Große Zehe...aber was will der Arzt machen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von novemberbaby06 21.01.11 - 14:16 Uhr

Hallo ihr lieben

Mein Freundin klagt seit gut 2 wochen über teilweise unerträgliche schmerzen in ihrer großen zehe

Zur geschichte:
vor gut 3 monaten ist ihr beim zwiebelschneiden das holzbrett weggerutscht und genau mit der kante auf den großen zeh!

zack....zehe blau, grün, lila geschimmert...3x so dick geworden...
naja sie ging aber nicht zum arzt..dachte nur ....das wird schon wieder

aber jetzt hat sie angeblich solche schmerzen, kann kaum einen schuh tragen, sogar wenn sie nur socken anhat sagt sie - hat sie schmerzen....gehen ist teilweise auch kaum möglich weil sie solche schmerzen hat

Die zehe ist aber weder blau, noch dick noch sonst was?!

Was könnte sie tun?
Bzw. was könnte das sein....entzündung?

Danke Glg dani

Beitrag von borughtbackm 21.01.11 - 15:00 Uhr

Ich glaube das ist einfach gequetscht und so ja keine Ahnung wie ich das jetzt erklären soll.

Ich hatte das auf meinem Finger, wäre ich zum Arzt gegangen hätte der meinen Fingernagel gezogen, ich war aber zu feig und jetzt wachst er nicht mehr. Ein kleines Stück ist auch noch blau -.-

Sag ihr, sie soll gehen solange die Zehe noch zu retten ist.

#winke

Beitrag von cori0815 21.01.11 - 17:30 Uhr

hi Dani!

Kann es sein, dass der Nagel vielleicht unter dem Nagelwall gebrochen ist (also praktisch dort, wo er aus dem Nagelwall herauswächst? und sich nun so vor sich hin "staut". Ich würde dringend zum Arzt gehen! Nach 3 Monaten dürfte eine Quetschung doch nicht mehr so schmerzen.

Wächst der Nagel denn?

Oder befindet sich unter dem Nagel ein Bluterguss? Das verursacht nämlich auch furchtbare Schmerzen. Müsste aber sichtbar sein.

LG
cori

Beitrag von novemberbaby06 21.01.11 - 17:38 Uhr

nein gar nix....die zehe sieht eigentlich total ok aus...

das brett ist ihr direkt beim "hauptgelenk" also von vorfuß zu zehe...beii dem gelenk drauf geknallt...

der nagel wächst prächtig :-) hihi
nur hat sie eben solche schmerzen...nichts ist blau noch geschwollen noch sonst wie#winke

Beitrag von cori0815 21.01.11 - 19:57 Uhr

Ach so, ich dachte, das Brett ist auf den Zeh geknallt.

Hat sie das denn nicht mal röntgen lassen? Nachher ist da irgendwas am Gelenk abgesplittert oder die Kapsel verletzt... #schock

LG
cori

Beitrag von adamare 21.01.11 - 19:15 Uhr

hallo,

es koennte sein, dass der Zeh gebrochen war, aber der Knochen nicht wieder richtig zusammengewachsen ist. Sie sollte doch mal zum Arzt gehen, es kann sein, dass der Zeh kontrolliert erneut gebrochen werden muss um dann wieder kontrolliert zusammen wachsen zu koennen.

LG,

Nadine

Beitrag von schwilis1 21.01.11 - 20:14 Uhr

gebrochener zeh? ich weiß nicht ob das so einfach geht. aber meine oma hatte sich mal das handgelenk gebrochen und ist erst 3 Tage später zum arzt... weil so schlimm war es ja nicht...

Beitrag von sandycheecks 22.01.11 - 00:47 Uhr

Vielleicht hängt es gar nicht mit dem angriffslustigen Brett zusammen.
Kann es evtl. sein, das sie einen Hallux Valgus (Schiefzehe) hat?

Ich habe zur Zeit auch wieder starke Schmerzen. Wenn ich gerade mal 5m in Schuhen gegangen bin, dann würde ich die Schuhe am liebsten sofort wieder ausziehen, weit weg schmeissen und Barfuß laufen, egal bei welchem Wetter.
Aber auch Barfuß ist es kaum zu ertragen.
Wenn ich abends im Bett liege, dann könnte ich manchmal vor Schmerzen die Wände hochjagen, nur weil die Bettdecke auf dem Gelenk liegt.
Ich konnte auch von einem Tag auf den anderen bestimmte Schuhe gar nicht mehr tragen.

Sie sollte auf jedenfall zum Arzt gehen und das abklären lassen. Je früher desto besser.
Weil ich gewartet habe, hat sich der Mittelfussknochen so stark gedreht, das bei mir nur noch eine OP hilft! Und nach der OP wird es auch keine 100% mehr werden!

Beitrag von tigaluna 23.01.11 - 20:10 Uhr

Deine Freundin sollte den Zeh dringend röntgen lassen! Ich habe mir nur meinen kleinen Zeh gebrochen und trotz röntgen und ärztlicher Behandlung ist dieser nicht gerade wieder zusammengewachsen. Das Ende vom Lied: Wenn ich falsch auftrete dann klemmt sich ein Nerv ein und ich kann den Fuß nicht ein bisschen mehr aufsetzen. Das sind wahnsinnige Schmerzen. Sowas muss behandelt werden! Also ab zum Arzt mit ihr!