weiß nicht was ich tun soll.. mir geht langsam die Puste aus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von zora219 22.01.11 - 08:07 Uhr

Hallo!
Hier gibt es sicherlich viele die viel schlimmer dran sind als wie ich. Hoffe ihr könnt mir trotzdem eure Meinung dazu sagen. Meine Freundinnen verstehen mich garnicht... wie auch wenn alle nach max. 3 Monaten üben schwanger sind und dann nach 10 Monaten ohne Komplikationen ihr Kind in den Armen halten.

Hab nun 4 (eigentlich 5) Stimmulierte Zyklen mit GV nach Plan ohne Erfolg hinter mir.
3 mit Clomi-davon war einer für die Katz- und 2 mit Puregon.
Muss dazu sagen, dass ich davor Eisprünge hatte nur mit ner Zykluslänge von 45 Tagen. War schon zweimal schwanger von meinem Freund. Leider jedesmal Frühaborte in der 5. und 7.SSW. Hab ne leichte Eizellreifungsstörung und Gelbkörperschwäche. Mehr konnten die in der Kiwupraxis nicht finden. 2 Aborte wären ja auch noch "normal".

War die ganze Zeit Feuer und Flamme für die Behandlung. Frag mich mittlerweile echt nur ob sich das noch lohnt weiter zu machen. Mein Freund hatte n schlechtes SG. Glaub nur 4 Mio Schwimmerlinge. Aber nachdem ich ja schon zweimal schwanger war, glauben die Ärzte das klappt schon wieder.

Wie viele stimmulierte Zyklen macht man denn so? Dacht immer nach 4 Zyklen ists quatsch weiter zu machen.
Und wenn das so ist, was kommt danach?
Das war der erste negative SST wo ich nicht da sitzte und stundenlang heule und anschließend wieder motiviert bin, weiter zu machen. Ich hab einfach keinen Bock mehr. Bei meinen Freundinnen musste auch keiner 2,5Jahre drauf warten.

Hab nen 3,5 Wochen Amerika Urlaub im Mai gebucht... mit Reiserücktritt, da ich ja gehofft habe wir fliegen nicht weil ich schwanger bin :-(

Tut mir Leid das lange bla bla. Aber wenn ich jemanden meiner Freundinnen frage sagen die gleich "Boah, toll mach den Urlaub, das schreiende Kind kannst du ja immernoch kriegen. Würde sofort in den Urlaub fliegen."... Frage mich ob die ihr Kind weggeben würden, nur um 3,5wochen Amerika zu haben! :-[

Was würdet ihr tun? Weiter stimmulieren? Oder ne Pause bis Mai machen und anschließend weiter stimmulieren? Oder Pause machen und ne ICSI oder IVF machen?

LG
Zora

Beitrag von napi79 22.01.11 - 08:17 Uhr

hallo,
kann dir nicht sagen wie du weiter machen sollst, dass müsst ihr als üaar schon selbst entscheiden, wie weit ihr gehen wollt. wir selbst sind icsi-kandidaten und haben grad das zweite negativ erhalten.
aber ich an deiner stelle würde jetzt die pause bis mai machen und den urlaub genießen. im urlaub kannst du wieder neue kraft und energie tanken. danach könnt ihr dann entscheiden wie ihr weiter macht, wenn der kopf mal frei war.

lg

Beitrag von diddy26 22.01.11 - 08:51 Uhr

Hallo Zora,

Ich würde dir auch nicht sagen wollen, was du jetzt tun sollst...
Aber ich würde auch erstmal eine Pause machen, um Kraft zu tanken und vielleicht schöpfst du bis da hin ja auch neue Hoffnung.
Bei mir war es so, dass ich nach einer ELSS fast neun Jahre nicht ss geworden bin und nach Absprache mit meinem Frauenarzt mich mit ner IVF schon abgefunden hatte.
Wir sind dann letztes Jahr im August ganz entspannt in den Urlaub gefahren,
wobei ich natürlich immer gehofft habe, dass es doch noch so klappt.
Und siehe da... im Oktober hatte ich dann einen positiven ss-Test in den Händen halten dürfen.
Dass Glück hielt leider nicht lange an, denn es war wieder eine ELSS.
Immerhin kann ich aber wenigstens ss werden... und du ja auch.
Nutze die Zeit, um zu entspannen, vielleicht klappt es dann ja irgendwann...
Und wenn nicht, mach´ dich nicht verrückt, denn dann kannst du einen Schritt weiter gehen, wobei du wahrscheinlich eine ICSI-Kandidatin bist.
Ich hatte bereits meinen ersten Termin in der KIWU-Klinik und es sieht alles ganz gut aus...

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen und Mut machen,
Ich sende dir hiermit ganz viel Kraft für die nächste Zeit;-)

LG, Diddy

Beitrag von zora219 22.01.11 - 09:24 Uhr

Dankeschön für eure Antworten. #winke

Bin so hin und hergerissen. Hab ja zum Glück noch 3 Tage Zeit zum Überlegen bis ich wieder mitm Spritzen anfangen müsste.
Vorher hab ich noch nen Termin in der Kiwupraxis. Werd mich informieren ob sie mir nicht auch dann ne ICSI empfehlen würden. Zahlen müssen wir ja sowieso selbst, da wir nicht verheiratet sind.

Beitrag von aurelia1978 22.01.11 - 11:12 Uhr

Hallo,
ich habe auch schon 4 negative Stimuzyklen mit Puregon hinter mir. Habe PCO, mein Freund ist top fit. Wir machen noch 2 Stimu Runden, die ca bis Mitte März gehen. Danach Pause, im Mai nach Mauritius und danach erste IVF...

Mach noch 2 Stimuzyklen. Du kannst Clomirunden auch nicht mit FSH Zyklen Vergleichen. Die zwei weiteren Runden packst du. Ich bin ganz locker derzeit. Wenn es eben nicht klappt, dann weiss ich wenigstens, dass ich bis zum Urlaub alles gegeben hab. Wenn du jetzt Pause machst kannst du eh nicht 100%ig abschalten vom Kinderwunsch und bist auch nicht 100%ig glücklich.
Also..mach noch 2 Runden, damit man wenigstens statistisch sagen kann, dass es mit der Behandlungsmethode keinen Sinn hat. ODER: schlag deinem Arzt 2 IUIs vor. Vorgang ist ja dergleiche, nur teurer. Macht ja Sinn, wenn dein Freund leichte Einschränkungen hat.
Gruss!!