warum kann Liebe so weh tun -sorry etwas lang-

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nurnochschmerz 21.01.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

meine Geschichte:

ich verh 2 Kinder, aber Ehe war und ist am Ende, wußten auch beide Seiten

ich also jemanden kennegelernt übers Netz, haben geredet und geredet und waren gleich auf einer Wellenlänge, war echt schön und auch komisch
der eine hat den Satz angefangen der andere beendet

wir haben uns getroffen so oft es ging, er auch verh

und ich hab es genossen, es war wunderbar, und er war derjenige der zur erst "Ich liebe dich" gesagt hat

wißt ihr es war und ist mein Seelenverwandter

jedenfalls merkte ich das er noch sehr an seiner Frau und vorallem an seinem Kind hängt, und ich wusste das er sich nicht trennen wird, naja dachte ich

er wollte glei am Anfang das wir durchbrennen, aber sind doch 3Kinder im Spiel, da rennt man nicht einfach und schnell weg

wir hatten auch eine große Entfernung, also Stadt zu Stadt

ich hab vieles mitgemacht, ob ich immer das 5. Rad am Wagen war oder das ich nicht mal einen Abend bekommen habe, weil seine Frau es ihm nicht erlaubte, oder eine Krise mit sich selbst hatte, und mich schon mal so gut wie abgeschossen hat
wo ich dann aber dankbar sein sollte, dass er sich für mich entschieden hat
danach hab ich ihn gefragt und gesagt bitte immer ehrlich bleiben und mir sagen wenn es zu ende geht, er natürlich mach ich sofort

naja eine Trennung muss man planen hat er gesagt, also fing ich heimlich an, hab eine Wohnung gesucht, für jeden halbe Strecke, wollte ihm zu Weihnachten ein Buch übers Einrichten schenken, das wäre dann der Hinweis gewesen für die Wohnung

dann im Nov kam noch wie sehr ich ihm fehle und das er mich liebt, am nächsten Tag war er weg aus dem Netz und überhaupt

ich angefragt, er ja hat sich getrennt aber braucht seine Zeit jetzt für sich
ich na ok, aber hab mir schon so schöne Gedanken gemacht über uns, hätte ihm sogar auch Geld geborgt für erstmal eine eigene Wohnung

aber NEIN, muss dazu sagen, hab alles nur per SMS erfahren, er hat ne Andere die er so dolle liebt

da hat es Knack gemacht und mein Herz war kaputt

ich versteh es nicht, wie kann ein Mensch so mit den Gefühlen andere umgehen, er hat gewußt was er für mich ich,

ich steh früh auf und heule ich geh ins Bett und heule, schlaf so ca 3h mehr geht nicht
ich schaff es nicht ihn zu vergessen, von mir aus war es wahre Liebe
obwohl er sehr viele Fehler hat und eigentlich nicht mein Typ ist

ich kann nicht mehr, hatte sogar schon Selbstmordgedanken

es tut so unheimlich weh, wie lange dauert sowas oder geht es nie vorbei

sorry ist lang aber ich musste mich jetzt mal ausheulen

Beitrag von mitti8 21.01.11 - 22:08 Uhr

Hallo Unbekannte,

bist du nun von deinem Mann getrennt?

Beitrag von nurnochschmerz 21.01.11 - 22:13 Uhr

ja sind wir, wohnen noch zusammen, haben ein Haus
bin nun auf neuer Wohnungssuche, da ich mir ja nun eine in meinem Ort suchen kann

mein Mann drängelt auch nicht oder schmeißt mich raus, er läßt mir Zeit auch wegen der Kinder und weil er weiß dass es mir sehr schlecht geht

Beitrag von mitti8 21.01.11 - 22:43 Uhr

Mir geht es gerade ähnlich. Ich bin zwar nicht verheiratet und habe keine Kinder, aber ich hab auch gerade Herzschmerzen #heul
Die letzten 14 Tage waren sehr, sehr schlimm mal mehr, mal weniger. Nur bei mir wird es nun langsam weniger. Vor allem auch, weil ich meine Beziehung überdenke und mir sehr, sehr viele Dinge einfallen, die von Anfang an nicht geklappt haben. Außerdem sind Dinge passiert, wenn mir das eine Freundin erzählt hätte, hätten sofort die Alarmglocken geschrillt und ich habe aber darüber hinweggesehen.

Meinen LG kenne ich ja länger und wir waren sehr viel zusammen, es ist sehr viel passiert. Bei dir ist halt blöd, weil du anscheinend nur eine kurze Zeit Kontakt mit dem Mann hattest und ihn dadurch in einem besseren Licht siehst. Du nimmst ihn besser war, als er ist. Wenn eine Freundin dir das erzählen würde, würdest du sagen, dass sie froh sein soll, nicht mit ihm zusammen gewesen zu sein.

Meine Freundin hat zu Mittag folgendes gesagt: Ein Mann, von dem man so behandelt wird, hat es nicht verdient, dass man wegen ihm so traurig ist. Ist doch wahr, oder?

Überleg doch mal, er war nicht dein Typ. Überleg weiter, dir fällt bestimmt noch ein, warum du sowieso nicht mit ihm glücklich geworden wärst. Mit dem Verstand weiß man oft sehr genau, dass es sowieso nicht funktioniert hätte. Wenn es der Verstand einmal kapiert hat, wird es das Herz auch irgendwann einmal verstehen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

Beitrag von nurnochschmerz 21.01.11 - 23:46 Uhr

Danke für deine Antwort,

es ging über ein Jahr mit uns.
Ich hab mir vieles Gefallen lassen und ich sage mir jeden Tag seine Fehler auf und was ich alles mitgemacht habe, aber hilft alles nix.

Er hat immer mal gefragt warum er, warum ich mich für ihn entschieden habe, und das ich ihm nicht weh tun soll.
Hab ich ja nicht, eher andersrum.

LG und Danke

Beitrag von ähnlich 21.01.11 - 23:19 Uhr

Hallo nurnochschmerz,

mir ging es ähnlich.
Nein, ich habe meine Beziehung zwar nicht für einen Neuen beendet, aber durch ihn erkannt, dass es das für mich nicht gewesen sein kann.

Doch mit dem Neuen war es, wie sich herausstellte, auch nur eine ewig währende Herzschmerz-Geschichte.

Seit mehr als einem Jahr beschäftigt mich diese Geschichte. Und nur um eines bin ich sehr froh, dass er mir gezeigt hat, dass es mir besser gehen kann, als ihn meiner sehr langen und sehr festgefahrenen Beziehung.

Ich kann dir demnach nicht sagen, wie du über diesen Schmerz hinweg kommst, von ihm und den Gedanken an ihn los kommst, weil ich es selbst nicht weiß.

Dir zu sagen, dass du nicht allein mit diesem Problem bist, ist das einzige, was ich kann.

Versuch dich über jeden Tag zu bringen, deiner Kinder wegen und versuch den Kopf ab und zu zu heben. Es wird besser, die Zeit wirds richten!

VG

Beitrag von fioline 22.01.11 - 00:05 Uhr

Tut mir leid.
Das schlechte Gefühl geht bestimmt vorbei und das muss nicht von heute auf morgen sein.
Mach dir keine Vorwürfe und vergrabe dein Herz nicht mit damit.

Ich kenn ihn nicht und kann mir erlauben zu sagen, dass ich ihn nicht mögen und ihm auch keine Akzeptanz entgegenbringen würde.

Und... Kennst du ihn überhaupt?

Jeder wurde schon mal irgendwie (sorry) verarscht. Der Typ ist ein Schwindler. Dabei kann er noch so lieb, nett und anziehend auf dich wirken - Er hat dich getäuscht und ist eine riesen Mogelpackung.

Du kannst versuchen zu verstehen und daraus Erfahrung ziehen auf so einen nicht noch mal hereinzufallen.

Beitrag von Realität 22.01.11 - 00:13 Uhr

Im Internet mit jemandem auf einer Welle zu sein, ist einfach, da wirst du viele finden.
Bei dir hat es auch beim Treffen "geblitzt".
Ich nehme an, er hat es von Anfang an nicht ernst mit dir gemeint. Wenn ich schon "Seelenverwandte" lese, sträuben sich mir die Nackenhaare.
Du warst nicht nur dafür empfänglich, du hast geradezu danach gelechzt, dass zu sehen, was du sehen wolltest.
Als du anfingst, eine Wohnung zu suchen, hat er kalte Füße bekommen.
Trenne dich von deinem Mann, wenn du eine Zeit einigermaßen zufrieden allein gelebt hast, wirst du nicht auf jedes nette Wort hereinfallen und dich an den erstbesten klammern.

Beitrag von rosenrot1974 22.01.11 - 08:23 Uhr

Ich hab mal nen tollen Spruch gelesen... Ich weiss zwar nicht, ob er jetzt zu früh für Dich ist, aber vielleicht heitert er Dich ja auf und gibt Dir Mut:

Egal was für einen tollen Mann du kennenlernst, egal wie hübsch, egal wie charmant, egal wie zuvorkommend, egal wie gut, egal wie verantwortlich...

... Irgendwo sitzt eine Frau in der Sonne und trinkt einen Sekt darauf, dass sie ihn los geworden ist!

Seine Ex-Frau macht das vielleicht jetzt schon... Du in ein paar Monaten... Und die nächste auch irgendwann...

Er ist wohl nicht der Typ, dem man hinterher weinen muss... Aber ich weiss: Ich hab leicht reden...

Beitrag von nick71 22.01.11 - 08:41 Uhr

Also, ich würde dir ja raten, dich erst mal von deinem Mann zu trennen und deine Ehe zu verarbeiten...dann bist du auch wieder offen für was neues. Hier sehe ich sehr viel Projektion von deiner Seite...das hätte wahrscheinlich eh nicht geklappt, selbst wenn der Typ seine Frau verlassen hätte.

Beitrag von nurnochschmerz 22.01.11 - 10:12 Uhr

Danke schön für eure lieben Antworten

von der Wohnung hat er nix gewußt, weil er wollte unbedingt raus bei seiner Frau und ich wollte nicht nur wegen der Wohnung genommen werden
war ja auch eine Weihnachtsüberraschung für ihn

ja und die Neue, ich frag mich immer wieder warum
er kannte sie genau aus dem Chat wie mich und glaub genauso lange, warum nimmt er sie dann erst jetzt????? weil sie die Wohnung hatte????
ich hab ihn das gefragt warum sie erst jetzt, kommt aber keine Antwort

sie ist ihm wahrscheinlich nachgelaufen oder so, tauchte mal bei MSN auf dann auf seinem Profil im anderen Netzwerk und nun hat sie ihn ja zu Hause sitzen

nach seiner Aussage ist er 4-5 Monate 3gleisig gefahren und das tut noch weher, einfach so weggeworfen werden wie ein alter Putzlappen, aber ihm dann noch zu sagen , hey ich hab auch eine Wohnung da kam ich mir zu doof vor

ganz lieben dank euch
und schönes WE

Beitrag von nick71 22.01.11 - 15:18 Uhr

"sie ist ihm wahrscheinlich nachgelaufen oder so, tauchte mal bei MSN auf dann auf seinem Profil im anderen Netzwerk und nun hat sie ihn ja zu Hause sitzen"

Bist du dir denn überhaupt sicher, dass er von seiner Frau getrennt und ausgezogen ist?

Nehmen wir an, es ist so: Wenn du mich fragst, liebt der Mann nur sich selber und hat ein Sprungbrett gesucht, mit dessen Hilfe er aus seiner Ehe rauskommt. Dass er länger mit dieser Frau zusammenbleibt, glaube ich nicht. Das wird so lange gehen, bis ihm "was besseres" über den Weg läuft. Aus dieser Warte kannst du froh sein, dass er dich abserviert hat.

Beitrag von nurnochschmerz 23.01.11 - 11:43 Uhr

Ja mit dem Sprungbrett, dass dachte denk ich manchmal auch.

Aber kann man sich in einem Menschen denn so täuschen.
Es war ein Jahr, kann ein Mensch ein Jahr lang so lügen?????

Manche können auch ihre Gefühle einfach so an und abstellen wie sie wollen, wenn man das hier mal so liest in anderen Foren, ich kann das nicht.

Wenn ich sage Ich liebe Dich, mein ich das ernst und kann dann wenn was neues mal so vorbeikommt, die Liebe nicht einfach umschalten.

Ich hoffe mal es wird mir irgendwann mal besser gehen, denn so wie jetzt geh ich kaputt, meine Seele ist so kaputt, ich vegetiere nur noch so dahin.

Ich sage mir jeden Tag vor, was er für Fehler hat, was er mit mir gemacht hat es hilft nix. Kann das garkeinen erzählen, was er gemacht hat, die würden mich sonst in die Klapse einweisen, weil ich wegen ihm dann noch so leide.

Tempo macht mir zur Zeit gute Geschäfte, was den Taschentuchverbrauch angeht.

Danke euch ganz lieb

Beitrag von ähnlich 23.01.11 - 14:45 Uhr

"Es war ein Jahr, kann ein Mensch ein Jahr lang so lügen?????"

Leider wohl ja. Und ich sehe ein Jahr nicht einmal als Obergrenze.

Gib dir Zeit zu "leiden"!

VG