Vaterschaftsurlaub vom Jahresurlaub abgezogen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie-julie 21.01.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

ich hab mal ne dummer Frage ;-): Wenn der Mann nach der Geburt 2 Wochen Urlaub hat, wird der dann vom Jahresurlaub abgezogen?
Wir sind da grade nicht einer Meinung daheim..
DANKE


Beitrag von janimausi 21.01.11 - 20:44 Uhr

Ähm ja natürlich werden die ihm vom Jahresurlaub abgezogen, warum sollte der Mann einfach so freigestellt werden??

LG

Beitrag von trischa12 21.01.11 - 20:48 Uhr

Ja, der Urlaub wird ganz normal abgezogen.

Im Tarifvertrag von meinem Freund ist lediglich geregelt, das er ein Tag Sonderurlaub bekommt bei Niederkunft der Frau, also der Tag der Geburt. In meinem Tarifvertrag steht das auch also weiß ich jetzt nicht ob das in allen Branchen so ist ;)

Beitrag von sophie-julie 21.01.11 - 20:48 Uhr

Weil nicht alles immer logisch und fair ist und Väter vielleicht auch Ansprüche haben könnten. Oder wollten. Aber wie gesagt: DUMME FRAGE von mir!!!!!! Danke, die eine Antwort reicht schon.

Beitrag von janimausi 21.01.11 - 21:39 Uhr

Die Frau hat 8 Wochen nach der Entbindun Mutterschaftszeit, weil SIE ein Baby bekommt.

Warum sollte da ein Mann, der das Kind nicht gebärt und kein Wochenbett hat so lange Urlaub bekommen??
Er hat die Zeit, die die Frau ENTBINDET frei!

Egal wie lange das dauert.
Das ist sogar gesetzlich geregelt.

LG

Beitrag von julk 21.01.11 - 20:46 Uhr

Wenn er normal Urlaub nimmt natrülich. Wenn er Elternzeit nimmt, was aber natürlich nicht vor 2 Wochen geht, dann wird das natürlich nur vom Urlaubsanspruch abgezogen. Also ich meine, wenn er zwei Monate Elternzeit hätte 2011, würde er nur Urlaubsanspruch für 10 Monate haben (also Urlaubstage geteilt durch zwöl mal zehn) - identisch wie es bei jeder Frau auch ist... Die meisten Arbeitgeber schenken einen Tag zur Geburt, aber mehr habe ich ehrlichg esagt noch nie gehört.
Liebe Grüße Julk

Beitrag von singa07 21.01.11 - 20:46 Uhr

Du meinst aber nicht Elternzeit, oder?

Wieso sollte er freigestellt werden? Höchstens, evtl. unbezahlt?
Aber "normalerweise" nimmt Papa sich ganz normal Urlaub...

LG
Singa