Und aufeinmal steht man vor den Trümmern des Lebens...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von katti2383 22.01.11 - 08:37 Uhr

Ich weiß garnicht in welches Forum ich meine Situation posten soll! Und so richtig weiß ich nicht wo ich anfangen soll!!!
Ich und mein Partner ( wenn ich ihn noch so nennen kann ) sind seit drei Jahren zusammen. Vor andertalb Jahren haben wir gemeinsam ein Haus gekauft. Alles sch´ön soweit. ImSommer kam von meiner Seite der Kiwu auf. Das ganze kam erhervon mir, aber er hat flei0ug mitgemacht, Sex an den fruchtbaren Tagen, Tempi messen, alles wurd offen gelebt!!!
Seit Weihnachten aben wir Ständig Streit, wollten das üben diesen Monat beenden. Hatten ein einziges mal Sex und das eigentlich vor meinen fruchtbaren Tagen! Es kommt wie es kommen musste, diese waren zwei Tage früher und gestern hielt ich den positiven Test in der Hand!

Gut, wir hatten Streit, die Situation war nicht opimal! Aber hey, wir sind erwachsen und haben gewusst was passieren kann.
Ich hatte ihm dann gestern Morgen einen Brief hingellegt mit dem posiven test. Nachdem nichts kam fragte ich ob er in Ohnmacht gefallen sei? Antwort: Nein, aalles gut, freue mich! Ich liebe Dich!
Mir fällt natürlich ein Stein vom Herzen und ich fange an mich zu freuen.
Gestern Abend dann kommt er nach Hause, schaut schon ganz komisch.
Und dann:

Ich will mich trennen, ich will das wir das Haus verkaufen, ich will einen Vaterschafttest!!!!!!!!!
Ich komme mir wirklich gerade vor wie in einem schöechten Film!!! Er sagt er hat keine Gefühle mehr für mich und das er dachte er könne keine Kinder mehr bekommen und hat deshalb mit mir geschlafen???
Ich kann das alles nicht glauben, stand gestern kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Man denkt das Leben ist perfekt, Arbeit, Freund, Haus, Hund und nun Kind!
Un dann rums!
Das Haus verkaufen, wir werden hier beide mit einem riesen Haufen Schulden dastehen!! Und dann allein mit Kind??
Ich bin völlig durch den Wind und habe ihn gestern nur immer wieder gefrat warum er mir das antut?? Warum er unverhütet mir mitschläft wissentlich das wirein Kind zeigen können!! Und nun stehe ich da, was nun ? Schulden sind schlimm, Am ersten Tag der Schwangerschaft verlassen zu werden ist schlimm, aber beides aufeinmal?? Mein Kopf fährt Karussell! Kann man ein Kind unter solchen Umständen bekommen???
Kann ich ein Kind nicht bekommen was ich mir eigentlich gewünscht habe??
Niemals hätte ich ihm das zugetraut!!!!
Ich weiß einfach nicht wie es nun weiter gehen soll!!!
Danke fürs lesen!
Vielleicht weiß jemand Rat!!!!

Beitrag von lisa1408 22.01.11 - 09:53 Uhr

Guten Morgen,

vielleicht braucht er einfach nur ein paar Tage um sich mit der SS auseinander zu setzen??

Ich kenn ihn nicht und weiss nicht, ob man das gleich ernstnehmen muss was er sagt - aber ich glaube nicht, dass diese Entscheidung gut gurchdacht ist... klingt irgendwie wie eine Panikreaktion

Lass ihm ein bisschen Zeit... vielleicht kannst ein paar Tage zu einer Freundin oder deinen Eltern... lass dich dort auffangen, umsorgen und verwöhnen :-)

Beitrag von dd70 22.01.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

bei mir war es ähnlich....., hatte 2 Fehlgeburten, er wollte angeblich auch Nachwuchs und dann erfahre ich das er mir fremdgeht....
Tja Jahre verschwendet da es nie passte ein Kind zu bekommen( Job, Sebstständigkeit...) und irgendwann ist es dann zu spät. Bin getrennt 40 und nu ist es zu spät für eine Schwangerschaft...
Deshalb überlege es Dir gut ob Du es nicht doch lieber behalten möchtest, denn immerhin ist es von Deiner Seite aus ein Wunschkind.
Bis man einen neuen Partner hat mit dem man sich die Kinderplanung vorstellen
kann gehen die Monate ins Land......


LG und alles Gute

Beitrag von katti2383 22.01.11 - 12:15 Uhr

Ich möchte das Würmchen auch!
Nur wie schaffen, stehe gerade vor einem riesen Haufen Schreben von dem ich vorgestern noch dachte es wäre mein Leben! Wir haben das Haus erst ein Jahr. Werden es nur mit großen Verlust verkaufen können! Und dann??
Wenn ich noch jedem Monat für ein Haus abbezahlen muss was es nicht mehr gibt bleibt kaum geld zum Leben übrig. Ich weiß einfach nicht wie er mir ddas antun konnte!!!!
Warum denkt man darüber nicht nach??
Das Kind ist am 06.01 entstanden, nun haben wir den 22!!! Das kann doch alles nicht sein!

Beitrag von dd70 22.01.11 - 12:20 Uhr

Tja wenn ich das wüßte......Meiner war auch so feige wie Deiner...,warum verstehe ich auch nicht. Anscheinend ist weglaufen einfacher.
Ich würde an Deiner Stelle mal mit jemandem reden der sich damit auskennt. Vielleicht kannst Du ja gar nicht haftbar gemacht werden, weil Schwangerschaft und Mutterschutz.....
Evtl. Montag direkt zur Bank gehen und fragen was für Möglichkeiten es gibt?
Könntet Ihr untervermieten und Du evtl. eine Etage bewohnen??


LG

Beitrag von katti2383 22.01.11 - 12:29 Uhr

Das Haus ist leider komplett offen! Dreieinhalb zimmer mit Galerie. Also weder für mieter noch für WG geeignet. Um das Haus zu vermieten muss erstmal eine neue Heizung rein! Im Moment noch Nachspeicher. Schon allein deshalb wäre ein Verkauf auch schwierig!

Arbeite bei Der Bank,leider gibt es da nicht viele Möglichkeiten. Wenn er die Hand hebt gehören mir sogar 100% der Schulden....Egal ob Schwanger oder nicht!!! Und im Moment traue ich ihm alles zu!
Er ist sogar schon mit seinen Sachen ist gästebad umgezogen!

Beitrag von dd70 22.01.11 - 12:33 Uhr

Mist!!!
Und wenn Du schneller bist als er?? Oder wenn das Haus vermietet wird, damit die Raten gedeckt sind? Vielleicht wollen die Mieter es später erwerben?

Beitrag von katti2383 22.01.11 - 13:37 Uhr

Ich denke nicht das wir das Haus mit der derzeitigen Nachtspeicher Heizung warm vermietet bekommen. Dadurch das alles offen ist bekommt man es schwer warm, ohne kamin sind abends oft nur 16 Grad....!
Das wird kein Mieter mitmachen, vorallem nicht zu dem Preis den wir bräuchten um die Rate zu decken!:-(

Beitrag von dd70 22.01.11 - 13:40 Uhr

Mmhh..., echt schwierig!!

Wäre es denn möglich einen Kamin anzuschließen??

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 12:54 Uhr

Den haben wir, das Haus ansich ist auch wunderschön! Ist ein dänisches Holzhaus, aber eben noch viel zu tun!

Beitrag von dd70 23.01.11 - 13:00 Uhr

War nur so eine Idee.Denn Du könntest es den
ietern ja mit dem Ofen schmackhaft machen...Mehr fällt mir dazu auch nicht ein.
Hast Du für Dich schon eine Entscheidung getroffen ?

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 13:04 Uhr

Zumindest die Entscheidung das ich um ihn nicht mehr kämpfen werde! Das kann ich ihm ncht verzeihen!!!
Morgen Früh gehe ich erstmal zum Frauenarzt!

Wegen dem Baby schwanken meine Gedanken von Minute zu Minute!
Ein Freund steht mir im Moment sehr bei, er hat angeboten mit mir oder auch mit mir und dem Baby eine WG u gründen damit ich das Haus halten kann!
Das ist im moment irgendwie ein Strohhalm, allerdings denke ich auchdas er Gefühle für mich hat! Und ich weiß nicht ob ich das tun kann!!!
Die Gedanken fahren Karussell!
Auch mit meinen Eltern habe ich noch nicht gesprochen! Meine Ma wird furchtbar leiden und ich weiß nicht ob sie es überhaupt wissen soll falls ich mich gegen das Baby entscheide!

Beitrag von dd70 23.01.11 - 13:09 Uhr

Aber das Baby ist doch ein Wunschkind!!!- Zumindest von Deiner Seite aus...Meinst Du Du kommst seelisch mit einem Abbruch zurecht? Du hast doch einen guten Job in dem man gut Mutter und berufstätig sein kann.....

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 13:13 Uhr

Ich weiß nicht ob ich damit klar kommen würde!! Ich denke eher nein! Aber das ist alles so viel im Moment. Bin letzte Woche hatte ich ein geordnetes Leben! Haus, Hund Mann und Kinderwunsch! Und aufeinmal bricht alles zusammen! Unser hund wird von unserem Nachbarn mitbetreut wenn wir arbeiten sind. Auch das müsste wenn ich hier weggehe wieder anders geregelt / bezahlt werden! Ich mein das lässt sich irgendwie lösen, aber das ist einfach so viel.....!!!

Das erste Jahr geht irgendwie. Aber was ist danach?? Nur 30 Stunden arbeiten 250 Euro für einen Krippenplatz, Wohnung und vielleicht schulden vom Haus??

Beitrag von dd70 23.01.11 - 13:19 Uhr

Ja klar ist das viel und ich weiß wie Du Dich fühlst...bei mir kames genauso überaschend. Aber ich hätte das Baby behalten, denn was ist wenn Du nur diese eine Chance hast ein Baby zu bekommen? MAn weiß nie was das Leben bringt und auf einmal ist es vielleicht zu spät?
Was empfindest Du denn für den Freund ? Wäre eine spätere Partnerschaft von Deiner Seite aus möglich?
Er könnte ja "Miete zahlen und Du hast dann die Hälfte der Kosten. Vielleicht geht es ja erst mal so, bis Du klarer siehst.
Dein Mann muß das nicht wissen.Kannst ihm ja sagen das Du das Haus erst mal versuchen willst zu halten....Vielleicht ist er ja darüber froh und zieht sich ganz raus aus dem ganzen...

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 13:40 Uhr

Vielleicht käme eine spätere Partnerschaft in Frage! Vielleicht ist es aber auch nur so weil es im Moment natürlich gut tut wenn man aufgefangen und in den Arm genommen wird!!!
Das würde mein Partner mitbekommen, er weiß das ich finanziell nicht in der Lage wäre das Haus zu halten! Ich kann nicht einschätzen wieer darauf reagieren würde!!
Wenn es die einzige Chance würd ich es behalten! Keine Frage!
Aber unter diesen Umständen wäre ich auch nie schwanger geworden! Hätte ich das geahnt hätte ich verhütet!!

Beitrag von dd70 23.01.11 - 13:44 Uhr

Ja klar das auf jeden fall, aber nun bist Du aber schwanger....
Wie wäre es wenn Du morgen erst mal die Behördengänge erledigst und in Erfahrung bringst welche Möglichkeiten Du überhaupt hast?! Dann kannst Du immer noch zum Frauenarzt gehen und dort alles erfragen/entscheiden.....

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 13:51 Uhr

Ich habe einen festen Job, ausser Kindergeld und Unterhalt ( Mindestsatz ) habe ich nichts zu erwarten! Also im ersten Jahr natürlich das Enterngeld!
Den Arzttermin morgen hatte ich eigentlich gemacht um meinen Mutterpass zu bekommen und ein Utraschall zu machen, bisher hab ich ja "nur " einen Test gemacht!
Allerdings gibt es wenig zweifel das dieser ein falsches Ergebnis gelifert hat!
Danach muss ich zur Arbeit!
Das zweite Jah, da ist die Frage wie es finanziell weiter gehen kann. Und ws mit dem Haus passiert, leider kann das niemand voraussagen!
:-(

DANKE für Deine Ratschläge!!

Beitrag von dd70 23.01.11 - 13:54 Uhr

Ach gern geschehen.., nur leider waren die nicht sehr hilfreich ...
Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute#liebdrueck


LG

Beitrag von tigertatze1205 22.01.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

was Dein Freund da jetzt abzieht ist wirklich unterste Schublade, aber Du kannst es auf jeden Fall schaffen.

Du hast dann eventuell die Schulden, aber für Dich und Dein Kind gibt es dann ja auch einen Selbstbehalt, der nicht unterschritten werden darf.

Was bedeutet, wenn er die Hand hebt, hast Du 100% der Schulden?
Hast Du den Kredit allein aufgenommen?

Ich kann Dir auch nur raten, dass Du Dein Kind behälst, gerade weil Du Dir eines gewünscht hast. Ich glaube nicht, dass Du psychisch damit klar kommst, wenn Du Dich dagegen entscheidest und glaub mir, ein Kind kann einem unheimlich viel Kraft geben.

Ich wünsche Dir alles Gute.
Sabrina

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo Sabrina,
im Moment gehört und das Haus wie der Kredit zu gleichen Teilen! Aber soweit mir bekannt ist haften wir da gesamtschuldnerisch! Das heißt kann er nicht mehr zahlen oder will dann hafte ich für alles!

Seine Familie hat einen eigenen Betrieb und sind sehr eigen wenn es um Geld geht! Da kann man so einiges Mauscheln!

Bin zur Zeit wirklich unsicher!
Habe ich die Kraft das allein durchzustehen??
Ich weiß es nicht, ich werde mein Leben lang mit einem Menschen zu tun haben müssen den ich hasse dafür das er mir das angetan!!!!

Beitrag von tigertatze1205 22.01.11 - 17:03 Uhr

Achso und wie lebt Ihr denn da momentan? Doch nicht mit 16 Grad oder?#zitter

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 12:53 Uhr

Nein, wir heizen mit Kamin zu!

Beitrag von fruehchenomi 22.01.11 - 17:58 Uhr

Ach Mädchen, das ist ja nun wirklich Mist hoch drei. (Nicht böse sein über die Anrede, Du könntest ja locker meine Tochter sein, ich meine es nur nett)
An Deiner Stelle gibts nur eines - SOFORT am Montag zu einem Rechtsanwalt gehen und Dich umfassend beraten lassen. Da kann sovieles schiefgehen......
Du traust ihm zu, dass er einen Offenbarungseid leistet ? Ist er arbeitslos oder macht er sich notfalls ???? Dann umso schneller zum Anwalt.
Ob Du das Kind behalten möchtest oder nicht, diese Entscheidung kann Dir niemand abnehmen.
Es wird garantiert nicht einfach, aber es wird gehen. Heute gibt es Gottseidank mehr Hilfen als zu meiner Zeit. Ich stand 1977 auch da, mit einem Berg Schulden meines Mannes und zwei kleinen Kindern, aber mit einem passablen Job. Und ich habs geschafft - es war nicht einfach, das sicher nicht..
Aber wenn ich heut so meine Kinder anschaue, was aus ihnen geworden ist, muss ich sagen - pfeif auf den Vater (der lebt sowieso nimmer), ich bin froh, dass ich die beiden habe.
Aber ohne juristische Beratung gehts auf keinen Fall !
Ich wünsche Dir ehrlich viel Kraft und Mut und alles Gute !
LG von Moni

Beitrag von katti2383 23.01.11 - 12:59 Uhr

Die Ansprache Mädchen ist völlig O.K.! Ein bisschen fühle ich mich zur Zeit auch so! Ziemlich hilflos!

Diese Entscheidung istso verdammt schwer!
Man muss jetzt entscheiden ohne zu wissen wie es weitergeht! Was mit dem Haus wird!
Das Problem ist wir sind nicht verheiratet! Ein Anwalt wird mir da wenig helfen können!
Da kann man nur zu einem schlichter und die lassen sich gut bezahlen! Letztenendes können wir das Haus beide allein nicht halten und es bleibt nur der Verkauf! Aber das wäre finanziell eine Kastatrophe!

Ein Freund von mir der im Moment sehr für mich da ist hat mir angeboten mit mir und den Kind hier eine Art WG zu gründen damit ich das Haus behalten kann!
Aber kann man sowas machen?
Ich denke das er Gefühle für mich hat und im Moment dreht sich einfach alles!
Würde mein Partner das überhaupt mitmachen??
Nein, er ist nicht arbeitlos, aber selbstständig in einem Familienbetrieb und dort kann man viel mauscheln was auch gern schon getan wird! Sein Bruder hat auch ein Kind und dort konnte ich das teilweise miterleben!
Ich hätte ihm diese Situation im Lben nicht zugetraut, und ganu deshalb kann ich im Moment auch nichts ausschließen!:-(

  • 1
  • 2