Lauter Fragen zu BS und ES....?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von erna1989 21.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

eigentlich bin ich drüben im KiWu-Forum, aber ich denke, vielleicht könnt ihr mir hier besser weiter helfen.

Nachdem mein Hormonstatus lt. meines FA gut ausfiel (den einzigen Wert den er nannte war der AMH mit irgendwas um 9. Er meinte, besser gehts nicht?!) und mein Mann ein verdammt gutes Spermiogramm hatte (100Mio/ml; 95% Beweglichkeit), muss ich nun endlich in 1 1/2 Wochen zur BS. Hatte schon mehrere Termine, músste aber leider alle Absagen weil ich immer meine Mens hatte. Die ist nämlich ziemlich unregelmäßig (zw. 28 und 44 Tagen. Wobei die beiden Letzten 28 und 33 Tage waren). Und nun frage ich mich, ob nicht ZT 21 etwas sehr viel zu spät ist? Ich hab gehört, dass man es in der 1. ZH machen sollte. Mein Arzt meinte das auch, wenn ich mich jetzt noch recht erinnere. Doch als ich zum ersten Mal verschieben musste, da meinte die Arzthelferin, dass sie nicht wüsste wieso man das da machen müsse. Davon hat sie noch nichts gehört.

Und ist es nicht erstmal sinnvoller zuschauen ob ich überhaupt einen ES habe? Habs mit Tempi messen probiert, aber das war ein einziges auf und ab. Ovus zeigen immer ne leichte zweite Linie aber nie positiv.

Und was gibt es für Möglichkeiten einen ES auszulösen, wenn man keinen hat? Muss man dafür in die KiWu-Klinik? Oder kann das auch mein "normaler" FA machen?

Ich dnake euch schonmal für eure Antworten.

Erna

Beitrag von majleen 21.01.11 - 16:45 Uhr

Bei uns war es auch so, also die BS in der 1ZH. Mir hat man das so gesagt: danach ist die GSH so gut aufgebaut, dass man nicht so gut sehen kann.

Man kann den ES durch eine Auslösespritze auslösen. Aber das macht man nur, wenn der Folli auch gross genug ist. Also mit vorheriger US Kontrolle.

Beitrag von feroza 21.01.11 - 16:56 Uhr

BS macht man in der 1.Zh erstens wie shiningsstar schon sagte, weil die GMS hoch aufgebaut sein müsste, dann will man sicher gehen, das in dem Zyklus keine SS ist zum Zeitpunkt der BS, und zum nächsten, weil die Möglichkeit in dem Zyklus SS zu werden, größer sein soll, als sonst. (Sollten die EL frei sein, oder eben durch die Chromo frei gespült werden, so sind sie schön durchgängig)

ich musste jedesmal vor meinen BS am 1.ZT anrufen, damit innerhalb der nächsten 10-12 Tage ein Termin für die BS gemacht werden konnte.

Hatte meine letzten BS erst vor 10 Tagen....

Beitrag von pupsiline 21.01.11 - 17:08 Uhr

Hallo Erna....

ich weis wie du dich fühlst...ich stehe auch gerade vor meiner BS..nur bei mir machen sie es immer zwischen dem 5.und 11.ZT...und nun ist meine Mens auch zu früh gekommen und wahrscheinlich muß ich den Termin auch verschieben,hoffe natürlich das es vielleicht doch noch diesen Zxklus klappt.ist es bei dir auch immer so schwierig einen Termin kurzfristig zu bekommen???Wird der Eingriff bei dir auch in einer Tagesklinik gemacht oder im Kh?

Ganz liebe Grüße

Pupsi

Beitrag von apfelschorle81 21.01.11 - 17:25 Uhr

Hallo Erna,

ich hatte meine BS heute an ZT 8.

Raus kam, dass meine Eileiter verzögert durchgänig sind - wurden gut durchgespült, dass ich Verwachsungen hatte - diese wurden gelöst und das ich kleine Endometrioseherde hatte, die auch weggemacht worden sind...

Mal gucken wie es weitergeht - wenn es im nächsten halben Jahr nicht klappt, will der FA mich an eine KiWu Klinik überweisen... Aber wenn das der Weg ist unserem Glück näher zukommen, machen wir es gern!

LG & alles Gute Dir!
A.