an alle vegetarier-mamis... frage zu beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von noi-due-2009 21.01.11 - 15:31 Uhr

hallo Ihr lieben ...

wir wollen unsere kinder ohne fleisch ernähren...

was muss man unbedingt zu essen geben, damit keine "mangelerscheinungen" auftreten

für tipps und anregungen danke ich euch im voraus #koch

Beitrag von kleinemiggi 21.01.11 - 15:46 Uhr

http://www.bio-fuers-baby.de/fragen

guck mal darein ;-)

Beitrag von nico1976 21.01.11 - 15:54 Uhr

Hallo,
du solltest auf eine eisenreiche Ernährung achten.
Eisenreich sind z.B. Hirse und Haferflocken.
Bitte auch Vitamin C dazugeben, da dies die Eisen-
aufnahme verbessert.
Eigelb enthält auch viel Eisen.
Wenn du das nicht geben möchtest, kannst du
Tahin (Sesampaste) nehmen.
Liebe Grüße
Nico

Beitrag von maylu28 21.01.11 - 16:16 Uhr

Meine Hebamme hat rote Beete empfohlen, als Eisen und Vitaminlieferant...

LG Maylu

Beitrag von snoopy86 21.01.11 - 19:17 Uhr

Darf ich fragen warum?
Ich finde es schade das deine Kinder es nicht mal kennen lernen dürfen.

Am besten fragst du deine Kinderärztin!

glg Kristina

Beitrag von dentatus77 21.01.11 - 22:32 Uhr

Hallo!

So seh ich das auch!
Ich ernähre mich selbst vegetarisch, aber ich mache das nicht zum Gesetz. Wenn mein Mann Fleisch essen möchte, darf er das, und unsere Tochter bekommt auch Fleisch. Klar geb ich nicht zu viel Fleisch, aber 2-3*/Woche Fleisch halte ich nicht nur für unbedenklich sondern für wichtig.
Ich bin der Meinung, dass eine vegetarische Ernährung im Wachstum nicht wirklich gesund ist. Außerdem - ich habe mich mit 15 für eine vegetarische Ernährung entschieden - bewußt! Heute sagen Eltern bei so vielen Themen: Das soll mein Kind später einmal selbst entscheiden, warum nicht beim Thema essen auch?
Und ausserdem hätte ich Bedenken, dass mein Kind dann beim ersten Kindergeburtstag die Würstchen in sich hinein stopft und es dann nicht verträgt.

Liebe Grüße!

Beitrag von lhyra 21.01.11 - 19:27 Uhr

Die Frage ist, ob es vegetarisch oder vegan sein soll.
Ich kann nur was zu vegetarisch sagen. Das Buch "Das vegetarische Baby" kann ich Dir mal an Herz legen ebenso wie "So schmeckt's Kindern vegetarisch". Steht viel an Info drin und behandelt diverse Wege die Du mit Deinen Kindern gehen kannst, um Mangelerscheinungen zu umgehen.
Hier gibts noch was ausm Netz:
http://www.peta2.de/de/home.cfm?p=802
http://www.peta2.de/gesundvegan
Grüße!

Beitrag von mamemaki 22.01.11 - 22:15 Uhr

hi, mein mann ist vegetarier, ich habe mich in der schwangerschaft und jetzt beim stillen mit etwas fleisch ernährt. ich hatte vorallem vor eisenmangel angst. ich hatte in der schwangerschaft erstmals diese flüssige eisengabe versucht - vertrug ich total nicht. also gabs dann doch neben fisch und ei auch regelmässig kleine portionen fleisch.
auch jetzt beim stillen halte ich das so. sobald ich mit der beikost anfangen werde, möchte ich ich ihr auch regelmässig fleisch geben. wenn du das nicht machst musst du deinem kind einfach könstlich eisen geben und das möchte ich nicht. säuglinge haben schon so mit der verdauung genug zu tun, da brauchen sie nicht noch künstliche zusätze die ihnen das leben schwer machen.