Motorsägen tragen in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turtle1985 21.01.11 - 20:08 Uhr

Hallo zusammen ich bin in der 12 Woche schwanger und arbeite in einem Landmaschinenbetrieb. Mein Arbeitgeber weiß bereit das ich schwanger bin seit 3 Wochen.
Ich muss immer noch schwere Motorsägen tragen wo viele über 5 kg sind. Ich bin körperlich auch nicht die kräftigste und die waren vorher schon schwer für mich. Aber jetzt hab ich so einbisschen Angst das sich das auf das Baby auswirken könnt wenn ich weiter die schweren Dinger trage. Vorallem dann wenn es warm wird dann werden es immer mehr...

Meint ihr is sollt mit meim AG darüber reden bevor ich zum Arzt gehe? Oder gleich zum Arzt?

Freu mich auf antworten
LG

Beitrag von linzerschnitte 21.01.11 - 20:11 Uhr

Sprich nochmal mit deinem AG, laut MuSchu-Gesetz darfst du eigentlich nichts tragen das schwerer als 5 kg hat... Vielleicht könnt ihr euch irgendwie einigen! Ansonsten wende dich an deinen FA, vielleicht bekommst du ein BV wenn der AG sich sperrt!

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von turtle1985 21.01.11 - 20:20 Uhr

Ich hab Angst um meinen Arbeitsplatz ich bin noch in der Probezeit. Hab zwar im Internet gelesen das bei unbefristet Verträgen trotzdem der Kündigungsschutz besteht aber sicher bin ich mir da leider nicht. Arbeite dort in der Kundendienstannahme und wenn ich nichts mehr tragen kann werden sie mich nicht mehr brauchen.

Beitrag von linzerschnitte 21.01.11 - 20:23 Uhr

Du hast Kündigungsschutz, trotz Probezeit. Wenn du nichts tragen kannst müssen sie dir einen Arbeitsplatz, der SS-gerecht ist zuteilen, oder sie geben dir eine Freistellung... Wie gesagt, versuch es nochmal vorsichtig anzusprechen und wenn sie sich quer stellen sprich deinen FA darauf an! Im Beruf muss die Gesundheit von Mutter und Kind gewährleistet sein! ;-)

Beitrag von turtle1985 21.01.11 - 20:34 Uhr

Das beruhigt mich schon mal.
Wir sind leider ein sehr kleiner Betrieb. Dann hoff ich mal das ich den richtigen Ton erwische bei meinem Chef.

Ich danke dir für deine Antwort...

Beitrag von singa07 21.01.11 - 20:36 Uhr

Sprich deinen AG in einer ruhigen Minute an, vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, dass die Dinger so schwer sind und dass du nicht heben darfst...

Sollte er Zicken machen, dann bleibt dir wohl nur der Gang zum Arzt...

LG
Singa