mein kind mag`s nicht wenn ich singe oder vorlese

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von koersche 21.01.11 - 21:30 Uhr

hallöle!

mein kleiner mann is nun 17 monate alt und irgendwie nimmt er gar nichts an, was ich mir doch immer so schön ausdenke.

zum beispiel würde ich ihm unheimlich gern lieder vorm zu bett gehen vorsingen...für einen kurzen moment freut er sich, aber dann ist wieder alles andere wichtig. und ich hab das gefühl es interessiert ihn gar nicht.

genauso mit dem vorlesen. er steht ziemlich doll aufs sandmännchen, also hat er zu weihnachten 2 schöne bücher vom sandmann bekommen....für den anfang erstmal mit viel bildern und wenig text.
ich würde so gern mit ihm mal ein buch anschaun und dabei die geschichte vorlesen....aber er hat überhaupt keinen sinn dafür. bücher werden in null komma nix kurz durchgeblättert und dann wieder in die ecke gedonnert.

eigentlich sieht er sich noch nicht mal die bilder richtig an...sondern er blättert nur....tja wie soll ich sagen...einfach damit er die seiten umblättern kann und das so schnell wie möglich.

verlang ich da jetzt zu viel von meinem sohn oder soll ich ihn einfach machen lassen? ich hab irgendwie bedenken das ich da was verpasse und er bücher oder eben solche sachen wie singen für "unwichtig" hält, weil er sie gar nicht richtig kennenlernt....

lg

Beitrag von doreensch 21.01.11 - 21:32 Uhr

Er istnoch zu klein und kommt noch automatisch in das Alter wo er gerne zuhört

Beitrag von sillysilly 21.01.11 - 21:34 Uhr

Hallo

keinen Streß - er ist noch sehr klein
das ändert sich bestimmt bald.
Er hat noch viel Zeit um einen Bezug aufzubauen.
Wenn er das mit 3 Jahren machen würde, könntest du das überlegen anfangen.
Sei da ganz entspannt. ;-)

Und versuche es doch mit Kniereitern, ganz kurz aber immer - immer wieder.
Auf diese Wiederholung von best. Reimen - kurzen Lieder springen Kinder dann schon an.
z.B. beim Wickeln immer dasselbe Lied singen - ganz einfach und kurz - gerne mit Bewegungen

Grüße Silly

Beitrag von bjerla 21.01.11 - 21:37 Uhr

Meine 18 Monate alte Tochter mag das z.T. auch nicht. Denke das kommt noch.

LG

Beitrag von yvy1981 21.01.11 - 21:43 Uhr

Hallo,
Sina ist auch 17 Monate, und sie liebt Bücher, aber an Vorlesen ist nicht zu denken. Wir gucken uns zusammen die Bücher an und ich zeige ihr die Dinge die ich sehe oder ich frage sie wo Dinge sind die sie kennt, z.B. Sina findest du den Ball, die Hühner, den Trecker, den Ball usw. usw.
Das macht sie unheimlich gern und ist besonders stolz wenn sie die Dinge findet. Am liebsten hat sie die Bücher mit den Klappen oder mit Soundmodulen. Ich denke das richtige Vorlesen braucht noch etwas Zeit.
Meine Nicht liebt es seit etwa einen halben Jahr und sie wird im Mai 3! Und Nele hat vorher Bücher überhaupt nicht gemocht, sie wurden völlig ignoriert! Heute gehts nichts ins Bett ohne wenigstens eine Geschichte.
Mach Dir keine Sorgen, das kommt alles noch.
Und wegen dem Singen, versuch es doch nicht mit Schlafliedern, sondern am Tag mit Liedern bei denen man Tanzt und gestimmte Bewegungen macht, das macht Sina total gern. Sie versucht alles nachzumachen und je öfter wir das machen je mehr lernt sie es.
LG
Yvonne

Beitrag von bettlbauzl 21.01.11 - 21:44 Uhr

Ich kenn das irgendwoher.....,

hab das bei Niklas auch gemacht und er war dann immer richtig desinteressiert :-(,
so mit fast 2 Jahren hat er dann immer "nein" gesagt. Da wusst ich dann auch bescheid und jetzt mit 26 Monaten sagt er "mehr Lied" :-)

Lass ihm Zeit!

LG
Bettina

Beitrag von schnuffel0101 21.01.11 - 21:52 Uhr

Ja, Du verlangst noch zuviel von Deinem Sohn. In dem Alter ist da noch nichts mit zuhören. Ich spreche da 2x aus Erfahrung.
Mach Dir nicht so viele Gedanken dazu. Das Alter kommt automatisch, wo die Kids Interesse daran entwickeln.

Beitrag von bunny2204 21.01.11 - 22:18 Uhr

das kommt noch, keine Sorge.

Er ist dafür einfach noch zu klein. Meine Tochter hat mit ca. 1,5 J. damit angefangen. meine beiden Söhne erst mit 2,5 Jahren.....

LG BUNNY #hasi

Beitrag von anatoli 21.01.11 - 22:46 Uhr

Hallo,
fürs Vorlesen ist er einfach noch zu klein. Wir haben Zwillinge und sie hat recht früh damit begonnen sich Bücher anzuschauen . Am liebsten Wimmelbücher wo sie was benennen konnte. Sohnemann fand das blättern und auseinanderreissen sehr interessant. Sie sind jetzt 2,5 Jahre alt, und seit ca 3 Monaten können wir auch Bilderbücher mit Geschichten zusammen lesen. Hab Geduld. Irgendwann versteht er auch die Geschichten. Ist halt noch ein wenig zu klein. Wenn es mal so weit ist, dann darfst du vorsingen ohne Ende und lesen ohne ende. Glaube es mir. Und dann immer wieder das Gleiche.
LG
Anatoli

Beitrag von nichtdiemaus 22.01.11 - 08:06 Uhr

Mein Sohn mag es auch nicht - bzw. hat noch keinen Sinn dafür. Vielleicht wenn er älter ist. Dafür mag er es, wenn ich als Einschlafritual einfach nur der Entspannungsmusik zuhöre und die Sternenhimmellampe anhabe. Dann schauen wir noch ein wenig die Sterne an und gut ist. So hat jeder seinen Geschmack - ihr werdet euch bei irgendwas schon einig.

LG Kerstin und Marc 26 Monate