Zufüttern

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von moisling1 21.01.11 - 20:41 Uhr

leute helft mir mal

was würdet ihr tun?
meine kleine 12 wochen kommt alle 2 stunden ich kann morgens meine große grade mal zum kiga bringen dann hat sei wieder hunger!
sonst hat sie locker bis 10 halb 11 geschlafen!
ich stille voll!
soll ich abstillen und auf babynahrung umstellen ?weil ich komm damit nicht klar weil im haushalt vieles liegen bleibt!
oder kann sich das wieder legen?
ist das vielleicht der 12 wochen schub?
ach ich weiß nicht ne freundin riet mir baby nahrung zu holen

Beitrag von meje.8303 21.01.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

nein, ich würde weiter stillen. Die Babynahrung macht nicht unbedingt satter, und wenn es ein Schub ist (für mich hört es sich ganz danach an) dann bringt die Umstellung auch nichts. Mach weiter, es normalisiert sich bestimmt bald wieder.

Lg Melanie

Beitrag von moisling1 21.01.11 - 20:46 Uhr

danke für deine schnelle antwort

Beitrag von bluemotion 21.01.11 - 20:50 Uhr

Deine Freundin hat leider keine Ahnung!

Deine Kleine steckt voll im Schub drin. Sie erlebt jeden Tag mehr. Sie entdeckt mehr, sie bewegt sich mehr. In ihrem Gehirn ist quasi ein Feuerwerk. Das schlaucht natürlich, sie verbraucht mehr Kalorien.

Gib ihr das was sie nun am meisten braucht- DEINE Milch!! Vergiß Fertigmilch. Außer, du kommst mit dem Mehrbedarf psychisch nicht klar, dann würde ich dir auch zu fertigmilch raten. Weil durch den Streß den du dir (evtl.) machst, KANN auch die Milch zurück gehen. So war es bei mir. Aber sobald ich die Fertigmilch im Haus hatt, lief meine Muttermilch nur so in Strömen.

Laß den Haushalt liegen. Mach in der Zeit, wenn sie nicht trinken will das nötigste und dann sei bei ihr. Sie braucht dich jetzt mehr denn je. Dein Partner ist doch auch noch da;-)

LG und alles Gute euch!

S. mit Larissa 6 Monate#herzlich

Beitrag von moisling1 21.01.11 - 20:54 Uhr

meine freundin hat selber 14 monate gestillt und würde es nie wieder machen weil die kleine nur am busen hing

Beitrag von bluemotion 21.01.11 - 21:00 Uhr

Ah, ok...dann entschuldige!

Aber trotzdem, tu es deiner Kleinen zu Liebe! Es ist ja nicht ewig

LG#herzlich

Beitrag von anarchie 21.01.11 - 21:36 Uhr

hallo!


2 Stunden sind ein völlig normaler Stillabstand.


Keines meiner Kinder hat je wesnrltich länger durchgehalten in dem Alter..wenn sie das erst seit Kurzem tut, ist es vermutlich ein Schub.

lg

melanie mit den 4 Mäusen(8,7,3,1)

Beitrag von berry26 22.01.11 - 08:41 Uhr

Hi,

ich finde auch das 2 Std. als Stillabstand ok sind in diesem Alter. Ich habe auch 2 Kinder und ein Haus. Wenn du nicht alles klinisch rein haben musst, reicht die Zeit auf alle Fälle um das hinzubekommen. Im Notfall würde ich meinen Mann oder jemand anderen aus der Familie mit einspannen. Der Stillabstand wird normalerweise mit steigenden Alter auch größer. Evtl. liegt es auch tatsächlich nur an einem Schub und ist nach einigen Tagen wieder länger...

Mit zufüttern wirst du jedoch das Problem nicht lösen, sondern eher verschlimmern. Deine Brust kann sich nicht auf die benötigte Milchmenge einstellen. Je mehr du zufütterst desto geringer wird deine Milchmenge.

Es kommt drauf an was du willst. Wenn du nicht mehr stillen willst, kannst du jedenfalls so abstillen!

LG

Judith