Im Zwiespalt wegen Elternzeit....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von summer1412 21.01.11 - 20:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mehr oder weniger einen Zwiespalt mit mir selbst, was die Elternzeit bei meinem zweiten Kind betrifft.

Also...am 23.09.2009 ist meine Tochter geboren, ich habe mir für sie 2 Jahre Elternzeit genommen. Diese endet also am 22.09.2011.
Am 11.04.2011 habe ich den Entbindungstermin mit meinem Sohn. Bei ihm möchte ich nur 1 Jahr Elternzeit nehmen (als meine Tochter geboren wurde, haben wir noch in Baden-Württemberg gelebt und da geht die Kinderbetreuung er mit ca. 2 oder 2 1/2 Jahren los oder eben per Tagesmutter, was ich nicht wollte- weshalb ich bei meiner Tochter auch 2 jahre Elternzeit genommen habe), da wir nun wieder in unserer alten Heimat (Brandenburg) leben und hier eine Kinderbetreuung schon ab 1 Jahr möglich ist.
Nun wurde mir gesagt, daß ich die Elternzeit von meinem Sohn entweder an die Elternzeit von meiner Tochter anhängen kann, also dann ab den 23.09.2011-23.09.2012 oder das ich die Elternzeit parallel zu meiner Tochter 1 Jahr lang laufen lassen kann....also ab April 2011 bis April 2012 (je nachdem wann der Kleine geboren wird).
Für meinen Arbeitgeber spielt es keine Rolle, wie ich die Elternzeit nehme, da ich die alte Arbeitsstelle nach der Elternzeit nich mehr antreten werde (ist ja ca. 700 Km nun entfernt). Man müßte dann nur gucken wie es aussieht wegen Kündigung nach der Elternzeit.
Elterngeld wollte ich dieses mal auch nur 12 Monate bezahlt bekommen (nicht wie jetzt, die Hälfte bei doppelter Laufzeit). Aber wenn das erste Jahr vorbei ist und ich bis 23.09.2012 die Elternzeit nehme, heißt es, daß ich dann ja 5 Monate gar kein Geld habe (außer Kindergeld) und müßte auf 400 Euro- Basis mir hier einen Job nehmen...wüßte aber in derzeit nicht wohin mit meinem Kleinen.

Wie würdet Ihr es am Besten machen?
1 Jahr Elternzeit von April 2011- April 2012 oder die Elternzeit vom Sohn erst nach der Elternzeit von der Tochter nehmen, also ab September 2011 bis September 2012...aber dann 5 Monate lang ohne Elterngeld etc.

Vielen Dank für Eure Antworten und Meinungen und einen schönen Abend Euch noch!

Summer1412 #sonne

Beitrag von anyca 21.01.11 - 21:58 Uhr

Was hindert Dich daran, selber einen Teil des Elterngeldes zurückzulegen für diese fünf Monate?

Beitrag von tweety12_de 22.01.11 - 07:05 Uhr

hallo,

wo in bw hast du gelebt?? #kratz denn auch hier in bw bekommst du betreuungsangebote ab 6 monaten......

teile dir dein eg doch so auf, das du dann noch was davon hast, für die 5 monate ohne geld........

gruß alex