Mal etwas zum Mutmachen...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von julemaus2000 21.01.11 - 16:54 Uhr

Hallo ihr Anderen...

ich möchte eigentlich nur noch einmal allen ganz doll Mut machen, die ihr(e) Baby(s) verloren haben oder gerade grübeln, ob es passieren wird.

Ich bekam am 10.1. 2010 Blutungen (retroplac. Hämatom) in der 12.SSW, 3 Tage später hatte ich kein Baby mehr. Und das Schlimme war, ich hab es auch noch in der Hand gehabt. Ich hatte mich völlig eingegraben und habe unendlich viel geweint. #heul
Es wurde noch eine Woche später ausgeschabt und ich sollte 3 Monate warten mit dem Üben.#nanana

Ich nahm Mönchspfefferspray und bekam sehr schnell die erste Regel- und konnte und wollte nicht hören.
Jedenfalls war ich Ende Februar 2010 wieder schwanger #zitter. Leider hatte ich immer nur Angst statt mich zu freuen. Am Ostermontag 2010 bekam ich wieder Blutungen (8.SSW) - wieder ein Hämatom. Diesmal rührte ich mich nicht mehr aus dem Bett, füllte Magnesium und Utrogest in mich hinein und lag 5 Wochen nur herum (die Omis und Freunde haben mir sehr geholfen bei der Versorgung meiner "Großen").

UND!!! Es ging alles gut! Ich hatte zwar keine besonders schöne Schwangerschaft wegen der ständigen Angst und einiger Schmerzen, aber: mein Justus ist jetzt 8 Wochen alt, wog stattliche 4270g und war 52cm groß (und ich bin 167cm groß :-) )


Also- gebt die Hoffnung bitte nicht auf und schont euch so gut es geht. Es kann auch gut gehen- selbst ohne Warten.

#herzlich# und liebdrueck

Julemaus mit Freya (3), Sternchen und Justus (2M)