Zwillinge - zwei Mobiles möglich?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sansdouleur 21.01.11 - 19:10 Uhr

Ihr Lieben,

wir erwarten Zwillinge und ich suche nun noch den Rest, bin 26+0, allerdings ist die Gefahr einer Frühgeburt leider sehr sehr hoch bei uns...

So nun zur eigentlichen Frage, die beiden sollen am Anfang bei uns schlafen, jeder in seinem eigenen Bettchen, jeder bekommt ein Kind an die Seite...

Kann ich für jedes Bett ein Mobile kaufen? Im Laden kann man die nicht probehören oder? Kann man zb auch notfalls bei einem den Ton ausmachen und nur die lichter spielen lassen quasi??

Sorry, bin da gerade bissl überfragt;)

Ach und ein Babykosterwärmer, ist dieser sinnvoll und wenn ja, von welcher Firma?

Grüße

Beitrag von melle0981 21.01.11 - 19:35 Uhr

Hi!

Also wir haben auch Zwillinge die jetzt schon 7 1/2 Wochen sind. #schock Man wie die Zeit vergeht.

Also ans Bett zum schlafen haben wir kein Mobile sondern nur im Laufstall im Wohnzimmer. Da können sie dann tagsüber gucken und freuen sich mittlerweile auch nen Keks wenn sich das Ding dreht. #verliebt

Und was Babykostwärmer angeht haben wir am Anfang zwei gekauft und die stehen eben nur rum.
Bei zwei hungrigen Mäulern muss es manchmal echt schnell gehen und da haben wir uns zwei Thermoskannen und nen super Wasserkocher von Philips mit Temperaturwahl gekauft. http://www.amazon.de/gp/aw/d/B000SKV9PM/ref=mp_s_a_1?qid=1295634594&sr=8-1

SuperTeil. Ich koche etwa zweimal am Tag Wasser ab und das kommt dann in die Thermoskanne. Wenn ich dann Wasser brauche kommt es in den Wasserkocher zurück und wird auf 40 Grad innerhalb von 20 Sekunden erwärmt.
Spart viel Zeit und vor allem deine Nerven und die der Babies.

Für unterwegs habe ich immer heißes Wasser in der Thermos dabei und kaltes abgekochtes in Flaschen. Dann ist anderen Flaschen schon das Pulver für ne bestimmte Trinkmenge und dann nehme ich etwa die Hälfte heißes Wasser und fülle mit kaltem Wasser auf.
Das gilt alles nur wenn du mit Flasche grossziehen willst.
Falls du MuMi abpumpst musst du die Zeit des Aufwärmens in Kauf nehmen. Mussten wir auch in der Zeit wo ich noch gepumpt habe.

Hoffentlich konnte ich helfen.
Bei weiteren Fragen kannst du mich gerne per PN anschreiben.

LG und alles Gute
Melle mit #baby#baby Girls.

Beitrag von sansdouleur 21.01.11 - 19:41 Uhr

Uiui danke danke für deine ausführliche Antwort.

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Doppelpack, Schlafmangel ist sicher dein bester Freund, aber es ist auch das doppelte Glück sicherlich!

Alsooo vielen dank für deine Antworten...Ich hätte gern Mobiles auch am Bett, aber vielleicht überlege ich mir das auch noch mal und mache es dann so wie du. Was hast du für ein Laufgitter für die zwei?

Also das andere muss ich mir noch mal zu Gemüte führen. Wahrscheinlich verstehe ich das alles noch nicht so ganz, da ich ja noch nicht weiß, wie dass dann mit Zufütterungsmilch geht, allerdings hört sich das mit dem Wasserkocher echt praktisch an....

Dankeschön !

Beitrag von melle0981 21.01.11 - 19:48 Uhr

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B002DYISWI/ref=mp_s_a_4?qid=1295635536&sr=8-4

Das ist unser Laufgitter. Lasst sich auch gut zusammenklappen und es passen beide super rein.
Ist auch in der Höhe verstellbar und kann somit auch länger genutzt werden.

Also was diese ganzen "Kleinigkeiten" wie Mobile oder Babykostwärmer angeht, da würde ich auch warten bis die beiden da sind. Das kann man dann immernoch schnell mal besorgen oder im Netz bestellen.
Das Internet war in der ersten Zeit unser bester Freund und der Postbote auch. ;-)

Beitrag von gussymaus 21.01.11 - 19:40 Uhr

jeder eins an die seite finde ich ja mal klasse! dazu wäre mein mann gar nicht geeignet ;-)

zwei spieluhren würde ich nicht machen... das nervt ja wenn beide gleichzeitig verstzt laufen, und wenn man eine anmacht kann man das doch im ganzen zimmer hören...

ein mobile kann mann mMn nicht hören, also auch bequem mehrere in einem zimmer aufhängen... da seh ich nun gar kein problem. am bett im schlafzimmer hatten wir aber nie eins, das haben unsere zum einzug in ihr zimmer an die decke bekommen. die ersten monate bei uns hat uns das nicht gefehlt. tagsüber schläft/schliefen sie eh bei uns in der wohnung und da hängt überm laufgitter dafür umso mehr #schwitz aber alles ohne batterie... also nichts was blinkt und tüddelt...

ich hab ja nur stillkindern, aber selbst für flaschenkinder bist du schneller mit heiß wasser aus der thermoskanne und kaltem abgekochtem zum mischen als mit nem flaschenwärmer. und bis das wasser warm ist vergeht recht viel zeit... milch solltest du eh nicht aufwärmen oder warmhalten. länger als es normal abkühlt sollte man säuglingsmilch nicht verwenden sondern dann wegschütten, gerade bei neugeborenen!

also ich würde dir eher raten die eine extra thermoskanne nur für wasser und eine babyflasche für das kalte abgekochte hinzustellen und dann frisch zu mischen. geht auch ruck zuck und istviel hygienischer als aufwärmen (es sei denn du kaufst die milch flüssig im gläschen, aber das ist ja eher selten... normal hat man ja pulver)

Beitrag von simplejenny 21.01.11 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich hab zwar keine Zwillinge gehabt, aber vielleicht kann mein Wissen dir trotzdem weiterhelfen. Ich hatte einen Babykostwärmer trotz dessen das ich gestillt hab. Der hat sehr oft und lange seinen Dienst getan, weil ich auch öffter mal abgepumpt habe.

Ob so ein Ding jetzt unbedingt notwendig ist, ist wohl Ansichtssache, denn ein Topf mit Wasser langsam erhitzt tuts wohl auch. Ich fand den Babykostwärmer aber nützlich.

Zum Mobile kann ich nicht viel sagen, denn meine Maus wollte nicht mit so einem Ding bespielt werden. Wir hatten nur eine Spieluhr und auch die war lange unnütze. Ist von Baby zu Baby unterschiedlich und deshalb würde ich sagen, kauf doch erst, wenn die beiden da sind. Und dann vielleicht auch erstmal nur eins.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von gussymaus 21.01.11 - 19:51 Uhr

da sagst du was, an muttermilch hab ich natürlich wieder gar nicht gedacht... abpumpen ging bei mir nicht gut, und das bisschen was ich rausbekommen hab haben meine kinder dann verweigert weil "die kunst mama" drauf war... meine wollten nur direkt gestillt werden also haben wir das dann aufgegeben...

muttermilch ist ja fertig, die MUSS man ja aufwärmen... flaschenmilch machst du aber mit pulver und heiß wasser, und die soll man kein weiteres mal aufwärmen - und schneller fertig ist die auch mit heißem wasser zum aufölösen und kaltem zum mischen für die tempi als vorbereiten abkühlen und dann ggf wieder aufwärmen im wasserbad.

ach ja: die muMi hab ich für die versuche in die mcrowelle gestellt, das geht auf jeden fall schneller... man muss halt nur aufpassen mit überhitzung... und zu heiß ist die MuMi dann hin... also bei MuMi ist ein wärmer sicher nicht verkehrt...

Beitrag von cori0815 21.01.11 - 20:08 Uhr

Hi,

ich würde - ehrlich !! - Mobiles OHNE Ton nehmen. Da kann die Mama und der Papa auch mal selbst ran und singen ;-) Ich finde diese Musikmobilés fürchterlich. In meinen Augen ist Bewegung und Ton zusammen manchmal für Babys (vor allem für Neugeborene, vermutlich noch Frühgeborene) einfach zu viel. Sie sollen ja nicht unterhalten werden, sondern damit beruhigt werden.

Und ich bräuchte auch kein Mobilé mit Batterie, die drehen sich auch so allein von der natürlichen Luftbewegung.

Zum Thema Babykostwärmer: wir haben uns damals einen von Avent angeschafft, der sich automatisch beim Erreichen der Temperatur abschaltet und der laut Hersteller gleichmäßig erwärmt. Gekauft haben wir schlussendlich aber nie einen - und auch nicht gebraucht. Aber mit Zwillingen ist das vielleicht auch was anderes, das heißt ja schließlich doppelte Flaschenmengen ;-)

LG
cori