Man man man

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pumagirl2010 22.01.11 - 00:20 Uhr

Man bin mal ein tag nicht online und schon geht die post hier ab aber normal für ein freitag#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
So hab heute ein bericht gesehen (an alle schwangeren die rauchen) das die KK raucherentwöhnungskurse in der ss übernimmt also nehmt euch ein beispiel und wenn ihr nicht aufhören könnt dann macht diesen kurs mit dann ist euer baby nicht mehr in gefahr wenn ihr es von alleine nicht schafft.

Wünsche euch allen eine schöne nacht#winke

Beitrag von mama-von-marie 22.01.11 - 00:22 Uhr

Traurig, wenn man dafür einen Kurs besuchen muss.

Wenn ein unschuldiges Baby kein Grund ist, mit dem Rauchen
aufzuhören, WAS dann?

Beitrag von pumagirl2010 22.01.11 - 00:25 Uhr

Ja das werden die merken wenn das Kind auf der welt ist hab eine kollegin die in der ss geraucht hat und wo das baby da war hab ihc sie besucht das kind war am zitter wegen entzug und das 3 tage lang wer tut sich freiwillig sowas an???

Ich habe zwar auch geraucht aber sofort mit dem pos sst aufgehört.wo meine sis ihr baby bekommen hat war ich sie im kh besuchen da saß eine aufn balkon mit wehen am rauchen hallo#schock ich hätt ihr fast eine geballert aber ist ihr leben bzw des babys

Beitrag von mama-von-marie 22.01.11 - 00:27 Uhr

Ja, meine Schwester hat in beiden Schwangerschaften geraucht.
Und nicht wenig.
Wenn man ihre Kinder vor ne weisse Wand stellt, erkennt man nur
die roten Haare.

Sie sind sowas von schneeweiß im Gesicht & ständig krank..

Beitrag von zuckerpups 22.01.11 - 00:26 Uhr

Cool. Sobald man nicht mehr raucht, ist das Baby nicht mehr in Gefahr?

Dann kann ich ja jetzt auf die Kacke hauen,im Katzenklo wühlen, 1 Woche nur Leber essen, danach ist Sushiwoche, dann kommen die Espressodays, ich laß das Gemüse weg und knall mir nur noch Zuckerwassercola rein, bestehe auf blutige Steaks, mach n Fallschirmsprung und fahr noch ne Runde Stockcarrennen.

Danke für diesen tollen Tipp, ey, ich hab's echt nicht gewußt!!

Beitrag von pumagirl2010 22.01.11 - 00:29 Uhr

#kratz das war nur auf einige vorposter vorgemerkt.Wer sagt den das es nur vom rauchen kommen kann aber es gibt hier soviele raucher themen das es schon nervt deswegen poste ich diesen beitrag#winke

Beitrag von sako227 22.01.11 - 00:38 Uhr

lach naja.. wenn mans so sehen will.. du hast den Rohmilchkäse vergessen!!! Tzzzz grobes Foul!!!

Beitrag von zuckerpups 22.01.11 - 00:42 Uhr

Ach verdammt. Na gut, dann fang ich halt nach fast 34 Jahren das Rauchen an!!

Prost!#fest #glas

Beitrag von sako227 22.01.11 - 00:46 Uhr

jepp das halte ich auch für das vernünftigste *lach* vor allem musst da nicht so einfallsreich sein ;-)

Beitrag von zuckerpups 22.01.11 - 00:56 Uhr

Vielleicht hebt der Rohmilchkäse ja auch die Gefahren des Rauchens wieder auf... wer weiß, wer weiß. Probieren geht über studieren!!

Beitrag von sako227 22.01.11 - 01:02 Uhr

Ich bin jetzt etwas spät dran.. aber das nächste mal werd ich mich an deine Worte erinnern ;-)
Es könnte natürlich auch sein, das alles in Kombination mit dem Rauchen wieder total gesund ist.. wer weis das schon..
so zwei Schachteln Zigaretten töten bestimmt das ein oder andere miniwinzigkleine Salmonelchen ab

Beitrag von zuckerpups 22.01.11 - 01:07 Uhr

Ach watt, die Salmonellen können schon den Jägermeister nach dem Essen nicht ab. #schein #augen
Ich rauch ja nicht in erster Linie in den Magen, ne, sondern in die Lunge.

Im Ernst, was wär die SS ohne ein ordentliches Tiramisu?

Und wer meint, Salmonellen, Listerien und Toxoplasmose wären weniger schädlich für's Kind, der kann auch weiter rauchen. Da frag ich mich doch, wer hier wen auf die Schippe nehmen will und die Themen für nicht vergleichbar hält...#schock #ole

Beitrag von sako227 22.01.11 - 01:12 Uhr

tzz du bist ja drauf ;-) den Alk hatten wir doch noch garnicht mit ins Spiel gebracht! Mit so nem ordentlichen Rausch lässt sich doch das ein oder andere Schwangerschaftswehwehchen viel besser ertragen!

Ach das ist so ein thema, da kannste endlos diskutieren.. ich sag ja, es macht jeder doch wie er meint.. alle potentiellen Gefahren "ausschalten" kannste nicht, und letztenendes ist ein gesundes Kind immer auch glückssache!

Beitrag von zuckerpups 22.01.11 - 08:15 Uhr

Yeah, endlich mal jemand, der mich versteht!! ;-)
Alkohol macht immer sooo schööööne Diskussionen im Forum!!!

Beitrag von gingerbun 22.01.11 - 00:46 Uhr

Ach und Du kennst Kinder die nen Schaden davon getragen haben, da die böse Mutter Leber, Sushi und Steaks gegessen hat in der Schwangerschaft? Das kann man doch mit Rauchen gar nicht gleichsetzen!?

Beitrag von sako227 22.01.11 - 00:58 Uhr

ich denke sie beliebt einfach zu scherzen weil sie das Thema nervt!!!

sind wir doch ehrlich..

wenn ich nicht das rauchen aufhören will für mein Kind, werd ichs nicht machen.. wenn ich weiter rohes gammelfleisch essen will werd ichs genauso tun.. das kann man im nachhinein alles als leichtsinnig und böswillig abstempeln!
Es ist nun mal so das die " werdenden Mütter" sich keinem Test unterziehen müssen um erstmal überhaupt fest zu stellen ob se erwachsen und verantwortungsvoll genug sind um überhaupt schwanger werden zu dürfen! (schaden würde es bestimmt nicht!!!!!)
Und ein gesundes Kind zu bekommen ist leider immer noch trotz jeglicher Vorsicht einfach Glückssache, so blöd es auch klingt! Es gibt welche die sehen das und wollen das Risiko gering halten, andere finden das sei eben " Schicksal"! Jedem das seine auch wenns mir um die Kiddis leid tut! Zwangssterilisation ist seit dem 2. Weltkrieg verboten!

Beitrag von gingerbun 22.01.11 - 01:13 Uhr

Nunja ich wusste nicht, wie ich den Beitrag genau interpretieren sollte. Aber eine rauchende Schwangere würde ich dennoch nicht mit einer Schwangeren vergleichen wollen, die die von mir genannten Dinge isst. Ich finde nämlich den ganzen Hype ums Essen auch total überzogen - hat ja mit Gammelfleisch nichts zu tun.
Gruß!

Beitrag von sako227 22.01.11 - 01:15 Uhr

ne wir neigen heut zu übertreiben! ;-)
Ich denke halt man muss sich logisch überlegen, was geht und was nicht! Ich würde nie mehr eine rauchen, komm aber am Tag trotzdem auf meine zwei Tassen Kaffee und das obwohls auch ungesund ist..

Beitrag von gingerbun 22.01.11 - 01:21 Uhr

:-)
Ich bin echt kein Haarespalter aber ich finde nun echt nicht, dass 2 Tassen Kaffee am Tag ungesund sind..

Beitrag von trixipaulchen 22.01.11 - 08:17 Uhr

Ich trink auch mal zwei Schluck Cola und solange es nicht 2 Liter Caffee am Tag sind denk ich, ist das auch noch i.O.! Aber bei Mettbrötchen streik ich! Hab ich in der eigenen Familie erlebt! Mama wußte nix von Toxo - Kind ist behindert!!! (Ist schon 20 Jahre her - keine Ahnung ob da die Aufklärung noch nicht so war???)

So, und nu sach mir eine hier nochmal was von Hype um die Ernährung!

Ich hätt auch gern mal ein Lachsbrötchen oder im Eiscafe einen riesen Schockoeisbecher mit Eierlikör #koch , aber man kann sich doch die paar Monate dem Kind zu Liebe mal zusammenreißen!

Übrigens hab ich auch vor meiner ersten SS geraucht und sofort aufgehört!

Dann braucht auch keine Mum hinterher sagen: "ach hätt ich mal nicht..."!!!

Beitrag von sako227 22.01.11 - 15:49 Uhr

:-p naja kommt darrauf an wie man sie trinkt! Meine Kollegen sagen immer ich trinke Milch mit nem Schuss Kaffe ;-), und das mach ich nicht mal weil ich schwanger bin sondern weil ich meinen Kaffee so mag!
Na wie schon geschrieben, ob man ein gesundes Kind bekommt oder nicht ist einfach Glückssache, eine Bekannte von mir hat beide Schwangerschaften geraucht (und das nicht wenig) und hat zwei gesunde Kinder, eine andere die wirklich sehr auf sich und das Kleine geachtet hat, hat nun ein Kind mit geistiger Behinderung! Ich bin auch der Meinung, egal obs ums Essen oder ums Rauchen geht, das man aufpassen sollte, man muss ja nichts provozieren und v.a. muss man dran denken das man einfach nun auch die Verantwortung für sein Kind trägt! Aber am Ende liegt es eben nun doch einfach alles nicht in unserer Hand!

Och Gott bin ich heut poetisch :-)

Beitrag von gingerbun 22.01.11 - 15:57 Uhr

Poetisch ist gut :-)
Naja es ist sicher wie im richtigen Leben: Da gibts Menschen die Rauchen nie, leben gesund und treiben Sport und fallen mit 50 Jahren mit einem Herzinfarkt aufeinmal um.
Ich persönlich war in meiner Schwangerschaft schon mehrfach Sushi essen (natürlich nicht in irgendeinem Laden) und bin überzeugt davon dass ich mir da nichts hole. Und mehr als lächerlich finde ich das "Verbot" von Salami, Lakritz und Zimt.
Nunja - letztenendes muss es jeder selbst wissen. Man mag mir Vorsatz vorwerfen aber für meine Begriffe handelt ein Raucher vorsätzlich. Das hab ich jetzt aber auch top geschrieben was? :-)
Britta

Beitrag von sako227 22.01.11 - 16:05 Uhr

Bin stolz auf dich! ;-) manchmal ist das Leben halt doch einfach nicht gerecht!

Beitrag von gingerbun 22.01.11 - 16:06 Uhr

So ist es. Aber bekommt nicht jeder seine Strafe? Früher oder später? Warten wir es ab.

Beitrag von libretto79 22.01.11 - 09:02 Uhr

Ich selbst habe mit sofort ab positiven Test mit dem Rauchen aufgehört, ist mir auch überhaupt nicht schwer gefallen - gottseidank.

Und ich finde es auch nicht gut, wenn jemand während der SS raucht.

Ich finde auch Mamis die den Kinderwagen mit Zigarette in der Hand schieben nicht schön. Aber es ist einzig und allein die Entscheidung der Mami und niemandem sonst!!!

Diese permanente Verurteilung von Rauchern finde ich zum kotzen!

Seit froh, dass Ihr nicht davon abhängig seit! Und lasst die anderen Ihr Leben leben!

Das geht niemanden etwas an! Es ist nicht Euer Kind, dass unter dem Nikotin zu leiden hat.

Ich hatte eine Freundin die es leider auch nicht geschafft hat aufzuhören.
Ihr Kind hatte weder Entzugserscheinungen, noch sonst irgendwelche gesundheitlichen Schäden.
Es heißt immer Raucher-Babys sind viel kleiner und zierlicher. Stimmt nicht, das Kind meiner Freundin war bei der Geburt ein sehr großes Baby!

Soviel zum Thema...