Leistungen für Erstausstattungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zappelbrinchen 22.01.11 - 00:00 Uhr

hallo zusammen, mich würde mal interessieren was ihr so an Leistungen ( Geld)bekommen habt und bei wem ihr wart?

Beitrag von elli-pirelli1704 22.01.11 - 00:14 Uhr

das wäre ja schön.... also ich krieg nichts. ach ja... muss ja auch dafür arbeiten. frag doch mal in baby-vorbereitung.

Beitrag von nitojeem 22.01.11 - 00:35 Uhr

du kannst zum arbeitsamt gehen egal ob du arbeitest oder nicht.

und erstlingsaustatattung beantragen und umstandssachen auch das muss aber vor der 20. ss woche noch sein

ich hab für umstandsmode 145 euro bekommen
erstlingsausstattung 150 euro und
für möbel 75 euro



das geld fürs kind und denn möbeln bekommt man 8 wochen vor der geburt

Beitrag von bianca87hl 22.01.11 - 01:11 Uhr

hey

hättest vielleicht mal lieber zur caritas gehen sollen.
ich bin AN aber bekomme trotzdem fast 750€ von denen.

glg

Beitrag von bianca87hl 22.01.11 - 01:22 Uhr

Hey,

erstmal vorweg ich war bei der Caritas und bekomme mein Geld für Erstlinksausstattung im März round about 750 €

Und nun zu elli-pirelli1704

ich gehe auch arbeiten, aber ich habe trotzdem diese Gelder beantragt
und siehe da ich bekomme fast 750€ und ehrlich gesagt finde ich es gut und ok das ich dieses getan habe, denn die ganzen Sozialschmarotzer bekommen alles in den A**** gesteckt und Leben von UNSEREN Steuergeldern und unser eins soll zu sehen wie wir klar kommen!

Ich zahle seit Jahren Steuern und finde mir und den AN steht es eher zu wie den Leuten die dem Staat auf der Tasche liegen und unter diesen Voraussetzungen sollten diejenigen auch keine Kinder bekommen!

LG bibi 25+3

Beitrag von elli-pirelli1704 22.01.11 - 01:43 Uhr

ah ja... finde ich gut, dass du das gemachtg hast- ich teile deine meinung!
ich werde das einfach mal probieren. hm... bin allerdings nicht in der kirche. da werden die bestimmt komisch...

Beitrag von florana 22.01.11 - 02:00 Uhr

Du kannst die Erstausstattung auch bei ProFamilia beantragen. Das Geld kommt aus dem gleichen Topf wie bei der Caritas, nämlich von der Mutter-Kind-Stiftung. Und den Leuten bei ProFamilia ist es egal, ob du in der Kirche bist. Wobei ich denke, dass die Caritas da auch nicht nach fragen wird.

Beitrag von windsbraut69 22.01.11 - 07:11 Uhr

Das Geld steht NIEMANDEM zu, das ist eine KANN-Leistung caritativer Einrichtungen und wenn Du nicht bedürftig wärst, hättest Du es nicht bekommen.

Die Einstellung, etwas kassieren zu wollen, damit es andere nicht bekommen, ist dennoch befremdlich.

Gruß,

W

Beitrag von schne82 22.01.11 - 10:31 Uhr

gibt es denn eine Grenze, wie viel man verdienen darf?

Beitrag von olrece 22.01.11 - 08:02 Uhr

leistungen kannst du beim arbeitsamt, bei pro familia, caritas, awo beantragen (mehr fallen mir grad nicht ein).
die höchstsätze sind vom bundesland zu bundesland unterschiedlich. es hängt auch von eurem einkommen ab und ob geschwister unter 3 jahren (bei arbeitslosen) oder unter 4 Jahren (bei arbeitnehmern) in haushalt leben, wenn ja, bekommt man auch weniger.

wir haben das geld auch beantragt und bekommen es auch, obwohl wir beide arbeiten gehen (verdienen halt nicht genug).
wir bekommen (weil kind in haushalt unter 4 jahren) rund 600,-€

ach so,es ist falsch das man das geld bis zur 20 ssw beantragen sollte.man kann es die ganze zeit über beantragen,hauptsache das kind ist noch im bauch (also noch nicht geboren). mir wurde bei der caritas berichtet, das die frau die vor mir dran war schon in der 37 ssw ist (weil ich nachgefragt habe bis zur welcher ssw man das geld beantragen darf/sollte).

lg,olrece (31 ssw)

Beitrag von stielmus13 22.01.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

du darfst einen Antrag bei der Bundesstiftung Mutter und Kind stellen ( dies übernimmt ein Verein für dich oder eine Beratungsstelle) und einen Antrag bei dem Arbeitsamt ( den stelllst du selber).

Die Leistungen der Bundesstiftung sind anrechnungsfrei und du musst sie beim Arbeitsamt nicht angeben.

Wir sind auch unter die Armutsgrenze 3 Personen Haushalt gefallen weil wir unter 1800 Euro im Monat zur Verfügung haben.

Ich habe von der Stiftung 100 Euro für Umstandsstandsmode sowie 550 Baby Erstausstattung und nochmal 100 Euro bekommen wir nach der Geburt. Die Bundesstiftung hilft auch in den ersten 3 Jahren nach der Geburt wenn zum Beispiel neue Möbel gebraucht werden oder ihr umziehen möchtet werden die Kosten des Umzuges bezahlt.

Vom Arbeitsamt habe ich 190 Euro für Umstandsmode bekommen und 450 Euro für die Erstausstattung. Falls Du arbeitslos bist oder studierst steht dir ab der 12 Woche ein Mehrbedarf, wegen Schwangerschaft in Höhe von 50 Euro zu.

Viele Grüße

stielmus




Beitrag von steffi387 22.01.11 - 09:25 Uhr

Ich habe die Erstausstattung ebenfalls bei der Caritas beantragt und von dieser 450 € bekommen und bin dankbar ohne Ende dafür. Ich gehe zwar Vollzeit arbeiten und mein Freund ist selbstständig, aber es reicht halt trotzdem nicht....

Beitrag von irish.cream 22.01.11 - 09:53 Uhr

Wir haben mal bei der Diakonie nachgefragt (arbeite ehrenamtlich in der Kirche)

mein Mann arbeitet Vollzeit - ich studiere und habe einen Nebenjob auch Honorarbasis..

Ich habe für die Erstausstattung 300 € bekommen-

da dies mein letztes Kind sein wird (gesundheitliche Gründe) wird aber auch wieder viel an unsere Diakonie zurückgehen: hab schon nach unserem ersten Kind vieles (KiWa, Kleidung, Spielzeug...) an die Diakonie gestiftet...

Alles Gute für die SS
Tanja mit Brian (3) und Amy (28+6)