Entbindung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amonet82 21.01.11 - 14:16 Uhr

Liebe Mamis,

ich brauche ein paar Tips, was ihr zu Futtern in die Kliniktasche eingepackt habt. Wir dachten so an Wasser, Tomatensaft, ein paar Riegel, etwas Herzhaftes (Bifi), geschnippeltes Obst und Stullen oder Brötchen. Da wäre für Mama und Papa was dabei. Was meint ihr?

Liebe Grüße

amonet mit Babyboy inside bei ET +3

Beitrag von yulunga 21.01.11 - 14:19 Uhr

Im Krankenhaus habe ich zu Essen bekommen, auch im Kreißsaal. Was aber beim nächsten Mal nicht fehlen darf sind mind. 2 Tafeln Schokolade und eine Packung Kekse für danach ... da hatte ich einen Riesenhunger, gerade auf Süßes.

Viel Glück

Beitrag von inis 21.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo,

das klingt doch schon mal ganz gut... ich würd vor allem Bananen empfehlen, die mußt du gar nicht schneiden, gehen schnell zu essen und geben gleich viel Power.

Na dann - eine schöne Geburt und alles Gute! #klee

lg, inis

Beitrag von sweety1988 21.01.11 - 14:20 Uhr

hm, also an essen würde ich garnicht denken xD

Meistens bekomm ich immer so viel besuch und jeder bringt was mit... da würde ich persönlich nicht so viel mitnehmen.

Evtl mein "lieblingstrinken" und was schoki *haha* und was Obst.

Oder meinst du für "unter der geburt" oder fürs "wochenbett"?

Beitrag von amonet82 21.01.11 - 14:23 Uhr

Ich mein für "unter der Geburt". Für hinterher hab ich mir Hühnersuppe von Mama gewünscht. :-p

Beitrag von heson 21.01.11 - 14:22 Uhr

Hallo!

Schoki ist für mich auch total wichtig! Habe das erste Kind kurz vor Ostern entbunden. Habe jeden Tag einen großen Schoki-Hasen von milka gefuttert. Hmmmmmm ..... Packe jetzt auch wieder viel Schokolade ein.

LG

Beitrag von steffi2107 21.01.11 - 14:23 Uhr

Hi,

ich hatte gar nix mit. Was zu trinken bekommst du da und ich habe während der Wehen auch nit an Essen gedacht. Unsere Maus kam nachts um vier. Wir hatten abends noch normal Abendbrot gegessen. Aber zum Frühstück hatte ich dann richtig Hunger und habe zwei Brötchen und zwei Joghurts verdrückt. Habe ich auch alles im KH bekommen.

LG Steffi

Beitrag von janimausi 21.01.11 - 14:23 Uhr

Ich war unter der Geburt total scharf auf Fencheltee.
Wass war mir ekelig, egal ob mit oder ohne Sprudel.
Daraufhin is meine Schwester dann mit meinen Teebeuteln los gezogen und hat mir Fenchentee gekocht...

Beitrag von halbling 21.01.11 - 14:26 Uhr

Hallo!
Sag mal gehst du zum Picknick oder zur Entbindung??#rofl
Also ich hatte glaubich EINEN Müsliriegel dabei aber an den hab ich während der Geburt nicht mal annähernd gedacht.......
Ist ja auch nicht so, dass die einem verhungern lassen...
LG
Alex mit Carolin und Bauchzwerg 26SSW#herzlich

Beitrag von amonet82 21.01.11 - 14:35 Uhr

Na soll doch ein Spaziergang sein, oder? ;-) Nein, im Ernst, da ist die Versorgung von meinem Mann mit eingeplant. Weil aber jeder anders sagt, also pack was zu essen ein oder ich hatte Knast, ich hab nicht an Essen gedacht usw., wollten wir was mitnehmen. Sonst beginnt vielleicht das Gerenne nachts um zwei. Meine Nachbarin z.B. hat erzählt, sie durfte während der Entbindung nicht großartig trinken (kann ich mir gar nicht vorstellen). Sie hätte nur irgendwas zum Zutschen bekommen. Dann gibt es Hebammen, die sagen, man darf im kreißsaal nicht groß essen und die vom KH sagen, packen Sie sich bloß was ein.
Voll verwirrend, findest du nicht?

Beitrag von hoernchen123 21.01.11 - 14:48 Uhr

Hast du mal gefragt, wie das bei Euch in der Klinik gehandhabt wird? Ich habe während der Geburt meiner Tochter einfach vom Krankenhaus Essen bekommen. Fand ich ok und ausreichend. Die Geburt ging aber auch sehr schnell....meinen Tee habe ich nach der Geburt dann erst ausgetrunken (und bin allen Ernstes mit Tasse in der Hand vom Vorwehenzimmer in den Kreißsaal marschiert ;-)).

Bei uns bekommt der Mann auch was zu essen, wenn er einmalig, ich glaube, 10 Euro, zahlt. Dann kann er zur Not auch 3 Tage lang das Krankenhaus-Essen mit haben, wenn Ihr so lange im Kreißsaal seid.

Außerdem kann man sich den Pizzaservice in den Kreißsaal kommen lassen (habe es mit eigenen Augen bei der Besichtigung gesehen!)

Beitrag von amonet82 21.01.11 - 14:53 Uhr

Ja genau,

Pizza dürfen wir auch bestellen. Aber ein Familienzimmer kostet bei uns leider 50,-€. Da müssen wir auch spontan fragen, ob das Zimmer frei ist.

Beitrag von hoernchen123 21.01.11 - 15:08 Uhr

In welchem Krankenhaus entbindest du? Du bist ja auch aus Berlin, habe ich gesehen....

Beitrag von amonet82 21.01.11 - 15:17 Uhr

Ich geh ins Friedrichshain. Wo willst du hin?

Beitrag von hoernchen123 21.01.11 - 15:22 Uhr

Ich geh diesmal ins Westend. Beim ersten Kind war ich in der Charité in Mitte (war auch ok, aber die Wöchnerinnen-Station war schrecklich).