gestern ein ziehen im unterleib und der bauch ist irgendwie die ganze zeit etwas härter und es pikt am schambein und am mumu ,es wird wahrscheinlich nichts sein aber ich liege hier daheim und mach mir nur sorgen was ist wenn sich der gmh verkürzt etc. jetzt trau ich mich aber nicht schon wieder ins kh zu fahren das ist mir so unangenehm obwohl sie immer freundlich waren . was soll ich denn jetzt machen ??? wenn ich nicht fahre mach ich mich total verrückt und wenn ich fahre hab ich mega angst das sie mich zur sau machen oder so #zitter

sorry für den langen text und danke fürs zuhören:-)

mia +krümeline 26ssw

Beitrag von kathie78 21.01.11 - 14:07 Uhr

Hallo Mia,

abnehmen kann dir die Entscheidung natürlich niemand. Was wichtig ist, die im Krankenhaus sind für Notfälle da. WEnn du dir Sorgen machst, dass etwas nicht in Ordnung ist und du deinen FA nicht mehr ereichen kannst, sind sie dort die Ansprechpartner für dich.

Du musst es wissen, in der 26. SSW kann es auch schon mal zwicken, wie schlimm es ist, kann man so nicht sagen.

Gute Besserung

Kathie

Beitrag von linzerschnitte 21.01.11 - 14:09 Uhr

Mein Tipp: fahr! ;-)

Schäme mich auch jedes mal wenn ich im KH aufkreuze (meine Beschwerden kommen immer dann, wenn mein FA um 12 Uhr die Praxis dichtmacht oder wenn Wochenende ist), aber ich denke es ist wichtiger, eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen als sich Gedanken darüber zu machen, was die im KH von einem denken! ;-) War grad am Mittwoch abend da und hab zu den Schwestern gesagt: "ich komm mir so blöd vor weil ich wieder da bin!" und da meinten sie: "wir sind froh, wenn die werdenden Mamis bei Beschwerden kommen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!" Und wie jedes mal wurde bei mir auch tatsächlich was gefunden, mein Gefühl hat mich noch nie im Stich gelassen!

Lg und rasche Besserung! Für vorzeitige Wehen wäre es nämlich viel zu früh!!!

Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von singa07 21.01.11 - 14:16 Uhr

Du, ganz ehrlich: lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!

Wenn das Übungswehen sind (was an sich ja okay ist) und sie Mumu-wirksam sind, dann solltest du das wirklich checken lassen.

Sag denen, dass du dir schon blöd vorkommst und du wirst sicher sehen, dass die das gar nicht so sehen (sind ja auch nicht jedes Mal die gleichen Schwestern/ Ärzte).

Mal davon abgesehen: wie wäre es, wenn du dir eine hebi suchst, die du bei solchen Dingen anrufen kannst? Die im KH empfehlen dir bestimmt gerne jemanden! Oder frag bei deinem FA oder gar HA!

LG
Singa