Bin richtig sauer und gleichzeitig richtig traurig

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nadjas-48 21.01.11 - 21:46 Uhr

War heute bei meiner neuen Fä. Sie hat ja verschiedene Blutuntersuchungen nach der späten Fg gemacht. Heute hat sie mit mir schon mal eineige Ergebnisse besprochen. Das isch eine Geringungstörung habe, hat sie mir schon vor 2 Wochen gesagt, da sie da schon diese Ergebnisse hatte. Heute meinte sie das ich auch eine Schilddrüßen unterfunktion habe, welche weiß ich noch nicht da sie mir heute deswegen Blut abgenommen hat um zu schauen welche den jetzt genau.
Wegen der Schilddrüße bin ich jetzt auf meinen alten Fa sauer, mein Hausarzt hat mich ja schon darauf im Januar 2010 getestet also vor der schwangerschaft und gemeint das es sich der Fa ansehen soll da die Werte grenzwertig sind und da wir ja einen Kinderwunsch haben es ewentuell eingestellt werden muss, das müsste aber der Fa entscheiden, mein Fa hat sich das angeschaut und meinte ach was sind zwar granzwertig aber muss nichts gemacht werden.
Meine neu Fä meinte aber das es nach den neuesten Studien man die Frauen mit Kinderwunsch richtig einstellen.
Ich musste ganz schön schlucken.
Na ja hab darauf meinen Hausarzt angerufen und sie gebeten das sie mal die Ergebnisse von dem Bluttest von Januar 2010 zu meiner neuen Fä faxen soll, wenn es sich rausstellt das man es schon da einstellen musste und es somit der Grund war für die Fg, werde ich glaube disen ..... in der Luft zerreissen.

Beitrag von francie_und_marc 21.01.11 - 22:18 Uhr

Hallo!

Dein schwerer Verlust tut mir leid. Und man sucht verständlicherweise nach Gründen.

Dein FA hat normalerweise nichts mit deiner Schilddrüse zu tun. Um eine gestörte Schilddrüsenfunktion festzustellen ist ein Endokrinologe nötig. Der stellt dann erst einmal die Störung fest und dein Hausarzt muss dann mit Tabletten deine SD einstellen. In der Zeit muss man in Intervallen zum Hausarzt, Blut abnehmen um zu schauen ob die Dosis der Hormontabletten reicht oder nicht. Je nach dem wirst du immer wieder neu eingestellt, bis die Werte top stimmen. Bei mir hat das lange gedauert ehe alles gepasst hat.

Als ich schwanger wurde hat mein FA mit meiner Schilddrüse nichts zu tun gehabt. Er meinte dafür ist meine Hausärztin zuständig. Und ich gehe jetzt in der SS auch alle 6 Wochen zum Bluttest.

Liebe Grüße Franca mit Marc fest an der Hand und Marten still geboren 21.SSW am 19.09.2010 tief im #herzlich

Beitrag von bunny2204 21.01.11 - 22:21 Uhr

Mein FA ist ein Spezialist für SD, er hat mir gesagt, dass viele FA das noch unterschätzen.

Aber ob die SD wirklich schuld an der FG ist, wird dir nie jemand sagen können. Ich hatte auch eine späte FG (15. SSW). Auch meine SD ist nicht ganz okay....und ich hab Hormonprobleme....was genau die Ursache war, werde ich nie erfahren.

Alles Gute, Bunny #hasi

Beitrag von nanunana79 22.01.11 - 09:59 Uhr

Hey,

es tut mir sehr leid um Dein Sternchen. Leider kann ich auch Lied singen von FÄ die alles zu sehr auf die leichte Schulter nehmen.

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und kann Dir nur raten, das Du die SD richtig einstellen lassen solltest. Wenn du dir nicht sicher bist, ob Deine FÄ das hinbekommt, solltest Du zu einem Endokrinologen gehen und Dich da einstellen lassen. Der kann auch ein US von der SD machen. Ich bin seit 4 Jahren bei einem Endokrinologen in Behandlung und seit dem sehr gut eingestellt.

LG