Lasst ihr den Glukosetoleranztest bei 2. SS wieder machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von derhimmelmusswarten 21.01.11 - 20:36 Uhr

Ich habe 2009 eine Tochter bekommen und bin nun wieder schwanger. Hatte damals keinerlei Komplikationen in der Schwangerschaft. Auch bei dem Test war alles ok. Die Ärztin sagt, man solle ihn wieder machen. In dieser Schwangerschaft geht es mir aber nicht so gut, ich habe extrem niedrigen Blutdruck und wenn ich mir vorstelle, von 22 Uhr an nichts mehr essen zu dürfen und dann morgens um 8.30 Uhr zum Arzt zu müssen, wo ich dann vor 11 Uhr sicherlich nicht raus käme, graut es mir total davor. Ich klappe ja jetzt schon regelmäßig fast zusammen, so schlecht wird´s mir. Ich überlege, ob ich es diesmal sein lasse. Wie macht ihr´s?

Beitrag von meleke 21.01.11 - 20:39 Uhr

Ja unbedingt..... in meinen ersten beiden SS war der Test auch super. Aber jetzt in der 3. SS hab ich ganz dolle Probleme mit SSDiabetis und mus 6 bis 7 mal täglich spitzen!

Ich würde den Test also in jeder SS machen lassen.

LG Susi

Beitrag von singa07 21.01.11 - 20:40 Uhr

Ich mache den Test 100% wieder. Hatte in meiner ersten SS keinerlei Anzeichen für einen Diabetes, aber der OGTT hat ihn dann gezeigt. Von daher bin ich ja eh vorbelastet.
Wie weit bist du denn? Die Übelkeit/ Kreislaufprobleme bessern sich ja im Verlauf der SS und vor der 24. SSW brauchst du ihn doch nicht zu machen, wenn du bislang keinen hattest.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass so ein wichtiger Test (und ja, er ist eklig!! Supereklig!!) nicht schon längst Standard ist!

LG
Singa

Beitrag von meleke 21.01.11 - 20:43 Uhr

Also ich muss sagen so schlimm ist der Test gar nicht. Und ich hab die Zeit beim Arzt genutzt um ausgiebig zu lesen. Wasser darf man ja trinken.... also so schlimm ist es gar nicht.

Viel schlimmer sind die Folgen wenn eine SSDiabetis nicht erkannt wird!!!!!

Beitrag von singa07 21.01.11 - 20:45 Uhr

Wohl wahr!!!

Aber ich muss dazu sagen, ich hab von der 7. bis zur 20. und von der 30. bis zur 38.SSW nur gek*** - und da fand ich den OGTT schon extrem eklig!
Hat sich aber voll gelohnt...

LG
Singa

Beitrag von meleke 21.01.11 - 21:35 Uhr

Nun gut, wenn man mit ständiger überkeit zukämpfen hat, ist so ein Test schon ecklig. #liebdrueck

Ich hab ihn in dieser Schwangerschaft 3 Wochen früher machen lassen, da Nr.1 und Nr.2 beide über 4300 g schwer waren. Aber das da gleich so ein Ergebniss raus kommt.... ich bin nur am messen und spritzen :-( und muss 2 mal die Woche zum Diabetologen :-[

Und natürlich TOTAL froh das es erkannt wurde.

Beitrag von derhimmelmusswarten 21.01.11 - 20:44 Uhr

Ich bin 24. SSW. Beim Test wäre ich 26. SSW.

Beitrag von klara4477 21.01.11 - 21:06 Uhr

Klar ist der Test nicht schön (wobei es aber doch echt schlimmeres gibt), aber fataler wäre wenn eine SS-Diabetes unerkannt bleibt weil man diesen Test nicht gemacht hat. Und nur weil in der letzten Schwangerschaft alles bestens war muss es diesmal nicht wieder so sein.

Augen zu und durch, besser ist das!
Wenn alles Ok ist, um so besser, aber Du hast Gewissheit, stellt sich raus da ist was, auch gut, dann kann es wenigstens behandelt werden.

Beitrag von m_sam 21.01.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

habe bei der 1. SS keinen Test machen lassen. Kind hatte normales Gewicht (3400g).
Bei der 2. SS habe ich auf einen Test bestanden, obwohl nichts auffällig war. Ich musste die FÄ regelrecht überreden, den Test durchzuführen. Ergebnis: positiv - festgestellt erst in der 30. SSW!!! Danach Diät und zum Glück war alles ok. Das Kind hatte ein Gewicht von 3150g.
Bei der 3. SSW wurde schon ab der 22. SSW engmaschig kontrolliert und es war immer alles ok. Erst in der 32. SSW ist dann ein Wert aus dem Ruder gelaufen und ich musste wieder Diät halten.

Du siehst also, dass es auch sein kann, dass sich erst später was entwickelt. Ich würde den Test machen lassen.
Notfalls suche Dir einen Allgemeinarzt ganz in der Nähe. Die können den Test ebenso durchführen und Du wärst dann schnell wieder zu Hause.

LG Samy