Fetale herzrhythmusstörungen/ Wer hatte eine solche Diagnose?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von esprity 21.01.11 - 20:07 Uhr

Hallo*

bei unserem Baby hat meine Frauenärztin fetale Herzrhythmusstörungen festgestellt, bei der Feindiagnostik im Krankenhaus waren die Herzrhythmusstörungen kaum erkennbar und auch sonst scheint alles gut zu sein, keine Wassereinlagerungen die auf einen möglichen Herzfehler hinweisen könnten etc.

Hattet ihr auch schon einmal eine solche Diagnose? Wie seit ihr damit umgegangen? Hat sich das tatsächlich bis zur Geburt verwachsen?

LG esprity 33. SSW

Beitrag von shawni2005 21.01.11 - 21:10 Uhr

war beim sohn so wurde während die wehen festgestell mussten dann nach der geburt ein ein entferntes kh für paar tage da wurden zahlreiche ekg (?) gemacht es war aber nix weieter sie sagten das verwächst sich ....jetzt ist er 1 jahr und alles in ordnung ..also wird dein baby auch untersucht werden woher das kam weil man ja jetzt nicht sagen kann was dahinter steckt