KS erst wenn Wehen da sind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von redsea 21.01.11 - 20:10 Uhr

Bei mir steht wahrscheinlich ein Kaiserschnitt bevor, da meine Kleine in BEL liegt und ich nicht spontan in BEL entbinden werde, da mir die Risiken zu hoch sind bzw. das KH das nicht will. Wollte eigentlich nie einen KS, aber so ist das Leben.

Nun wurde mir von der Hebamme gesagt, dass man vor dem KS auf jeden Fall auf die ersten Wehen warten soll, damit das Baby nachher weniger Anpassungsschwierigkeiten hat. Ist ja schön und gut, aber 1. will ich nicht über den Termin gehen (darf ich wegen SS-Diabetes nicht) und 2. was ist z. B., wenn mir vorher die Fruchtblase (hab schon einen verkürzten GMH) platzt? Dann wird es letztendlich ein Not-KS, was ich nicht will.

Was hat es damit zu tun, dass man oft hört, dass vor dem geplanten KS ein Wehentropf gemacht wurde. Macht man das auch, damit das Baby entsprechende Hormone bekommt bzw. sich auf die Geburt besser vorbereiten kann?

Das KH mein wiederum ein KS wird in der 39. bzw. 40. SWW gemacht

Beitrag von redsea 21.01.11 - 20:11 Uhr

sorry, wie unhöflich...

Hallo,

und danke für eure Antworten!

LG
Redi

Beitrag von sweety1988 21.01.11 - 20:14 Uhr

Hey,

also bei mri wird nicht auf die wehen gewartet aber mein KH macht den KS erst in der 39ssw.

Das machen die wohl immer so. Er meinte dann ist es besser für die kleinen. Und ich entbinde in einem echt gutem KH.

Ich persönlich habe auch etwas angst das doch vorher los geht aber wenn der arzt sagt es ist besser so für den kleinen, dann nehme ich das so hin :(

Liebe Grüße

p.s.: die tatsache auf die wehen zu warten ist eigentlich garnicht soo dumm, recht hat er ja, aber so lange würde ich auch nicht warten wollen weil es ja dann wirklich nichts geplantes ist.

Beitrag von nanunana79 21.01.11 - 20:16 Uhr

Hey,

Deine Hebi hat recht. Es ist besser wenn die Kleinen zumindest schon mal Wehen mitbekommen haben. Die müssen ja nicht super hefitg sein, aber so das das Kleine merkt, das der Mietvertrag ausläuft.

Ich glaube nicht, das es wegen der SS Diabetis schlimm ist, wenn Du ein paar Tage drüber gehen solltest.

Und nur wegen einer geplatzen Fruchtblase macht man keinen Notkaiserschnitt. Je nachdem wie heftig die Wehen sind, wird man das zeitnah machen, aber das ist kein Notfall.

Die KH machen die KS gerne früher, damit der KS nicht in der Bereitschaftsdienstzeit gemacht werden muss, dann ist halt weniger Personal da.

LG

Beitrag von claudiavm 21.01.11 - 20:42 Uhr

Ich stimmte Dir voll zu; hatte bei meinem 1. Kind auch schon eine geplatzte Fruchtblase und es gab noch genug Zeit für den KS.

Jetzt beim 2. hab ich mir ein Krankenhaus gesucht welches den geplanten KS auch erst macht, wenn die Wehen angefangen haben. Ich finde das super, denn dann weiss man wenigstens dass das Kind bereit ist.

Und die Diabetis sollte wirklich kein Problem sein!

LG,

Claudia

Beitrag von pattib 21.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo Redi,

wohne in der Nähe von Köln und wir haben hier eine der geburts- und stillfreundlichsten Geburtskliniken. Hier wird grundsätzlich (außer natürlich absoluten Notfällen) beim Kaiserschnitt gewartet, bis die ersten natürlichen Wehen kommen, da dabei wohl ein bestimmtes Hormon ausgeschüttet wird, das für die Atmung, Anpassung des Babys und wohl auch Rückbildung der Gebärmutter wichtig sein soll. Hat also wohl seinen Sinn.

Liebe Grüße,
Patrizia

Beitrag von jeanny0409 21.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo,
ist es dein 1.Kind?

Wenn ja kannst du auch bis zu den Wehen warten.

Nur weil die Fruchtblase platzt wird es noch lange kein Not KS.
Hatte damals bei meiner Tochter einen Blasensprung und bis zur Einleitung sind noch 12 Stunden vergangen#gaehn,hatte kaum eigene Wehen.
Du bräuchtest ja schon erst mal richtige Wehen nach einem Blasensprung und dann hat man noch einige Stunden Zeit für nen KS.;-)

Beitrag von hsi 21.01.11 - 21:00 Uhr

Hallo,

es ist schon besser für die Kinder. Meine Grosse wurde nach Einleitung per KS zur geboren wegen Geburtsstillstand und bei meinem Sohn bin ich mit eigenen Wehen ins KH und es wurde ein KS gemacht wegen QL. Beiden Kindern ging es gut. Meine Bekannte ihr erstes Kind kam per KS zur Welt wegen BEL und ihre Tochter hatte anpassung schwierigkeiten.
Ich muss auf jeden fall per KS wieder entbinden, aber wenn nix dagegen spricht (aus medizinischen Gründen) werd ich erst entbinden sobald die wehen einsetzten. Ach so, und das Schwangere wegen SS-Diabetes nicht über den ET darf, hat meine alte Hebamme gemeint, ist nur in Deutschland so und total schwachsinnig. Es spräche nix dagegen, wenn man trotz SS-Diabetes über den ET geht (hatte ich in der zweiten SS)

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü-#ei 21 SSW